Beute versetzen

  • Hallo Allerseits,
    heute war ja schon super Flugwetter (bei Köln).
    Leider ist mein Nachbar nicht so ein begeisterter Bienenfan bzw. seine Frau... deshalb hab ich die Beute heute so um zehn Meter von seinem Garten weg gestellt. Ich hab dabei das Flugloch mit Tannenzweigen bedeckt, hab die Methode hier im Forum gelesen.
    Meint ihr das reicht so von der Bedeckung?
    Ps: Ja das ist ne Bienenkiste :p



  • Hättes es ja schon vor ein Paar Tagen machen können, dann hättes Du dir den Zirkus mit den Ästen ersparen können. Du weißt es sicher nicht erst seit Heute das die Kiste versetzt werden sollte. Und dann solltest Du Abdeckung so ändern das kein
    Wasser mehr unter die obere Abdeckung laufen kann.


    Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Leider ist der Zirkus doch nötig, denn genau heute hat sich wegen dem regen Flugbetrieb seine Frau aufgeregt, für den Herren war das das ganze letzte Jahr kein Problem, seine Frau hatte es einfach nicht bemerkt... ja ich finde es auch komisch die Kiste ein ganzes Jahr nicht zu bemerken.
    Hätte ich das vorher gewusst hätte ich die auch schon vorher verstellt, übrigens hatten die sich in den letzen Wochen schon mal eingeflogen, als das Wetter besser war.

  • Hallo Freeky,


    ich glaube, Marion sagt immer, die Zweige müssen in das Flugloch, nicht davor (und Beute gut durchschütteln und damit die Illusion vom fallenden Baum schaffen). Das ist wohl ein ganz wichtiger Aspekt. Lies die Beschreibung für diese Methode doch noch mal genau nach, damit nichts schief geht. Wenn die Bienen an den alten Standort zurückfliegen und finden keine Beute, hast Du noch mehr Stress mit Deiner Nachbarin.


    LG Olivia

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene:

  • Hey,


    ICH sag das nicht, ich plappere das höchstens nach oder verlinke das :lol:. Denn vorgestellt hat das Procedere die Sabi(e)ne! :p_flower01:


    Aaaber: Ich sehe da Fichtenzweige, dann sehe ich im Flugloch nochmal Salbei (?). Das sollte reichen, wenn es schön eng ist und die Bienen sich da durchwurschteln müssen.


    Typisch: Ohne Bewuchs und mit Flug fällt`s auf einmal auf.
    Und meckern über etwas, was schon letztes Jahr proplemlos stattgefunden hat.... :roll:


    Und:
    Ich sehe da dooofe, dooofe "Werbung", wenn ich die Bilder anschauen soll!
    Man kann die schön hier einbringen, wenn man zur Spenderbiene geworden ist.


    Das ist wie nur einmal im Jahr ein Buch kaufen und das ganze Jahr drin lesen - aber immer was Neues :daumen::Biene:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hey Freeky,
    ich kann das auf dem Bild nicht genau erkennen, es ist wichtig, dass die sich aus dem Flugloch rausquetschen müssen.
    Also Loch verstopfen, nicht Beute verzieren.


    Ich habe erst neulich Bienen um ca 15 Meter verstellt, nachdem sich einige schon eingeflogen hatten.
    Die haben dann an der alten Stelle der Beute verzweifelt rumgesucht, und ich hatte mich, ob der Temperaturen schon drauf eingestellt, dass ich die Abends alle einsammeln müsste um sie vorm erfrieren zu retten und in die Kiste zurückbefördern müsste. War aber nicht so, die schlauen Mädels haben selbst zurück gefunden. Das mit dem Beute durchschütteln habe ich übrigens nicht gemacht, war mir zu heikel, weil es noch zu kalt war.


    Viel Glück und friedliche Nachbarn wünscht
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • @ Marion: Verstehe was du sagen willst. Aber falls dich online Werbungen nerven, rate ich dir, das kostenlose Programm "Ad block" zu installieren - danach kommen da und auch ansonsten keine Werbungen und Popups mehr, außer du läßt es manuell zu ;-)


    @ Freaky: Tsja, die lieben Nachbarn. Habe von der Methode hier im Forum auch schon mal gelesen und fand sie ziemlich süß... hab aber noch nie Fotos davon gesehen. Vllt kannst du ja mal berichten wie es lief, dann wissen auch wir in diesen Dingen ungeschulten, ob das so reicht oder net.

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.

  • ...deshalb hab ich die Beute heute so um zehn Meter von seinem Garten weg gestellt. Ich hab dabei das Flugloch mit Tannenzweigen bedeckt, hab die Methode hier im Forum gelesen.
    ....


    Das Thema interessiert mich, hast du nen Link für mich?? oder kann Sabi(e)ne sich mal dazu äußern?

  • Das Thema interessiert mich, hast du nen Link für mich?? oder kann Sabi(e)ne sich mal dazu äußern?


    Oder Du suchst wie schon vorgeschlagen hier im Forum nach "Umstellen auf kurze Distanz"...
    Ist auch ganz einfach, das Thema wurde von Sabiene geöffnet.

  • @ IamEdHahne


    Zitat

    Verstehe was du sagen willst. Aber falls dich online Werbungen nerven, rate ich dir, das kostenlose Programm "Ad block" zu installieren


    Damit unterstützt Du diese Community und auch dieses Forum in grandioser Art und Weise.
    Schon mal darüber nachgedacht warum oft Werbung gemacht wird? Genau, weil jeder möglichst alles umsonst möchte und das leider nicht immer so geht ;-)


    Beste Grüße
    Hartmut