Gitterboden und Varroa Duft Kontakt

  • Servus Imkers,
     
    Laut Lehrbuch hindert der Gitterboden die Putzbienen daran, abgefallene Varroen aus dem Stock zu räumen – und ermöglich somit eine korrekte Befallsanalyse.


    Nun die These: Hindert dieser dauerhaft fehlende AKTIVE Kontakt seitens der Bienen die Bienen daran, sich gegenseitig zu putzen? Eine Putzbiene, die einige Varroen aus dem Stock geschafft hat, hat vielleicht gelernt, wie die Milben schmecken/riechen, erkennt das auf ihren Nachbarinnen und putzt auch diese?!?! :u_idea_bulb02:


    Elias

  • Hallo Elias,
    ein interessanter Gedankengang von dir.
    Am Anfang der "Varroazeit" waren die Beuten, egal ob HBB, oder Magazine ohne Gitterboden. Mir ist nichts bekannt, das jemals eine Überlegung in die von dir beschriebene Richtung ging. Um dies auszutesten sind wohl Jahrelange Testreihen erforderlich, wer sollte das machen? Bei geschloßenen Böden wäre die Varroakontrolle mit der Puderzuckermethode auch kein Problem.
    Dagegen spräche allerdings die Tatsache, das viele Varronen im lebenden Zustand auf der Windel landen. Selbige könnten also auch leichter wieder eine "Biene" finden.

    Grüße, Horst -- Wer nichts macht, kann nie etwas richtig machen. --