Heute Abend NDR schauen

  • Mein Schwiegervater fing mit 20 Schweinen an, so erzählte er es mir 1982 am Flughafen Riem. 20 Jahre zuvor, also 1962.


    Er hatte weder Land noch Geld.


    Er schaffte es innerhalb von 20 Jahren zu einem der größten Milchlieferanten Irlands zu werden, mit über 200 ha Grund.


    Das schaffte er, mit Arbeit, Willen, Fleiss und Geschick und das einarmig.


    Bei allem Respekt, den ich vor ihm hatte, reiste er mit geflicktem, kariertem Anzug und Käppi, durch ganz Europa, mit einem Koffer aus den 50igern, der nicht mehr schloss, zugehalten von einem Kälberstrick. (als höheres Tier vom Irischen Bauernverband)


    Nach seinem Tod, erbten die 3 Söhne, meine Schwager.


    Vor 15 Jahren wurde einer der größten Höfe Irlands verkauft!


    Wenn Ihr die Sendung gesehen habt, dann werdet Ihr nachdenken müssen.


    Und denkt an die letzten Worte des Landwirtes!


    Griass Simmerl

  • Habe die Sendung gerade in Eins plus gesehen. Oh, man kann gar nicht soviel essen wie man k...... möchte!!!!! Nur noch Geldgier und Lobbyismus. Haben die alle keine Kinder, die mit dem Sch.., den sie verzapfen, noch länger leben müssen?? Werte, Moral spielen heute keine Rolle mehr. Irgendwie muss das Gewissen völlig abhanden gekommen sein, durch zuviel PSM oder GVO?? :evil:
    Wir haben gestern abend 3Sat gesehen: eine Doku von Michael Moore über Kapitalismus. Da gab es den gleichen Mist. Alles verflochten, verwoben, verfilzt und untragbar. Mit normalem Menschenverstand nicht mehr zu erfassen, was das für ein Sumpf ist.
    Oder habe ich bloß gerade eine schlechte Phase? Winter-Blues?

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Jetzt war das Bienensterben heute abend schon mehrmals in unseren Landesnachrichten zu sehen und dass Pestizide dafür verantwortlich wären. In der Zeitung war ei n großer Artikel. Im Augenblick ist es wieder verstärkt in den Medien und damit im Gespräch!! Auch die Ursachen!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Klar sind die immens, denn so nebenbei saßen in Hohenheim bei der Anfängerveranstaltung über 500 Interessierte! Wenn die alle mit Völkern anfangen wollen, dann prost Mahlzeit. 2 Imkervereine in meinem Umkreis machen Anfängerschulungen mit je über 30 Teilnehmern. Das boomt im Moment. Aber da denke ich eher, dass das ne Modeerscheinung sein wird und auch es wieder abebbt, wenn diese Anfänger merken, dass sie jährlich erstmal Verluste ausgleichen müssen.

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • Dabei sind es ja diejenigen (alter Meister v. +zu Hohenh.) die der Meinung sind, dass Bienen halten nicht schwierig ist und wenn Völker sterben der Imker hinterm Kasten schuld ist.


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Beim Brakieren kommt es darauf an durch geleut, den Hasen ohne Hatz in seinen in seinen Bau zu treiben.
    Es gab viel geleut und der alte Hase war wieder mal in seinem Bau ;-)).


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Jetzt war das Bienensterben heute abend schon mehrmals in unseren Landesnachrichten zu sehen und dass Pestizide dafür verantwortlich wären. In der Zeitung war ei n großer Artikel. Im Augenblick ist es wieder verstärkt in den Medien und damit im Gespräch!! Auch die Ursachen!


    Hallöchen,


    ja,ja und dann kommt die Pia und alles ist der Größte Schwindel!!

    Wer hinfällt und nicht wieder aufsteht , der hat schon verloren.

    ( von mir ;-) )


    Gruß

    Heike