Was nun los?

  • Hallo zusammen!


    Ich habe gestern abend meine ersten 2 Völker bekommen (Zander 12Rähmchen). Nun habe ich diese gestern Abend in meinen Garten gebracht und Flugloch auf und Gute Nacht gesagt.
    Heute Morgen um 9.30Uhr bin ich dann in den Garten gefahren und sah schon vom weitem das um die 2 Beuten die hölle los ist. Nach 2 Stunden wurde es dann etwas Ruhiger aber dann kam ich an die reihe. 3 mal wurde ich gestochen aber ich war 8-10m HINTER den Beuten.
    Ist das normal das die jetzt nach dem umsetzen und Standortwechsel etwas Agro sind?


    Würde mich über eine Antwort sehr freuen


    LG Mario

  • Also nach meinen bescheidenen Erfahrungen sollten die Bienen eine Nacht nach dem Umsetzen wieder "völlig normal" sein. (Ausser Du hast Sachen mit den Völkern angestellt, von denen wir hier nicht schreiben wollen).
    Wenn Deine Damen also jetzt so "stichig" sind, würde ich das als "dummerweise normal für das Volk" bezeichnen... (Oder Du hast ein ziemlich intensives Parfum aufgelegt)
    Schau noch mal morgen auf das Volk, wenn die noch immer so ausflippen würde ich der Königin den großen Daumen zeigen... (Matsch)


    Wir können üblicherweise 1 Meter VOR der Beute stehen und werden schlimmstenfalls von den heimkommenden dicken Brummern umgeflogen, weil sie so vollgeladen anscheinend die Richtung nicht schnell ändern können. Stiche gibt es eigentlich nie.

  • Hallo an alle,


    wollte auch gerade nachfragen. Was heißt richtig was los. Hat vielleicht einer den anderen geplündert?


    Normalerweise kann man nach dem Umstellen in der Nähe sein ohne gestochen zu werden.


    Es sei den, man fährt an einem schwülen Sommerabend das 20 mal mit dem Rasenmäher vorbei.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • die sind heute morgen um die Beuten geflogen wie Irre und es war schon sehr seltsam und sehr viele. Wie gesagt hat es sich später etwas gelegt. Pollen haben sie gebunkert.
    Oder kann es sein das sie vorgestern auch noch umgesetzt wurden und das dies etwas mit dem wetter zu tun hat denn es ist schon seit heute morgen leicht schwül.


    Angestellt habe ich nix. Sie wurden vorgestern umgesetzt und gestern Abend von mir aufgestellt. Hab noch nicht mal nachgeschaut heute.


    lg Mario

  • Hallo Mario,


    also Räuberei hört nicht auf, bevor die Beute leer ist. Das geht bis zum letzten Tageslicht und gleich am nächsten Morgen weiter.


    Wenn sich 2 komplette Völker neu einfliegen, sind das schon eine Menge Bienen. Die haben aber eigentlich anderes im Sinn, als um sich zu stechen. Die fliegen sich friedlich ein; in immer größer werdenden Kreisen um den neuen Standort.


    Hast Du denn gesehen, wie viel Futter die Völker zur Verfügung haben?


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Ja habe ich. Futter war ok denn der Imker von dem ich die habe hat sogar noch eine volle Waabe rein.


    Oder es ist ne Kröte unten reingekommen ;) stehen genau da wö die Kröten wandern.


    Lg Mario

  • Hallo zusammen!
    Also ich war vor ner knappen Stunde noch mal da. Hab mich erst mal eingepackt :wink: da ich keine lust hatte jetzt am Abend noch eine verpasst zu bekommen.
    Futte Königin is alles da. Ich sollte morgen mal die Zeite Zarge aufsetzen denn die Beuten sind unten voll die müssen heute dampf gegeben haben.
    Und die Damen waren ganz Friedlich keine Probleme gehabt.


    LG Mario

  • Hallo Mario.
    hast Du einen Paten? Ich habe das dumpfe Gefühl Du solltest die nächste Zeit mit einem Paten an die Bienen gehen.
    Gestern die Bienen umgesetzt und an einem neuen Platz aufgestellt. Und wie oft hast Du heute die Völker aufgemacht und nachgeschaut?
    Lass die Völker die nächsten Tage in Ruhe und sich Dir Hilfe.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Ich hab nur vorhin aufgemacht um zu schauen ob wirklich futter da ist. Ich bin eh nich der der immer da ran geht. Warum auch.
    Morgen werde ich den 2. Brutraum aufsetzen und am Mittwoch schaut mein Pate mal drauf was da sache ist. Aber wie ich geschrieben habe waren die Damen jetzt am Abend ganz normal so wie ich es ´bei anderen Imkern schon gesehen habe.


    Noch etwas!
    Die Völker wurden vorgestern in meine Zargen gesetzt und gestern habe ich die am Abend abgeholt und nach 30min Autofahrt an ihren jetzigen Platz gestellt.


    Was ich mir vorstellen kann das die Damen heute Morgen erst sich eingeflogen haben und auch durch das wetter und anderen Platz etwas gestresst waren. (Vermute ich jetzt mal). Lass mir gerne auch andere meinungen sagen.


    LG Mario

  • Hallo Mario!


    Es liegt am Wetter! Meine sehr braven Damen haben mir heute im Vorbeigehen oder Vorbei-Stehen (wie immer:-D) auch einen Stich in die Stirn verpasst!


    Hab heute abend zwei Völker an ihre neuen Besitzer umgesetzt - die Käuferin bekam gleich einen Stich ans Auge. Sorry falls Sie mitliest- die sind sonst wirklich brav!
    Ich hab se umgesetzt ohne Schutz - kein Stich - mich kennen sie halt.:cool:


    Vg Ruth

  • An manchen Tagen sind sie halt ungnaediger als an anderen. Schwueles Wetter ist ja bekannt.


    Bzgl. der "hoelle los", waere die Frage: wie sind sie aufgestellt? Wenn sie direkt nebeneinander mit weit offenen Flugloechern in die selbe Richtung stehen, dann koennen beim Einfliegen schonmal Irritationen und unnoetige Aufregungen eintreten.


    Vermutlich war es nur, dass sie bestimmte Umstaende beim Umzug einfach nicht gut fanden und Dir das mal "stecken" wollten.


    Der Neuimker muss auch erst lernen, wie er sich fuehlen muss, um nicht gestochen zu werden.
    Die Bienen werden da ein perfekter Lehrmeister sein.

  • Hallo Ruth


    Lustig fand ich es schon das ich gestochen wurde. Denn mann stelle sich vor das man sich 2 Jahre darauf vorbereitet auf das Imkern und auch schon bei 2 Anderen Imkern war und auch mal etwas geholfen hatte und dann Nie einen Stich bekommen hatte. Nun hab ich meine eigenen und Grab im garten die Erde um und bekomme eine verpasst und bin einige Meter weit hinter den Beuten. Mein Vater der mir beim Umgraben geholfen hatte lachte sich schlapp.


    Nachtrag!
    Ja die beisen stehen nebeneinander und haben die Fluglöcher ganz offen. Soll ich die Morgen abend etwas Verkleinern? Wenn ja soll ich diese verkleinerung an den zusammenstehenden seiten machen?



    Für den neuen Besitzer deiner Völker ist es ja dann auch ein netter Einstieg.


    LG Mario

  • Ich hab nur vorhin aufgemacht um zu schauen ob wirklich futter da ist. Ich bin eh nich der der immer da ran geht....
    Morgen werde ich den 2. Brutraum aufsetzen und am Mittwoch schaut mein Pate mal drauf was da sache ist.....
    Die Völker wurden vorgestern in meine Zargen gesetzt und gestern habe ich die am Abend abgeholt und nach 30min Autofahrt an ihren jetzigen Platz gestellt....


    Hallo,


    äh, das ist aber jetzt nicht Dein Ernst? :lol: Ist vielleicht ein bißchen viel, oder?


    Ich finde das so was von normal: Die waren frisch am neuen Platz, das erste mal raus nach dem großen Gerüttel der Fahrt und der Ein- und Ausladerei.
    Die haben sich nach Kräften eingeflogen, mehr nicht. Wenn das kräftige Völker sind, ist da die Hölle los um die Beuten.


    Nach so einem Ablauf wäre ich auch erstmal völlig hoscha und auch ein wenig zickig :wink:


    Jetzt ist alles normal und ruhig, das paßt auch.
    Ich würde sie aber mal ein paar Tage in Ruhe lassen. Imkerstechen kann man auch ein bißchen antrainieren: durch reichliches Nerven :p


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper