Kennt jemand Apinord?

  • Moin,


    Ich bin auf der Suche nach einer Honigschleuder und bin irgendwie bei der Apinord 4 Wabenschleuder angekommen.


    Wie oben im Titel aufgeführt: mit den bekannten Suchmaschienen finde ich nicht die Herstelleradresse raus. Oder ist das eine Hausmarke (von diversen Herstellern) eines bekannten Imkereiversandhändlers? Dort wird ja mit "grundolider deutscher Bauart", made in germany geworben.


    Gruß

  • Guckst Du mal hier?


    (Ich find`s irgendwie irreführend, um nicht zu sagen unehrlich, zumindest Info unterschlagend, wenn auf der eingenen Shopseite bei Apinord keine Hinweise zu finden sind, dass sie aus dem gleichen Stall kommen, sondern sogar noch Texte wie "Der Schleuderhersteller Aipinord..." usw.)

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • ...und wer baut nun die Schleuder? Deutscher Hersteller (Fritz, Graze, Siegerland), Europäisches Ausland, oder Südostasien oder wie oder was? Finde ich auch irgendwie merkwürdig.


    Gruß

  • Habt Ihr ies mal bei den Eigenmarken von Neckermann, Quelle Otto, Karstadt usw. gefragt?


    Wobei viele namhafte Industriebetriebe Produkte anderer Hersteller unter ihrem Namen vertreiben. Oder sie kaufen eine Firma wegen des guten Markennamens auf und vertreiben ihre evtl. nicht so gut beleumundete Produkte unter dem Mantel der gekauften Firma weiter.
    Wer von Euch weiß z.B. aus welcher Fertigung die Produkte von Neff, Constructa, Bosch-Hausgeräte und Siemens-Hausgeräte kommen?


    Wichtig ist doch, dass Ihr Euch bezüglich der Qualität einen einen Hersteller oder Vertreiber halten könnt.


    Wolfgang, der Heidjer, der auch noch Beispiele aus ganz anderen Lebensbereichen nennen könnte.

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Moin's


    ich denke mal die Suche nach dem Hersteller ist dem Gedanken geschuldet ein paar Euronen zu sparen, wenn man den Handel ausschaltet und direkt beim Erzeuger kauft.
    Das funktioniert nicht immer und ist auch gut so, denn kein Händler vor Ort wird auf Dauer vom Kleinkram leben können.
    Der Vorteil ist doch, wenn ich vor Ort kaufe habe ich auch einen Ansprechpartner vor Ort, wenn mal was sein sollte und ich brauch mich nicht mit internationalem Handelsrecht rum schlagen.
    Also kaufen wir Regional und lassen dem Händler seinen Verdienst für den Ärger den er uns erspart oder??


    Einen schönen Sonntag euch allen


    Frank

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama

  • Es ist die Frage, mit welchem Ziel Du kaufen willst. Brauchst Du erstmal was günstiges und kannst damit leben, in drei Jahren eine größere oder bessere Schleuder zu kaufen, mach das ruhig, wenn Du keine gebrauchte bekommen kannst.


    Willst Du was für lange Zeit und/oder mit hohem Wiederverkaufswert haben, nimm CMF und spare Dir Billignachbauten.

    Viele Grüße
    Marcus


    Beekeeping is not about honey. It’s not about money. It’s about survival.
    "Regional gehört die Zukunft." H. Lichter

  • Naja, genau darum geht es.
    Ich dachte Apinord wäre ein deutscher Hersteller. Preislich liegen die Schleudern +/- 100.- euro.
    Da lohnt es sich nicht nach dem Preis zu schauen, zumal ja die Dinger ein Imkerleben halten (sollen).


    Bei Apinord gehen zur Not Dadant in den 50er Kessel rein, und die 2/3 Langstoth lassen sich im Kessel drehen! Daher scheiden an diesr Stelle Fritz und Siegerland aus... Graze wäre dann der nächste Kandidat, mal schauen ob die meinen speziellen Ansprüchen genügen...


    Es geht mir nur beim Schleuderkauf um Nachhaltigkeit. Ich möchte ggf. auch in 10 Jahren noch einen anderen Korb haben, bzw. habe einen Reparaturwunsch.


    Und daher wollte ich gerne wissen, wer diese Schleudern herstellt, und nicht um 30.- zu sparen weil man direkt beim Hersteller kauft. Aber aktuell wird die Schleuder nicht mehr "made in germany" beworben, in dem alten Katalog schon.


    Gruß