Bienenbeuten aufstellung

  • Hallo


    Ich habe eine Frage bezüglich der Aufstellung der Beuten.
    Die Beuten sollen ja mit dem Flugloch bei Gelegenheit in Richtung Süden zeigen.


    Ich habe einen Ablegerkasten wo auf jeder Seite eine Öffnung ist. (Ablegerkasten für 4 Völker)
    Sollte man diesen eher nicht verwenden??


    mfg


  • Die Beuten sollen ja mit dem Flugloch bei Gelegenheit in Richtung Süden zeigen.


    Ich habe einen Ablegerkasten wo auf jeder Seite eine Öffnung ist. (Ablegerkasten für 4 Völker)
    Sollte man diesen eher nicht verwenden??


    Hallo Patrick,
    kein Problem für die Bienen, die fliegen in alle Richtungen aus...


    LG


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo Patrick,
    wenn nach allen vier Ausflugseiten ausreichen Platz (2m +) für An-und Abflug ist gibt es keinen Grund diesen Ablegerkasten nicht zu verwenden. Es gibt Aufstellungen von Imkern (z.B. Bruder Adam) die generell 4 Völker so aufstellen, dass jedes Flugloch in eine um 90 grd versetzte Richtung geht.


    Beispielbild; nicht aus meiner Imkerei.
    Gruß Eisvogel


    Nachtrag: Schlechtes Beispielbild, bei dieser Ausfstellung flogen die Bienen, nur nach zwei Seiten aus. Aber mit etwas Vorstellungskraft kann man meine Beschreibung oben auch auf dieses Bild übertragen.

    Bilder

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eisvogel () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Würden bei der Aufstellung nach Eisvogels Bildern die Bienen nach allen Seiten fliegen, dann wären sie nur mit Gummistiefeln bearbeitbar. Adam u.a. haben eine Lücke zwischen den Beuten.


    Remstalimker


    Hallo Eisvogel,
    dein Landesvorsitzender hat gestern beanstandet, dass bei unserer Konferenz keine Hymne gesungen würde. Sein Problem, er wusste nicht, dass er sich im ehemaligen Preußen (Hohenzollern) sich befand:oops:, welche jetzt aber zum Regierungsbezirk Südbaden gehört. Dies freut die Imker aus der Gegend auch nicht, weil die Faulbrutsanierung schon über 7 Jahre sich hinzieht. Der Dr. aus Freiburg sucht wohl die letzte Spore. Passiert ist ihm nichts, denn er ist ein gern gesehener Gast:lol:


    Dieses Smiley, weil ich nur Frauen küsse


    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Remstalimker,
    ja die Erinnerung vereinfacht manchmal das Gesehene. Ich habe mir eben das ADAM-Bild nochmal betrachtet und auch die Lücke zweifelsfrei erkannt.


    Dem E.H. hätte ihr ruhig das "Badnerlied" singen können, nach dem ihr im RP Südbaden getagt habt; schon klar es trotzdem Württemberger Hoheitsgebiet.


    Zur Thema Faulbrutsanierung, ich bin sehr froh, das wir in B-W das BSV-System haben mit dem Dr. Freiburg und nicht wie in anderen Bundesländern Futterwaben abkratzen müssen, denn die suchen wirklich die letzte bzw. einzige Spore im Volk.
    War etwas viel OT; ich hoffe man verzeiht mir.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Eisvogel, der Doc aus Freiburg ist aber wirklich ein Problem. Frage mal die Berufsimker aus Südbaden. Er sucht dort die letzte Spore. Jetzt noch etwas OT. Wir singen keine Hymnen. weil wir die DM hatten. So habe ich es meinen Schülern beigebracht. Aber so gefuchst hätte es mich schon, der Versammlung das Württemberger Lied ein zu üben. So eine Viertelstunde hätte ich gebraucht.. Aber da hätte es das Hohenzollernlied sein müssen. Zum Schluss, der E.H. hatte Glück, weil er Maultaschen gegessen hatte. Mein Gulasch lag heute Mittag auf der Wiese.


    Entschuldigung, das musste ich dem Eisvogel sagen

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Patrick,


    ich habe letztes Jahr einen starken Ableger (auf 22 Waben) aus Platzmangel in ca. 30 cm Abstand vor die Balkonbrüstung stellen müssen. Nach vorn also Balkonbretter, links Hauswand, und nach rechts konnten sie ausfliegen. Das geht zur Not auch. War aber natürlich nicht optimal und hält die Flugbienen bei der Arbeit auf.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Hallo und guten Tag!


    Auch ich habe viel darüber gelesen und konnte nun meine eigenen Erfahrungen machen.
    Die Bienen, welche die frühe Morgensonne vom Osten her bekommen, fliegen eher, als jene, welche eher die Mittags-oder Abendsonne erhalten.
    Umgekehrt fliegen dann die früh Beschienenen am Abend eher wieder zurück.
    Was bedeutet: "egal" ;-)

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Ja, da habe ich miche twas dämlich ausgedrückt:
    Die früh Beschienenen fliegen nicht mehr so spät aus, wie die noch spät Beschienenen.

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Ja, sie kriegen auch die ganz früh am Tag blühenden Trachten mit - Buchweizen honigt z.B. nur zwischen etwa 6-9 Uhr, und Calendula ab 9.
    Google mal nach "Pflanzenuhr":wink:
    Nachtrag: oder "Bienenuhr"

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen