Völkervereinigung von Altvolk und Ableger bei Dadant

  • Hallo,
    ich mache mir nach der gut verlaufenen Auswinterung Gedanken über eine Völkervereinigung.
    Ein Volk mit einer 11er Königin hat sich bis jetzt recht mickerig entwickelt, während ich noch 2 Reserveableger habe, die wesentlich stärker in der Entwicklung sind.
    Ich würde das Volk mit der alten Kö. gerne mit einem Ableger vereinen.
    Wäre es möglich, einfach die 6 vollbestetzten Waben des Ablegers in das kleinere Altvolk(12er Dadant) zu hängen?Evtl. Schied dazwischen? Ähnliche Vereinigungen habe ich zwar schon öfter mit Erfolg gemacht, nur ließ ich dann die Bienen entscheiden, welche Königin überlebt. Jetzt will ich natürlich die 12`er Kö aus dem Ableger erhalten.
    Kann ich mich darauf verlassen, dass die junge Kö sich durchsetzt? Oder habt Ihr eine andere Idee?



    Grüße,
    Björn

  • Hallo Josef,
    ich hatte die Befürchtung, das dann der weisellose Altvolk-Anteil sich evt. lieber eine neue Kö ziehen würde, als die Ablegerkönigin anzunehmen, bzw. dass die Ablegervolkkönigin abgestochen würde. Aber wahrscheinlich würde letzteres eh nicht geschehen, da sie gut von ihren eigenen "Leuten" geschützt würde oder? Aber aus Deinen Worten entnehme ich, das diese Angst wohl unbegründet ist?
    Hat sich das Einschlagen der Arbeiterinnen des Spendervolkes, statt des Zusammenhängens als ebenso sinnvoll erwiesen?
    Viele Grüße
    Björn

  • Hallo Björn,. Du solltest dein weniges kaum wissen über Bienen ganz schnell vervollständigen. Imkerkursus ist sinnvoll. Hallo es ist Frühjahr da kann ohne Probleme vereinigt werden und zusammenhängen ist sinnvoller als einschlagen verursacht nicht solche Unruhe.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Josef,
    danke für die inhaltlich hilfreichen Hinweise.
    Dass ich Dir gleich als kaum-wissen-Depp erscheine, finde ich schade, ich hatte das bei meiner Fragestellung auch schon befürchtet. Das zeigt mir wieder, dass man(hier) bloß keine "dummen" Fragen stellen darf.

  • Hallo Björn. Deine fragen in den Vorpostings nach fünf Jahren imkern lassen mich zu diesem Schluss kommen. Nach fünf Jahren müstest Du mit deinem imkerwissen meiner Meinung nach weiter sein.


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo Björn,


    so mache ich das, bis jetzt immer mit Erfolg: Zu erst die alte Kö entfernen und Platz für die 6 Waben des Ablegers schaffen, dann die 6 Waben des Ablegers im Block neben das alte Volk einhängen. Vor allem beim Ableger keinen großen Stress verursachen, die Ordnung der Waben nicht durcheinander bringen, höchstens unbesetzte Randwaben entfernen. Ist unwahrscheinlich, aber wenn die junge Kö (wegen der Störung) auf der Kontaktseite sein sollte, kannst du warten, bis sie in die Ablegergassen rein geht. Ruhig und beim Ableger ohne Rauch arbeiten, dann würde es schon klappen.


    LG Salsero

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Hallo Björn. Deine fragen in den Vorpostings nach fünf Jahren imkern lassen mich zu diesem Schluss kommen. Nach fünf Jahren müstest Du mit deinem imkerwissen meiner Meinung nach weiter sein.


    Ich finde solche Bemerkungen unmöglich!:evil::evil:


    Gruß Ralph

  • Hallo Josef,


    Björn fragt, weil er sich nicht sicher ist. Deine zweite Antwort ist nicht wirklich hilfreich und freundlich. Bitte versetze dich häufiger in die Haut des Fragenden bevor du deine Antworten abschickst. OK?


    Moderierende Grüße
    Reiner


    Hallo Björn,. Du solltest dein weniges kaum wissen über Bienen ganz schnell vervollständigen. Imkerkursus ist sinnvoll. Hallo es ist Frühjahr da kann ohne Probleme vereinigt werden und zusammenhängen ist sinnvoller als einschlagen verursacht nicht solche Unruhe.


    Gruß Josef

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space