• 25er sind statisch schon ein Unterschied.

    Aber deinen Abstand halt ich eigentlich auch für ausreichend.

    Hast du OSB mit Nut und Feder verlegt?

    Jepp mit Nut und Feder und zusätzlich verleimt

    Nicht das Leben ist das höchste Gut, sondern ein gutes Leben.
    Sokrates
    (469-399 BC, Griechischer Ethiker und Philosoph)

  • Bei der kleinen Grundfläche sollte es doch kein Problem sein Fliesen zu verlegen.

    Flexkleber und dann was gescheites oben drauf.

    Kannst ja auch mal eine Fachfirma konsultieren. Die werden dir schon sagen, was geht oder nicht geht.

  • Vollholz bewegt sich ein paar mm pro Meter in Richtung der Maserung, aber OSB besteht ja aus Leim und vielen kleinen Holzstückchen, die in unterschiedlicher Richtung zusammengepresst werden, hier verzieht sich nicht viel.

    Ich würde einen glatten PVC nehmen, die sind inzwischen von den Schadstoffwerten super. Länge max Breite deines Raums + an jeder Wand 5 cm überstand, den klebst du dann an die Wand und hast sozusagen eine Wanne, da kannst du ordentlich mit Wasser durch schruppen ohne das Wasser drunter läuft und dir deine OSB Platten zerstört. Bei Fliesen, Laminat, Vinyl... hast du halt immer Fugen, die nicht ganz so leicht zu reinigen sind, auch bei Fliesen ist Propolis ganz schwierig aus der Fuge zu bekommen, habe damit Erfahrung in der Kücke gesammelt^^ Auch musst du dabei überlegen wie du zur Wand abdichtest damit kein Wasser drunter fließt, das wäre Gift für deine Platten.

  • Also ich als ehemaliger Fliesenleger würde eine 2.Schicht OSB Platten aufbringen du brauchst unbedingt bei Fliesen einen schwingungsfreien oder schwingungsarmen Untergrund sonst reißen dir die Fugen oder Fliesen. Die OSB Platten dann mit einem 2 Komponenten Haftgrund streichen danach Gewebe drauf tackern und dann für Holzböden geeignete Ausgleichmasse drauf gießen. Das alles trocknen lassen und dann mit Flexkleber die Fliesen drauf.

    Alles andere in Bezug Fliesen auf Holz ist Pfusch und du machst es in 5 Jahren nochmal.

  • Da würde ich eher noch Fermacell Trockenestrich schwimmend darauf verlegen, um dann zu fliesen.


    Aber generell sind Fliesen auf dem Fußboden im Schleuderraum maximal zweite Wahl.

    Gruß Michi ☮ ------------- Spezialisierung ist was für Insekten! :-D

    🖖🏿Dif-tor heh smusma🖖🏿

  • Da würde ich eher noch Fermacell Trockenestrich schwimmend darauf verlegen, um dann zu fliesen.


    Aber generell sind Fliesen auf dem Fußboden im Schleuderraum maximal zweite Wahl.

    Das geht auch kommt aber dann aufs gleiche raus. Der Aufbau drüber bleibt der gleiche, direkt drauf fliesen würde ich nicht.

  • Also ich als ehemaliger Fliesenleger würde eine 2.Schicht OSB Platten aufbringen du brauchst unbedingt bei Fliesen einen schwingungsfreien oder schwingungsarmen Untergrund sonst reißen dir die Fugen oder Fliesen. Die OSB Platten dann mit einem 2 Komponenten Haftgrund streichen danach Gewebe drauf tackern und dann für Holzböden geeignete Ausgleichmasse drauf gießen. Das alles trocknen lassen und dann mit Flexkleber die Fliesen drauf.

    Alles andere in Bezug Fliesen auf Holz ist Pfusch und du machst es in 5 Jahren nochmal.

    Hatte ähnliche Probleme in einer Wohnung mit Holzbalkendecke. Das einfachste wäre vermutlich billiges PVC / Vinyl gewesen, das ich aber aus persönlichen / ökologischen Gründen nicht mochte (subjektiv!). Bin schließlich bei einem PVC-/weichmacherfreien Boden, der ähnlich wie Laminat zu verlegen ist, auf 1mm Dämmfolie gelandet. Diesen gibt es unter unterschiedlichen Namen in Holz- oder Fliesen-ähnlichen Dekoren in zwei Baumarktketten. Stellt allerdings ähnliche Anforderungen an den Unterbau wie Fliesen. Auf eine Grundierung wurde eine "Entkoppelungsmatte" geklebt, darauf faserarmierter Spachtel gegossen, der leider keine genügend ebene Oberfläche ergab und abgeschliffen werden musste. Ein selbstnivellierender faserfreier Ausgleichsspachtel, wie von Morlu empfohlen, mit Fasermatte drin wäre wohl besser gewesen. Ist aber alles sehr teuer/aufwändig. Verlegeanleitungen etc. der Hersteller, die man im Internet findet, sollten beachtet werden.

    Linoleum, mit dem ich keine Erfahrungen habe, mag eine gute/günstige Alternative sein, mit Einschränkungen auch Laminat.

    Karl

    Etwa 12 Völker auf Dadant an etwa 4 Standorten. "Bienenrasse":roll:: Bunte Mischung aus Carnica und Buckfast.