Bayer/Klockgether

  • moin,
    Peter,
    hier nocheinmal dein Link :
    http://agrar.bayer.de/Gemeinsa…_Bienen.cms?channel=print


    Es wäre schon interessant, nachdem wir den Vortrag vom Bayernglockengießer gehört haben,
    hier darüber zu diskutieren.
    Es stehen ja noch einige Antworten auf unsere Fragen aus
    Mal sehen, ob es da genau so still wird wie um Peter Maske.
    Markus hast du dir die Adresse notiert ?
    Wenn ich mich richtig erinnere, wollte er dir die Antworten zusenden.
    Gruß
    Helmut

  • Hallo, wie lange Imkert Herr Klockgether den schon ? Oder erst kurz begonnen weile es gut ausschaut? Geht leider aus diesem Artikel nicht hervor. Vielleicht weiß es ja jemand.

    Als Hobbyimker mit zunächst zehn Völkern hat er erste Erfahrungen in der Imkerei gesammelt. Seit dem 15.11.2010 ist er freiberuflich als Berater für Bienengesundheit im Bayer Bee Care Center tätig.


    Grüße aus dem frostigen Niederbayern

  • Und die im weiteren Verlauf des Sonntags aufgestellte Frage " ist Bienenbrot wirklich noch als Nahrungsergänzungsmittel unbedenklich zu bewerten" sollte uns von den Bayer Leuten schon noch beantwortet werden.
    Vieleicht kann uns einer aus dem Landesverband Weser Ems weiterhelfen, da ist er Vorstandsmitglied. Siehe 2 Abschnitt im Porträt des Links.
    Ohne Worte.............

  • Hallo Peter,
    Du erwartest doch nicht wirklich von Bayer bzw. seinem freien Mitarbeiter Fred eine substantielle Anwort zu dieser Frage?
    Die Kollegen von Weser-Ems haben jetzt sicher ein wichtigeres Problem, da sie einen neuen Vorsitzenden finden müssen.
    Gruß Norbert Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Moin, moin,


    20 Jahre imkert er, habe ich im Ohr, hätte er gesagt.


    Gruß Clas


    Ja hat er gesagt, im Augenblick betreut seine Frau die Bienen weil er als wandelnde Bayer-Langspielplatte keine Zeit hat. Wieviel Zeit er in den letzten 20 Jahren mit seinen Bienen verbracht hat ist nicht überliefert.

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Aber Hoffnungen... bei den Neos bewegt sich doch wenigstens etwas..........


    Hallo Peter,


    es schaut momentan so aus. Ich glaube aber nicht, dass Bayer dieses Milliarden schwere Geschäftsfeld aufgeben wird oder auch freiwillig reduzieren wird bevor es nicht eine andere Cash-Cow im Stall stehen hat.


    LGR

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Bitte richtet mal Eure Anfeindungen nicht gegen die Person Fred Klockgether!


    Ich unterstelle eine ganz andere und viel positivere Sicht auf den Lebensweg dieses Mannes. Und ich frage mich, was in mir vorgehen würde, wären Monsanto, Syngenta oder gar der DIB bereit, für die ganztägige Ausübung meines Hobbys (Reisen, Reden, Bienen retten) mehr als Lebensunterhalt zu zahlen. Der Person auf dieser Position ist überhaupt nichts vorzuwerfen. Ganz im Gegenteil! Wer von Euch würde denn sein Wochenende gern mit, sagen wir mal ... einer Scientology-Gemeinde oder bei Fiat-Lux verbringen und denen erklären, das Licht ausschließlich mit Physik zu tun hat und nach welchen Paragraphen das Ausspionieren von Mitgliedern strafbar ist. Der Mann ist kein Arsch nur weil er den Arsch in der Hose hat, den Job zu tun, der in einem Imkerverein in Hinterposemuckel sicher leichter zu erledigen ist. Er hätte schließlich auch kneifen können.


    Ich glaube jedenfalls, daß er glaubt, was er sagt, weil er über Informationen verfügt, die man ihm gegeben hat. Da wird er in der gleichen Position sein, wie ein Versicherungsvertreter, der auch mit dem geballten Wissen seiner Vertriebsorganisation auf Kundenfang geschickt wird. Die Statistiken sind für den bereits schön gerechnet worden und die Gegenargumente auf Einwände wurden bereits vorrecherchiert und knallhart hinterlegt. Selbst, der zu erwartende Widerstand und seine Kanalisation sind trainierbar und im Sinne des Auftraggebers bearbeitbar. Was glaubt Ihr, mit welchen Informationen ich meine Mitarbeiter ausstatte, wenn ich sie zum Kunden schicke. Erkläre ich denen, daß unsere (Eure) Kinder fett werden, wenn sie den ganzen Tag vor der Konsole hängen oder verweise ich auf die Eingabegeräte, die Bewegung erfordern?


    Wer an dem Menschen rumkritisieren will, sollte dem wenigstens erlebt und kennen gelernt haben. Der Rest schweige zur Person mal still.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Wer an dem Menschen rumkritisieren will, sollte dem wenigstens erlebt und kennen gelernt haben. Der Rest schweige zur Person mal still.



    Moin
    hat der jetzt hier Welpenschutz? Meines Erachtens vertritt er eine PR Maßnahme eines der größten Insektenvernichters der Welt. Mag sein, dass es dafür Mut braucht. Man kann sich auch fragen ob er glaubt was er sagt. The world is made of words, and if you know the words the world is made of, you make of it whatever you wish.


    Es war in jedem Fall wichtig zu hören wie Bayer tickt, mit Bienen beschäftigen die sich wegen des großen öffentlichen Interesses. Genau das steht im Mittelpunkt. Das konnte man dem Vortrag wortwörtlich entnehmen. Das zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind, denn wir sind die Schützer der Insekten. Wir Imker haben mehr Macht als wir glauben, dass habe ich von Herrn Klockgether gelernt. Es bedarf mehr als eines Herrn Klockgethers um die Lawine die wir auslösen zu stoppen. siehe die öffentliche Diskussion um die Neonics.

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)


  • Es war in jedem Fall wichtig zu hören wie Bayer tickt, mit Bienen beschäftigen die sich wegen des großen öffentlichen Interesses. Genau das steht im Mittelpunkt. Das konnte man dem Vortrag wortwörtlich entnehmen. Das zeigt mir, dass wir auf dem richtigen Weg sind, denn wir sind die Schützer der Insekten. Wir Imker haben mehr Macht als wir glauben, dass habe ich von Herrn Klockgether gelernt. Es bedarf mehr als eines Herrn Klockgethers um die Lawine die wir auslösen zu stoppen. siehe die öffentliche Diskussion um die Neonics.


    Und sie beschäftigen sich mit der Ameisensäure in sehr enger Zusammenarbeit mit den Instituten, weil Perizin und Baywarol nicht mehr abgesetzt werden können. Die Institute werden nicht nur finanziert von Bayer & Co. Da ist das neue Geschäftsfeld schon eröffnet. Und nicht zu vergessen, die Blühstreifen, für die Bayer sich stark macht. Warum? Wegen der Abdrift!

    Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier Einzelner (Mahatma Ghandi)
    Gruß
    holmi

  • hat der jetzt hier Welpenschutz?

    Nein, bestimmt nicht. Mich störte nur der Ansatz weiter oben, die Person zu diskeditieren statt des Konzerns. Stellt Euch nur vor er liefe über. Stellte sich die Frage dann in der gleichen Weise?

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • und Bayvarol war letztes Jahr mehrere Male ausverkauft :wink:


    Und was würden wir machen, wenn unsere Tiere und Pflanzen krepieren würden und wir müssten davon leben?
    Von unseren Kindern ganz zu schweigen.


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Ist ja auch eher die Frage nach dem Koch und dem Kellner,wozu sich also mit dem Glockengießer beschäftigen.
    Was aber machen wir jetzt mit der Giftküche?
    Ich schlage vor, wir beantragen in einem demonstrativen Akt alle Asyl für unsere Bienen in den Naturschutzgebieten...:cool:


    Viele Grüße
    Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.