Brut und Volkstärke

  • Hallo,
     
    ich möchte mal nachfragen wie es bei Euren Bienen im Moment mit BRUT und VOLKSTÄRKE aussieht.
     
    Ich habe am 4.4. alle meine Völker nachgesehen und festgestellt, daß z.Zt. nur wenig auslaufende Brut zu sehen ist, aber keine Stifte oder Maden!
    Also haben meine Königinnen allesamt Mitte/Ende März aufgehört, Eier zu legen.
     
    Entsprechend klein sind die Völker, sie besetzen max. 1/2 Brutraum.



    Wie ist das bei Euren Völkern?

  • Hallo gate-au,


    bei uns (nähe Dessau, Sachsen-Anhalt) ist es seit langer Zeit viel zu Kalt zum Fliegen. Nun, ich kontrolliere wöchentlich durch Lauschen, ob noch alle leben. Vorige Woche lebten noch alle. Jetzt zu kontrollieren und das Brutnest anzuschauen usw. halte ich für unnötig. Was sollte ich auch jetzt ausrichten können. Unruhe brauchen die Bienis jetzt bestimmt nicht. Ja, ich bin auch neugierig - dies nützt aber nichts. Schau nicht so oft rein, übe Dich in Geduld!


    Gruß Schwärmer:daumen:

  • Bei 5 von 10 Völkern kein Kondenswasser (=keine Brut??) mehr. Bei dem Rest wenig Brut. Die Völker, die Ende Februar in Brut gegangen sind, sind merklich geschrumpft. Das eine Volk, das damals nicht in Brut gegangen ist, das ist stark geblieben und besetzt die gesamte Zarge. Scheint schlauer zu sein als die anderen.


    Gruß Ralph

  • Hallo


    Bei den Magazinen 1,5 DNM sieht es gut aus, aaabeer bei den HBB, hoffe ich jeden Tag mal eingreifen zu können, die Völker sind sehr schwach und viel Totenfall. Ich denke Vereinigen wird die beste Lösung sein, bei uns liegt noch Schnee. Dienstag sollen 9°C werden, hoffentlich.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo,


    es ist zwar kalt hier aber Anfang März konnte ich einengen. Es gibt Anzeichen für fleißiges Brüten, sie verbrauchen auch passend dazu und die Volksstärke hat bereits zugenommen.
    Bei den Wirtschaftsvölkern kann/muß ich wohl als nächstes den HR geben.
    Reingesehen hab ich allerdings noch nicht wieder.
    Deshalb leider keine Angaben zum Brutumfang. Volksstärke bei den o.g. Kandidaten lt Windel: 6 volle Wabengassen Dadant, auch hinter dem Schied wird gearbeitet in Sachen Futter umtragen.


    hochzufriedene Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo zusammen,


    ich bin vorhin auch um meine Beuten herumgeschlichen... Die Fluglöcher waren einigermaßen frei, nur wenige Völker haben Kondenswasser auf der Windel - scheinbar wirklich die Brut ausgeräumt, die Wachskrümel sind über die ganze Zargenfläche verteilt - scheinbar Futter in allen Gassen gesucht...
    Mal schauen. Vielleicht kann ich ja am Dienstag oder Mittwoch in die Beuten gucken.


    Gruß Jörg

  • Heute durch ankippen Gewicht kontrolliert. 9 von 12 Völkern sitzen sehr Dicht in Wintertraube. Bei 3 Völkern ist die komplette Obere Zarge besetzt und die Wintertraube scheinbar aufgelöst.Waren sehr munter und geschäftig. Es liegt noch vereinzelt schnee.Morgen Früh werde ich die beheitzte Tränke aufbauen und programmieren .Da die Temperaturen Flugwetter in der kommenden Woche versprechen.:daumen::-D


    Viele Grüße aus dem Harz


    Alex

  • Gestern haben wir im Verein 3 "Schauvölker" durchgesehen. Scheinbar sind alle 3 über die kalten Tage im März aus der Brut gegangen. Keine verdeckelten Brutflächen, dafür offene Brut in allen Stadien.
    Und ich dachte immer wenn die Immen einmal loslegen, dann sind sie durch keinen Kälteeinbruch zu stoppen?!....so lernt man nie aus.
    Insgesamt sahen die Völker gut aus und hatten noch reichlich Bienenmasse..
    nun kann der Frühling kommen! :lol:

  • Ich habe heute meine Völker kontrolliert: Ergebnis:
    So gut wie keine verdeckelte Brut. Dafür aber zwei bis drei Waben pro Volk mit Stiften. Bienenmasse ist ok. 6 - 7 Wabengassen gut besetzt.
    Weiß nicht recht was ich davon halten soll. Habe eigentlich mit mehr Brut gerechnet. Scheint als habe ich vernünftige Bienen die bei frostigen Temperaturen nicht brüten. Entsprechend dazu habe ich mehr als reichlich Futter. Schon ein komisches Jahr... letztes Jahr hatte ich zu dieser Zeit 6 Brutrahmen.
    Da aber nun sehr viele Stifte vorhanden waren denke ich dass die Völker mit dem kommenden wärmeren Wetter richtig durchstarten. Wird ja auch Zeit... :daumen:


    LG


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Ich konnte heute teilweise eine Revision machen. 4 Wochen Schnee und Kälte haben die Bienen völlig aus der Brut gehen lassen. Auch die Eingeengten von vor über 4 Wochen haben nur paar Brutzellen. Zum Glück haben alle noch genug Futter. Das Problem ist, das die nächste Brut erst in 21 Tagen ausläuft. Da ist die Frühtracht schon voll im Gange. Also ADEE Frühtracht! Der letzte Schnee ist immer noch nicht von den Feldern und nicht mal die Güllebabser trauen sich raus.
    Gruß Peter

  • Ich werde die Bienen von drei Völkern vereinen, sonst wird das nix mit der Frühtracht. Wir haben sonst nichts anderes, also muß was passieren. Der Rest wird zu Ablegern verarbeitet. :roll:

  • Ich habe heute auch endlich mal die Völker ein wenig angeschaut. Alle meine Völker sitzen auf einer Zarge. Fünf haben recht stark ausgewintert und besetzen die Zarge recht gut. Die anderen besetzen eher nur drei bis sechs Waben. In den nächsten Tagen wird die Weide blühen und es scheint ja nun anhaltend mild zu bleiben.
    In zwei bis drei Wochen wird die Kirsche blühen und dann sollten ja wohl die Honigräume drauf. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt für den zweiten Brutraum? Kommendes Wochenende?
    Meine Bienen sind anscheinend erst seit wenigen Tagen wieder in Brut. Das heißt, die ersten neuen Bienen werden erst etwa zeitgleich mit der Kirschblüte schlüpfen. Warte ich dann bis dahin ab und setze beide Räume gleichzeitig auf?
    Grüße, Jogi

    "Er (der Mensch) nennts Vernunft und brauchts allein, um tierischer als jedes Tier zu sein"
    J.W. Goethe

  • Echt, Bernhard?
    Meinst Du, sogar 2 in 1 würde nicht reichen?
    Du bist ja phänologisch schon wesentlich voraus. Wie lang hast Du denn noch bis voll Frühtracht so ungefähr?


    Jetzt bin ich am grübeln, aber bringt aktuell eh nix.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Reicht nicht. Die Völker waren nie stark in der Brut und das holen die nicht so schnell auf. Im Gegenteil kommt jetzt erst noch mal ein Knick nach unten. :mad:


    Im vergangenen Jahr hatten sie jetzt schon den ersten guten Eintrag. 27.3.2012 habe ich mir notiert. Wir hatten jetzt am Sonntag, den 7. April 2013 erst mal einen zweiten Reinigungsflug! Die Blüten jedoch stehen in den Startlöchern. Ich geh davon aus, daß spätestens in der zweiten Maiwoche es richtig losgeht. Zumindest bei uns Norditalienern. :wink: Das sind gute 40 Tage. Wenn das, was jetzt als Brut in den Völkern drin ist, diese Tracht sammeln soll...na dann gute Nacht.