• hallo forum,
    das ist mein erster beitrag hier,
    um mich einfach mal kurz vorzustellen: ich bin der kartoffelsalat, män. und knackige 22jahre alt, und schreibe immer alles klein xD.
    hatte vor ca 13 jahren mein erstes bienenvolk angeschafft, dazu bald ein zweites.
    hatte alles prima ca 1 1/2 jahre funktioniert bis mir meine beuten in einer mainacht zerstört wurden. da die völker nicht bei mir sonder in einen wald in der umgebung standen hab ich es erst nach einigen tagen gemerkt, da war echt nichtsmehr zu retten, die hälfte der zargen und die meisten rämchen schwammen in den angrenzenden bach.
    ich war damals grad mal 10 oder 11, desshalb hat mich das ziemlich stark getroffen, hatte mein hobby damals nämlich selbst bezahlt.
    hab dann wieder für 2 völker lange gespart, 2 jungvölker gekauft welche sich im sommer schön entwickelt hatten ( hatte auch einen neuen standort, ein privatgrundstück welches befriedet war. und selbst da wurde mitten im winter, bei -graden der deckel aufgerissen -.-.
    danach hatt ich endgültig die schneuze voll, bzw konnte nicht nochmal mein ganzes geld dafür aufbringen.


    jetzt will ich mir nach ewigkeiten nochmal ein paar völker anschaffen, ich denke erstmal 2 stk.
    es ist ewig her und ich würd gerne wissen wie ich mich für den kauf eines volkes vorbereiten muss.


    ein platz ist schon gefunden und wird vorbereitet, aber was genau brauch ich zum ablegerkauf?
    kauf ich die bienen fertig in einen kasten oder bring ich demjenigen wo ich die bienen kaufe einen kasten mit, das er mir da ein volk reinsetzt???
    mir wurde gesagt das so ein volk 115-125 euro kostet, desshalb kann ich mir kaum vorstellen das da ein kasten mit inbegriffen ist.


    ich freu mich auf ein paar antworten

  • Hallo,
    Ich würde im örtlichen Imkerverein einmal nachfragen. Da hat bestimmt jemand ein Volk für dich übrig.
    Am einfachsten ist, du bringst dem Imker einen passenden Kasten, der hängt das Volk um und du holst dir das Volk dann ab. Die Beute ist in der Regel nicht dabei.
    LG
    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo kartoffelsalat,


    der Imkerverein vor Ort ist eine gute Idee von Simon, eventuell würde sich auch hier wer melden, wenn man sehen könnte wo du zu Hause bist.


    Ansonsten erst einmal willkommen hier.


    Gruß Frank

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama

  • Hallo!


    Schade, dass hier immer wieder vergessen wird, dass es auch Menschen gibt, die nicht Zweihändig schreiben können.
    Zumindest hinterfragen könnte man so ein Handycap, bevor man sich beschwert oder fordert....


    Sollte sich heraus stellen ( wie es in den meißten Fällen ist) , dass der Schreiberling nur keine Lust auf "Shift" hat, dann ist ein Hinweis natürlich durchaus angebracht.


    Zurück zum Thema.
    ABLEGER kosten nicht so viel Geld, es sei denn, es ist eine Beute dabei.


    Im örtlichen Imkerverein findet man oft Hilfe und kostengünstige Varianten.
    Je nach dem, was Du eignentlich wünschst - und hier stellt sich auch die Frage nach dem für Dich passenden Beutensystem.


    Ich hoffe, Du hast díesmal einen passenden Standort, bei dem nicht randaliert ist.


    Schön wäre es, wenn Du Dein profil etwas ergänzt, z.B. den Wohnort, vielleicht findet sich ja sogar hier der ein oder andere helfende Imker?


    Viele liebe Grüße: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Bitte keine erneute Diskussion zur Schreibweise. Wenn es sein muß bzw. der Wille da ist, so geht das auch mit einer Hand, auch mit einem Tablett.
    Wenn es wirklich ein Handycap ist, dann könnte man das dem Satz "ich schreibe immer alles klein" auch gut und gerne hinzu fügen.
    Dann wissen wir alle Bescheid und werden die Letzten sein die dann noch etwas dagegen haben ;-)


    Beste Grüße
    Hartmut

  • Wow, hätte nicht gedacht das ich hier so flott ein paar Antworten bekomme, vielen dank ;).


    Wusste nicht das es euch so wichtig mit der groß und Kleinschreibung ist, werds versuchen in Zukunft.


    Edit: Habe jetzt auch die Nummer eines Züchters ganz in meiner Nähe, werde da mal die Tage anrufen.

  • Hmm, möglicherweise war das auch der Preis für ein Jungvolk, soweit ich weis verkauft Der auch erst immer ab Juni rum.
    Ich werd da auf jeden fall die Tage anrufen und mich selbst mal schlau machen, hab die Info mit dem Preis nämlich von einem Bekannten, vlt kam der da irgentwie durcheinander.


    Wenigstens ist schonmal ein super Platz gefunden, Süd-Östlich ausgerichtet so dass die Beuten mit der Morgensonne wachgeküsst werden ^^.