haben wir es geschafft ?

  • Moin miteinander!


    Hier blüht die Salweide jetzt voll und es schwellen die Süßkirschenknospen sichtlich.
    Die Bienen tragen z.T. schon sehenswerte Nektarmengen aus der Weide ein und auch der Bautrieb beginnt zu erwachen bei den starken Völkern.
    Ich für meine Region meine sagen zu können: Ja, wir haben es geschafft." Allerdings auch nur den ersten Schritt der Auswinterung, denn in der beginnenden Durchlenzung kann je nach Wetter, Futtervorräten etc. noch Einiges passieren. In diese wie auch jene Richtung.


    Gruß
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Geschafft! :Biene::daumen: *dollfreu*


    Alle Leben! Teilweise haben sie noch wenig Brut, aber das wird ihnen das Leben gerettet haben... denn länger hätte es wirklich nicht kalt bleiben dürfen.


    Beste sonnige Grüße
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Wir haben heute bei der Durchsicht ein Volk gehabt (von 11), in dem 2 Drohnen rumliefen und in dem es auch schon gedeckelte Drohnenbrut gibt, neben Arbeterinnenbrut. ...


    Für mich war in diesem Winter (im sehr deutlichen Gegensatz zum letzten) bemerkenswert, daß keine Drohnen in den Völkern überwintert haben. Es waren bei der Durchsicht am letzten Wochenende keine in den Beuten zu sehen, es flogen seit dem Reinigungsflug keine, und es fanden sich auch im Wintertotenfall keine (auch nicht früher im Jahr, als ich bei lauem Wetter die Flugschlitze und den Bereich dahinter von außen freigekratzt habe). Im letzten Winter hingegen fehlten die Burschen in keinem Volk, teils in ganz erheblicher Anzahl.


    Robert

    Was auch immer geschieht: nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken! (E. Kästner)

  • Heute blüht mein Nektarinenbaum. Mandel ist schon durch. Gegen Wochenende kommen sicher noch einige Krischsorten dazu. Habe heute mal 2 meiner 4 Völker durchgeschaut. Beide haben verdeckelte Brut, ca. eine Dadantwabenseite und viele Stifte. Drohnen habe ich keine gesehen. Sieht aus, als ob jetzt jetzt schnell geht. Freut mich, mein Bienenstand mit 4 Magazinen im Garten wartet auf Ableger. Bald stehen die Bienen gleich um die Ecke, juhuuuu.


    Gruss
    David

    "There must be some kind of way out of here," said the joker to the thief. "There's too much confusion, I can't get no relief. Businessmen they drink my wine, plowmen dig my earth. None of them along the line know what any of it is worth." Bob Dylan

  • Geschafft! :Biene::daumen: *dollfreu*
    Alle Leben! Teilweise haben sie noch wenig Brut, aber das wird ihnen das Leben gerettet haben... denn länger hätte es wirklich nicht kalt bleiben dürfen.


    Hallo Jule,
    was macht Dich so sicher das wir es geschaft haben? Ich frage das nicht weil ich es besser weis, sondern weil ich Bedenken habe. Ich konnte erst heute in die ersten Völker schauen. Die verdeckelten Brutflächen sind nichtmal handgroß! Die alten Bienen fliegen jetzt bei der Wärme wie bekloppt. Ich hoffe es arbeiten sich nicht zu viele tot, denn Sie müssen ja die wachsenden Brutflächen wärmen. Bis größere Mengen Jungbienen schlüpfen dauert es noch.
    Nunja, hoffen wir das beste.:Biene:

  • Moin, moin!
    Haben wir es geschafft? Ich hoffe es!
    Ich hab es zumindest auch geschafft, mir den ersten Stich des Jahres einzufangen und ärgere mich ziemlich darüber. Ist zumindest nicht dick geworden. Und wobei? Bei der Völkerdurchsicht? Mitnichten!
    Nachdem die Bienen letzte Woche schon geflogen sind und Pollen eingetragen haben, am Samstag, dem ersten schönen Tag nach 3 Tagen Regen, dann hunderte toter oder krabbelnder Bienen vor der Beute und trotz schönen Wetters kein Flugverkehr. Futter hinterm Schied von der Bienenkiste bis dahin nicht oder kaum angerührt.
    O-Ton meiner Frau: Das war's.......
    Doch zu wenig Futter gehabt? Zu spät oder falsch gefüttert?
    Flachen Teller genommen, mit Zucker-Wasser gefüllt und bis ganz an die Waben geschoben.
    Das Futter wurde angenommen und auch weiteres Futter.
    Heute die ersten Weidenblüten gesehen, von daher hoffe ich, dass die Bienen es geschafft haben.
    Frage an die Experten: Noch ein-zwei Tage weiter füttern? Ich hab ja durch den Stabilbau nicht so einfach die Möglichkeit, die Waben durch zuschauen. Zumindest fliegen sie wieder fleissig und tragen gut Pollen ein. Und das auch noch um 19Uhr, da wollte ich die toten Bienen um die Beute wegfegen, um kontrollieren zu können, ob täglich viele neue Tote dazukommen, das fanden die aber nicht so gut:-\
    Grüsse aus HH
    Andreas

    Grüße aus HH Andreas


    Man kann sich den ganzen Tag aufregen :evil: ------- Ist aber nicht verpflichtet dazu :cool:

  • Hallo Jule,
    was macht Dich so sicher das wir es geschafft haben? Ich frage das nicht weil ich es besser weis, sondern weil ich Bedenken habe...


    Weil bei uns in den nächsten Tagen die Stachelbeeren aufgehen. Und die Brutflächen ordentlich sind. Gebaut wird auch schon.



    Bei uns ist es einen Tick früher als in Leipzig: hier blüht die Zierkirsche, die Blutpflaume, die ganzen wilden prunus Arten und Dornigen Sträucher in den Wildhecken, -die ich leider nicht alle mit Namen kenne, die Mandeln, Pfirsiche...


    Selbst wenn jetzt nochmal Kalt kommt mache ich mir keine Sorgen mehr. Bei dem einen oder anderen Volk könnte es dann zwar sein, dass sie es nicht schaffen alle Brut zu wärmen, weil die Königinnen stiften wie verrückt. Aber überleben werden sie das!:Biene:


    Beste Grüße in alle Gegenden!
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.


  • Bei uns ist es einen Tick früher als in Leipzig: hier blüht die Zierkirsche, die Blutpflaume, die ganzen wilden prunus Arten und Dornigen Sträucher in den Wildhecken, -die ich leider nicht alle mit Namen kenne, die Mandeln, Pfirsiche...


    Hallo Jule,
    stimmt ja, Südhessen is ja wärmer, hätte ich eigendlich wissen müssen..:oops:


    P.S. Ich bin heute früh nochmal durch den Garten und bin etwas schockiert wie schnell jetzt alles aufblüht und die Knospen an den Obstbäumen dicker werden. Leider geht die Entwicklung bei der Biene vom Ei bis zum Schlüpf durch das warme Wetter ja nicht schneller..........

  • Hallo Peter,
    bist Du Dir da sicher?
    Mir wurde auch schon blühender Löwenzahn gezeigt...
    ...es war aber Huflattich.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hi Lothar,


    100% sicher. Huflattich kenne ich. Bin extra hin gelaufen.
    Es war bei einem U-Bahn-Ausgang, ggf kommt da noch zusätzliche Wärme von unten.
    In der Innenstadt sind auch Ahorn usw. teilweise 14 Tage früher dran.


    Gruß Peter

  • ...
    Bloß die Glucke, die hätten wir noch gern.


    Tja, muß man wohl nur mal hier rein schreiben, schon haben wir eine! :-D
    Die ist wohl auch der Meinung, dass man jetzt getrost zur Vermehrung schreiten kann - äh sitzen.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Moin,


    die rasche Entwicklung der letzten Tage wird ja vermutlich bald durch etwas kühlere Temperaturen und weniger Sonnenschein wieder etwas gebremst. Ist aber echt krass, wenn jetzt bei manchen schon die Obstbäume blühen.. :eek: Die fangen bei uns erst gaaanz schüchtern an, ist sicherlich noch etwas Zeit bis die ersten Blüten sich richtig zeigen.


    //ed

    "Neunzig Jahre in einer Landschaft und in gesegneten frohstimmigen Stunden wird sie der Greis immer noch sehenswert finden, neugierig durchsuchen und Manches entdecken, als sähe er sie zum ersten Male mit reifem Auge."
    - Alexander v. Warsberg, Odysseeische Landschaften.