Bayer/Klockgether

  • Es ist komisch, wenn alle auf einen einprügeln kann ich nicht mitmachen :cool:


    Wir sind die Anwender, wir schlucken Aspiriln und Penicillin, behandeln unsere Tiere gegen Bandwurm und Co., streichen unsere Beuten, trinken Wein, fahren Auto, tragen Leder, sitzen am PC, .....
    Wir machen die Umwelt kaputt und nicht Bayer.


    Mit Schwarz-Weiß-Malerei machen wir es uns zu einfach und schieben nur die Schuld den anderen zu.
    Auch wir sind nicht die "Guten".


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Hallo Leute
    Was soll das? Können wir das nicht besser? Auf diesem Niveau will ich nicht mit euch diskutieren!
    Aber was ich dazu zu sagen habe, ist dies: Man muß sich alles anhören oder anschauen, nur dann kann ich darüber diskutieren oder reden. Ob es mir gefällt oder nicht, weiß ich erst hinterher. Ich wußte bei der Einladung des Herrn Maske, Hederer und des Herrn Klockgether, dass es manchen nicht gefallen würde, aber sie "mußten" eingeladen werden. Bei den erst genannten "wissen wir", dass außer schönen Reden und Versprechungen nichts rüberkam, aber auch nichts mehr kommen wird. Ich habe nun kein Problem mehr damit, den Herren , egal wo, zu sagen, dass sie nur leere Versprechungen abgeben, und das IF sie nicht mehr unterstüzen wird.Bei dem letzt Genannten warte ich noch ein paar Wochen, dann erst kann ich sagen, außer heißer Luft kam da nix, genau so wie bei den anderen. Nun würde ich ja liebend gerne noch die Funktionäre des Nabu, Bund, Bauernverbandes, und wie sie alle heißen, diese grünen Verbände, einladen. Was glaubt ihr, bekommen wir da zu hören, und vor allem, was käme "nach" deren Vorträgen? Fragt mal diese Verbände nach kritischen Themen, welche uns am Herzen liegen, da kommt anschließend auch nichts mehr rüber.
    Aber wie oben schon geschrieben, sie MUßTEN eingeladen werden, alleine schon deshalb, damit bestätigt wurde, was manche im Vorfeld schon wußten, aber es nun offiziell schreiben können, ohne zu lügen.
    Was mein Wunsch für die Zukunft ist: Einen IFT-Stand (den hab ich bereits, 5x7m groß),auf der grünen Woche, mit Themen bestückt, mit Wahrheiten hintermauert, aber "Unser" Stand! Bezahlbar durch Honigspenden, die vor Ort verkauft werden, von freien Imkern gesponsert. Dann können wir die Herren vor der Presse erneut befragen, ihnen ihre leeren Versprechungen vorhalten, und sie als dass hinstellen, was sie sind. Funktionäre, die von der Basisarbeit nichts mehr wissen wollen, oder es nicht mehr wissen, weil sie die letzten Jahre nur noch mit der Karriere und dem einstudierten Dogma ihres Verbandes/Konzerns beschäftigt waren.
    Uff, nun kann ich schlafen gehen.


    @ Sachsen: Muttschegriebche, ich kann es

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • Keine Ahnung wieso jetzt die Herren Hederer und Klockgether in einen Topf geworfen werden. Sorry Guido, ist aus meiner Sicht absolut nicht korrekt. Auch im Vergleich zum DIB ist der DBIB ein Aktivposten für den Schutz von Bienen, Insekten und das Leben. Wer in Soltau und Berlin war, wird dies bestätigen können. Danke Herr Hederer. Auch die Verleihung des schwarzen Pinsel an Frau Merkel war völlig nachvollziehbar.


    Ein Imker der sich vor die Insektenvertilgungsmaschine Bayer spannen läßt und dafür aus Zeitgründen die Betreuung seiner eigenen Bienen aufgibt, diskreditiert sich selbst. Wem es nicht passt, das dies erwähnt wird tut mir nicht leid. Ich hab es mir nicht ausgedacht.



    @ Silvia
    Wir sind nicht die Guten, denn niemand ist gut außer dem Einen.

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Wer unter euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein!
    Selbst auf bewiesene Schuld sollte nicht mit Hass geantwortet werden.
    Diese Sätze ändern nichts an meinem Standpunkt, doch sollten wir unseren Kampf nicht in die unterste Schublade verlegen.
    Wir machen uns am Ende unglaubwürdig und angreifbar. Verschwendet eure Kraft nicht an der Person Klockgether.
    Peter

  • @ Drohn,
    den Gefallen tue ich dir leider nicht,
    ich lasse mich in keine Schublade stecken, weder von den "Guten" noch von den "Schlechten" :wink:


    @ Atouba,
    und an den Einen kann ich auch nicht glauben :cool:


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce


  • Wir sind die Anwender, wir schlucken Aspiriln und Penicillin, behandeln unsere Tiere gegen Bandwurm und Co., streichen unsere Beuten, trinken Wein, fahren Auto, tragen Leder, sitzen am PC, .....
    Wir machen die Umwelt kaputt ....


    :daumen::liebe002:


    Zitat von Atouba

    Ein Imker der sich vor die Insektenvertilgungsmaschine Bayer spannen läßt und dafür aus Zeitgründen die Betreuung seiner eigenen Bienen aufgibt, diskreditiert sich selbst.


    Ein IFTler, sollte, bevor er über andere urteilt, sich einmal überlegen, wo die "erlesenen" Nahrungsmittel, die er in der Hessenmühle konsumierte, gewachsen sind und mit was sie gefüttert wurden.


    Also....meinereine ist sich ziemlich sicher, dass Putenbrust und Schweinebraten mit Antibiotika aufgewachsen sind.
    "Gefüttert" wurden die Leckereien mit pestizid/insektizid behandelten Futtermitteln.
    Vom Gemüse/Salat will ich gar nicht erst anfangen zu überlegen, wo´s herkommt und mit welchem "Zeuch" behandelt wurde.


    Wenn Ihr hier schon über andere herzieht....dann fangt doch bitte zuerst bei Euch an.


    Herzliche Grüße
    Regina, die nicht versteht warum über den Vortrag von Herrn Klockgether so viel gelabert wird.
    Der freundliche Herr hat nichts gesagt, was wir nicht alle schon wussten, oder?
    Warum also dieser Hype?
    Habt Ihr nix anderes zu tun?

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

    2 Mal editiert, zuletzt von helianthus ()

  • Regina, die nicht versteht warum über diesen Vortrag von Herrn Klockgether so viel gelabert wird.


    Moin
    Merkt man, dass du es nicht verstehst, entsprechend sinnfrei sind deine Einwürfe, dabei genügte ein Blick auf den Threadtitel, niemand ist verpflichtet hier mitzulesen oder zu schreiben. Dass man bei beim Genuss von konventionellen erzeugten Nahrungsmittel sich u.a. mit Bayergiften kontaminiert ist mir bewusst, bringt mich hier nicht zum Schweigen, im Gegenteil.


    lg

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)


  • Aha, da haben wir es! Der eine Gute hat auch schon einen sehr, sehr großen Haufen Mist zugelassen, und lässt es immer noch zu, aber wir halten das Gute dagegen. Wir verfluchen die Gentechnik, aber wir sollten die Errungenschaften in der Pharmaindustrie dagegenhalten. Herr Hederer hatte vieles versprochen, aber was hat er uns gegenüber eingehalten? Herr Maske genau das gleiche. Du findest bei jedem Menschen Mist hinter dem Haus, aber wo kämen wir hin, wenn wir nur den Mist breit treten?
    Wenn wir akzeptieren, dass wir (IF) in den Augen der Funktionäre so kleine Lichter sind, die es zu vernachlässigen gilt, sollten wir sie auch gemeinsam ignorieren.


    Und eines kann ich mit ruhigem Gewissen sagen: Ohne Bayer könnte ich hier nicht mehr schreiben, was aber nicht heißt, dass ich alles von diesem Konzern gut heiße. Mit meiner Imkerei wandelte ich mich auch vom Saulus zum Paulus!
    Wäre interessant zu wissen, wer von unseren Referenten überhaupt etwas zum Nachdenken oder etwas Erwähnenswertes von uns mitgenommen hat. Beleidigungen oder Unterstellungen habe ich auf deren Seiten im Internet jedenfalls nicht finden können, aber auch genau so wenig Gutes über die Institution Imkerforum mit mittlerweile über 2000 aktiven Schreibern!

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....

  • bringt mich hier nicht zum Schweigen, im Gegenteil.


    lg


    Tue Dir nur keinen Zwang an.
    Manchmal ist es besser sich zu übergeben, anstatt zu ersticken.


    In diessem Sinne
    wünsche ich Euch allen eine besinnliche Fastenzeit.:cool:

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)


  • Ein IFTler, sollte, bevor er über andere urteilt, sich einmal überlegen, wo die "erlesenen" Nahrungsmittel, die er in der Hessenmühle konsumierte, gewachsen sind und mit was sie gefüttert wurden.


    Wenn Ihr hier schon über andere herzieht....dann fangt doch bitte zuerst bei Euch an.


    Habt Ihr nix anderes zu tun?
    Geht Rähmchen drahten......das ist wenigstens eine sinnvolle Arbeit.:cool:


    Dieser Meinung bin auch ich, deshalb fange ich immer zuerst bei mir an


    Und, doch, habe ich: Sitze hier in Sachsen am Tisch, lerne das Wort "Modschegiebchen", und habe 3 ehemals rießige Würste vor mir liegen. Da weiß ich, woher sie kommen, von wem sie sind, und auf Nachfragen bekäme ich sogar die Namen der armen Tiere heraus. Aber leider sind sie nicht mehr, aber sie erfreuen mich mit Hochgenuß.
    :p_flower01::liebe002::daumen:

    Das Leben sollte keine Reise sein, mit dem Ziel,attraktiv und mit einem gut erhaltenen Körper an unserem Grab anzukommen.
    Wir sollten lieber seitlich hineinrutschen, Schokolade in einer Hand,Eis in der anderen, unser Körper total verbraucht und schreiend
    "Wow, was für eine Fahrt!"....