Apisticus Tag 2013 / Imkermesse Münster

  • Hallo zusammen,


    ich möchte im Februar die Imkermesse in Münster besuchen. Wie ich hier in alten Beiträgen gelesen habe, ist es da immer etwas voll und unübersichtlich. Daher meine Frage: Gibt es eine Strategie mit der ich als Besucher-Neuling bei einen solchen Event möglichst viel mitbekomme [außer meinen Einkaufzettel und einer großen Tasche für nützliches Lesefutter :) ]? Das Programm und das Ausstellerverzeichnis habe ich mir angesehen und das finde sehr ansprechend. Auf anderen Veranstaltungen dieser Art war ich noch nicht, so dass ich keinen Vergleich habe.


    Danke für Eure Tipps
    Denise

  • Hallo Denise, Du solltest wenigstens eine Stunde bevor die Vorträge beginnen dort sein, um schon mal die Ausstellung zu sehen. Dann gibt es zwischen den Vorträge auch Pausen so das immer die Möglichkeit besteht wieder die Ausstellung zu besichtigen .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Also ich war letztes Jahr da und eigentlich fand ich es nicht unuebersichtlich. Unten die Messe (hat man aber in einer halben Stunde durchrundet wenn man nichts kauft und nicht stehen bleibt - ansonsten kann das locker 2-3 Stunden dauern ;-)) und oben die Vortragsraeume. Das Programm ist auch nicht zu dicht gepackt, da gibt es immer wieder mal ein Paeuschen zum Runtergehn und Wuehlen...


    Melanie

  • Hallo Denise,
    sehe dir vorher das Programm an, dann hast du einen Rahmen. Meine Frau steht auf die Massagen dort. Imkergelapper hat sie zu hause. Die Messe ist schnell durchgearbeitet. Wenn du erschlagen werden willst, dann musst du nach Donaueschingen, dort tanzt der Bär. Übernachten kannst du günstig im Hotel der Johanniter. Preis-Leistungsverhältnis stimmt. Das Essen im Zentrum ist hochpreisig. Man findet aber auch andere Angebote.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Das klingt doch gut, danke Euch!
    Entspannung und Massagen ist nicht mein Ding. Ich bin eher das aufgezogene Duracelhäschen, dass immer Bewegung und Beschäftigung braucht :)
    Mit dem "Erschlagen werden" in Donaueschingen warte ich dann noch 1-2 Jahre. Das ist ja leider nicht um die Ecke.


    Mal abgesehen vom Programm (da finde ich an beiden Tagen interessante Vorträge) ist es sinnvoller Samstag oder Sonntag zu gehen? Sonntag ist es vielleicht leerer, aber dafür haben die Händler nicht mehr so ein großes Angebot. Oder liege ich da falsch?


    Danke
    Denise