Studie: Effekte von Pollenfütterung auf gesunde und varroainfizierte Völker

  • [h=1]Nutrigenomics in honey bees: digital gene expression analysis of pollen's nutritive effects on healthy and varroa-parasitized bees[/h]

    Zitat

    However, varroa parasitism caused the development of viral populations and a decrease in metabolism, specifically by inhibiting protein metabolism essential to bee health. This harmful effect was not reversed by pollen intake.


    Vergleich von pollen- und zuckergefütterten gesunden und varroaparasitierten Bienen. Kein Effekt auf die Auswirkungen der Varroa.


    Interessanter Hinweis auf andere Studie war, dass sich DWV im Fettkörper von Bienen vermehrt - also gut mit Pollen versorgte und Winterbienen...


    Gruß Molle

    „ Wir können weiter sehen als unsere Ahnen und in dem Maß ist unser Wissen größer als das ihrige und doch wären wir nichts, würde uns die Summe ihres Wissens nicht den Weg weisen.“

  • Hallo Molle,
    ging mir gerade beim Lesen so durch den Kopf:
    Dicke Menschen haben sicherlich auch mehr Viren in sich als dünne.
    Es kommt doch darauf an, warum die Viruskrankheit ausbricht oder warum nicht.
    Kann ja auch sein, das ein dünner Mensch anfälliger ist als ein Dicker, oder umgekehrt.
    Das sich DWV nun in "dicken" Bienen vermehrt, heißt ja noch garnichts.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.