Bodenlager einer Lega Honigschleuder

  • Moin Imkers,


    ich habe mir eine gebrauchte Lega 3 Wabenhonigschleuder mit Handantrieb zugelegt. In meiner mir typischen Art, habe ich erstmal das Ding zerlegt. Plastikhonighahn abgeschraubt, ja da saß eine Menge Gammel im Gewinde, Antrieb abgeschraubt, Welle mit Korb rausgehoben... und dann ein mutiger Blick ins Bodenlager. Nur da war nicht das drin, was ich erwartet habe. :-( Keine Kugel nix, nur eine Menge Metallstaub. Die Schleuder dreht sich aber trotzdem halbwegs ordenlich. Kennt sich jemand mit Bodenlager / Lega Schleuder aus? Ist dieses Bodenlager gar nur eine Art Führung der Welle? Oder war der Metallstaub früher mal eine Kugel:p?


    Ich freue mich über Hinweise.


    Gruß



    Holger

  • Hallo Holger,
    da gehört eigentlich eine Kugel rein.
    Sollte man an der konkaven Endigung der Welle erkennen, die das Kugelwiderlager darstellt.
    Besorge Dir bei einem Schrauber oder Schrotti ein Kugellager der passenden Größe. Eigentlich brauchst Du nur eine einzige Kugel, wenn es die denn solo gibt.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Michael,


    also konkav ist die Welle unten nicht. Sie ist im unten flach. Ich würde ja gerne Bilder einstellen, nur weiß ich nicht wie das hier geht.


    Gruß


    Holger

  • Hallo !


    Ich würde einfach mal den Durchmesser des Fußlagers feststellen und mir eine Kugel dafür besorgen.
    Manche Imkereibedarfshändler haben soetwas,
    oder beim örtlichen Maschinenbau eine passende aus einem entsprechenden Kugellager holen.


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.