Völker in den eigenen Garten mit Flugloch zum Wald stellen?

  • Liebes Forum,


    ich überlege, ob ich meine Bienenvölker in meinem eigenen Garten aufstelle. Damit sie möglichst weit von den Nachbarn entfernt wären, wäre das allerdings ein Standort, der ca. 5 m von meiner Terrasse entfernt wäre. Damit ich nicht zu sehr unter "Beschuss" stehe, würde ich das Flugloch vom Grundstück weg drehen, es würde dann auf einen Zaun zeigen, hinter dem Zaun wäre direkt ein Waldgründstück.


    Meine Frage an Euch, ob das Sinn macht:
    1.) Fliegen die Bienen "erstmal in den Wald" und verteilen sich dadurch etwas?
    2.) Ist 5m zu nah an der Terrasse?


    Vielleicht können ja die Bienenkistenimker dazu beitragen, die ja ebenfalls oft mit Bienen auf eingerem Raum leben...


    Danke Euch,


    Viele Grüße


    Pisolo

  • Hallo !


    Bei uns stehen die Ableger auf der Terasse ...
    ... der Beutendeckel ist hervorragend dazu geeignet Kaffebecher darauf abzustellen.
    (die Bienen stehen nicht einmal 5m von Nachbars Terasse entfernt )


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Hallo Pisolo,


    das hört sich alles etwas eng an und vor allem in welche Himmelsrichtung geht da was??
    Vielleicht wäre es ja möglich die Bienen auf das Gartenhausdach zu bringen.


    Gruß Frank

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama

  • Hallo Pisolo


    Wenn das möglich ist kann st du die Bienen sogar unter die Terasse stellen, da sind sie noch von oben geschützt.Ich denke wenn 10 m bis zum Wald sind gibt es keine Probleme.
    Die günstigste Flugrichtung ist Süd-Ost, aber auch alle anderen funktionieren.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Pisolo,
    mit den 5 m hätte ich kein Problem wenn Du die richtige Biene hast.
    Aber der Wald kann Probleme bringe wenn er dir die Sonne für deine Bienen nimmt,vom Wald geht immer Kälte aus,die Bienen kommen durch Schatten morgens spät in gange und machen abends früh feierabend.


    Gruß Jürgen

  • Im Wald scheint nach wenigen Metern ein Weg entlang zu führen ("scheint", weil ich da erst hinziehe). Könnte das Probleme machen? Die Ausrichtung zum Wald wäre vermutlich Nordwest, ausserdem würden die Beuten im Südosten vom Haus abgeschattet werden. Ich könnte die Beuten so verschieben, dass sie die Sonne abbekommen und die Ausrichtung nach Südosten wäre. Dann würden die Bienen aber in ca. 8m Entfernung direkt auf unsere Terrasse zu starten, das erschien mir ein wenig wagemutig, aber wenn ich hier von Kaffeetassen lese? Hut ab! :roll:


    Muss ich den Vermieter fragen, wenn laut Vertrag "Kleintiere" erlaubt sind? Bienen sind ja nun wirklich SEHR klein, und über die Anzahl steht da nichts... ;-)

  • Also, den Vermieter zu fragen würde ich Dir dringend empfehlen. Solltest halt als einleitenden Satz fragen, ob er gerne Honig isst ...


    Ich würde die Südostrichtung empfehlen und den Bienen ein Flugleitsystem bauen. Sprich, eine Hecke, ein Gebüsch, ein Beerengehölz ...oder so ne Trennwand oder irgendwas, das die Bienen nötigt, schnell an Höhe zu gewinnen.


    MfG André

  • Hallo,


    die fliegen nicht "in den Wald", sie fliegen über den Wald, normalerweise.
    Befindet sich der Weg wirklich im Wald, dann dürfte das OK sein, befindet er sich vor dem Wald und fliegen Deine Bienen noch darüber oder nutzen ihn vielleicht als Ausflugschneise, dann sollten sie schnell hoch genug sein, dass Fußgänger nicht mit ihnen kollidieren, man bedenke - die armen Bienen :-D


    5 m von der Terasse entfernt - das kommt auf Dein Bienenmaterial an. Sind sie mies drauf, ist der Terassentag doch vielleicht mal gelaufen.


    Und lebt der Vermieter auch dort? Dann MUSST Du fragen, finde ich. Was ist mit den Nachbarn?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo,
    meine Kisten (SO-Richtung) stehen mit ca. 8m Abstand direkt meiner Terrasse gegenüber.
    Das ist jetzt seit 28 Jahren so. Auf der Terrasse hat noch keiner einen Stich bekommen.
    Die Absprachen mit Nachbarn und Vermieter sehe ich aber als notwendig an.
    Gutes Gelingen! Frank