Schlingknöterich Bienenweide?

  • Hallo,


    da ich bisher hier noch nichts beigetragen habe stelle ich mich einfach mal ganz kurz vor:


    Wohne in Hamburg, in den Vier- und Marschlanden, seit 2 Jahren sind die Bienen nun bei mir und zur Zeit bewirtschafte ich 3 Bienenvölker auf 1,5 DNM.
    Euch allen vielen Dank bisher, denn so einige Male habt Ihr mir unwissentlich geholfen, wenn ich etwas nicht verstand.


    Nun zu meiner Frage:


    Hat jemand Erfahrungen mit dem Schlingknöterich, was das Nektarangebot angeht? Denn ich suche noch eine Bienenweide für den Spätsommer.
    Blüht dieser schon im ersten Jahr, und auch nach kräftigem Rückschnitt im Spätwinter?


    Das der Schlingknöterich wächst wie bescheuert ist mir bewußt, deswegen auch die Frage nach dem Rückschnitt.


    Vielen Dank für die hoffentlich zahlreichen Antworten.


    Grüße aus Hamburg


    Oliver

  • Hallo Oliver


    Willkommen im Forum und beste Grüße aus Sachsen.
    Zu deiner Frage muß ich dich enttäuschen, Schlingknöterich habe ich unter Bienenweidepflanze nicht gefunden. Riesenknöterich ist eine Staudenpflanze und wird bis zu 2m hoch, die blüht im August und die Bienen tummeln sich zu dieser Zeit auf den Blüten. Scheebeere würde ich dir auch lieber empfehlen.


    Mit deinen Völkern auf 1,5 DNM bist du auf einem guten Weg, weiterhin viel Erfolg.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Der Knöterich blüht sehr lange und wird bei mir von den Bienen beflogen, allerdings nicht gleich zu Beginn der Blüte.
    Ich glaube, dass er auch nach Rückschnitt im nächsten Jahr gleich wieder blüht, aber ich habe eine lange Hecke und da blüht es immer :wink: Wir fischen ihn nur aus den Bäumen und lassen ihn ansonsten wuchern.


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • hallo Oliver, willkommen hier.
    Es gibt inzwischen einige aus HH die sich hier tummeln, ich gehöre auch dazu.


    Zum Knöterich: der Schlingknöterich (Polygonum aubertii / Fallopia aubertii), den Du meinst, wird gern von Bienen beflogen, nach meiner eigenen Beobachtung. Er ist eine willkommene Rankpflanze s. hier


    http://www.baumschule-horstman…ch-Schlingknoeterich.html


    und nicht zu verwechseln mit dem hier, der meiner Meinung nach bei den Honigmachern abgebildet ist:


    http://www.gartendatenbank.de/wiki/fallopia-japonica


    "Japanischer Knöterich, Staudenknöterich (Fallopia japonica, syn. Reynoutria japonica)..... Ursprünglich z.B. als schnellwachsender Sichtschutz in Gärten gepflanzte Art, inzwischen immer häufiger verwildert, insbesondere an Ufern von Gewässern, und als invasiver Neophyt auf der schwarzen Liste für gefährliche Problempflanzen, die sich zu undurchdringlichen Dickichten ausbreiten und dadurch die einheimische Flora und Fauna und somit Ökosysteme bedrohen. "

  • Also ich habe keine Bienen am Schlingknöterich ... da gibts glaube ich deutlich bessere Bienenweiden - allerdings ist er als Terrassenbepflanzung toll :D

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Moin, moin,


    wenn das ranken soll und Bienen erfreuen, Celastrus orbicularis. Ansonsten gibt es noch so ein epheuartig wachsendes Pfaffenhütchen, Euonymus fortunei, meist mit panaschierten Blättern angeboten, müsste es aber auch in grün geben. Da sind sie auch gerne drin, und es blüht lange. Fallopia befliegen sie auch.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...

  • Danke für die Antworten!


    Wein habe ich schon im Garten und Efeu gibts hier genug bei den Nachbarn. Die Schneebere erreicht nicht meine gewünschte Höhe.
    Der Baumwürger ist auch eine Option, aber ich glaube ich hab mich für den Schlingknöterich, wegen des enormen Wuchses und der langen Blütezeit, entschieden.
    Auch die Anspruchslosigkeit der Pflanze ist ein Auswahlkriterium weil ich hier einen Sandigen und durchlässigen Boden habe, was nicht alle Pflanzen gut vertragen.
    Ich werde dann einiges damit zu tun haben den Schlingknöterich in Schach zu halten, aber das ist genau das Richtige für mich, denn ich liebe Gartenarbeit:p_flower01:.
    Ob die Bienen die Pflanze dann befliegen werde ich sehen, aber wenn sie das bei Euch machen wieso dann nicht auch bei mir?


    Zur Zeit kann kann ich den Winter echt nicht mehr sehen und freue mich auf den Frühling!


    Grüße


    Oliver