Frequenzüberwachung des Bienenvolks

  • Es wäre auch schön wenn es weniger Noname Forumler gäbe.
    Wer weis was sich dahinter für ein schrecklicher Ideenabgreifer verbirgt :)


    Franky ( Erfinder des Apinaut-Systems )


    Hallo Franky. Ja,aber um Reklame zu machen ist das Forum gut ! ? Es liegt doch an dir selbst. Es steht jedem frei seine Erfindung zum Patent anzumelden. Kostet nur in € was .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hi Clemens,
    Mein Sensor gibt das Signal.
    Du kannst jetzt kommen um den Schwarm zu ernten:))


    Hallo Franky,


    ich verstehe Deine Aussagen nicht. Zuerst sind Sensoren mit Kabeln und Elektronik umständlich und kompliziert ?!
    Doch auf einmal gibt es bei Dir Sensoren, die einem das Signal geben, dass man den Schwarm ernten kann ???


    Ich werde keiner Königin die Flügel schneiden, oder sie am Magneten hängen lassen, so dass der Schwarm nicht weiß, was er machen soll.
    Ich möchte den Schwarm fliegen lassen, aber selbst entscheiden (da ich eine Schwarm - SMS bekommen habe), ob ich zum Stock fahre, um ihn zu ernten. Ich habe keine Zeit jeden Tag am Volk zu sein... Außerdem kann ich per Tonerkennung mehr hören, als "nur" den Schwarmdrang.


    Gruß,
    Nik

  • Hi Nik,
    Sensor ist nur zum Detektieren dass der Schwarm raus ist.
    Mehr hab ich nicht.
    Wie ob mit Gewicht oder mit Ton oder sonst etwas ist vom Prinzip her egal.
    Mir ist die Auswertung danach für ein paar Völker zu aufwändig.
    Kabel, Strom, Handy, Batterie, Elo...


    Mir wäre es auch lieber wenn der Schwarm ein paar Meter weit fliegen könnte um dann gefangen zu werden.
    Aber dann kann er halt schon unerreichbar sein.


    Hallo Josef,
    wenn ich Werbung machen möchte, schreib ich sicherlich was anderes hin.
    Und wie gesagt es gibt bereits Wagen wo Alarm geben, wenn der Schwarm raus ist.
    Ist also nichts neues.


    Ich schreibe hier, dass der Aufwand für sowas nicht zu unterschätzen ist.
    Kabel, Stromversorgung , Handy+ Elo
    Wenn es nicht so aufwändig wäre hätte ich unter jedem Volk so eine Wage.
    Werde dieses Jahr mal mit einer anfangen.


    Wenn jemand hier eine gute Lösung findet ist es absolut super.
    Das mit der Tonüberwachung finde ich echt spannend ist.


    Ich jedenfalls wünsche Euch allen viel Erfolg und frohes Basteln der Winter dauert ja noch etwas.

    Grüßle
    Franky ( Erfinder des Apinaut-Systems )


  • Hallo Franky,


    danke Dir für die positive und konstruktive Meinung.
    Auch wir werden sehen, wie weit wir kommen, und ob uns zu viel "technische Steine" im Weg liegen.
    Auf jeden Fall haben wir jetzt eine Lösung, wo wir die Sensoren per Funk mit der "Alarmzentrale" verbinden. Jetzt können mehr als 10 Beuten per Funk mit einer Alarmzentrale "reden" und von dort aus wird eine SMS an den Imker versand. Das hat den Vorteil, dass man das "SMS - Modul" vollkommen getrennt von den Beuten plazieren kann.
    Dadurch haben wir jetzt ein System, was auch einen Diebstahlschutz per SMS integriert hat, wobei die Alarmzentrale über 100m entfernt versteckt sein kann.


    Gruß,
    Nik

  • Hi Nick,
    hört sich gut an.
    Mein Sensor würde dir leider nichts bringen, da er nur in Verbindung mit den Magneten funktioniert.
    Hoffe du bekommst das bis zur Schwarmzeit alles hin.
    Für solche Tests ist leider die Schwarmzeit zu kurz und man hat viel zu wenig Völker.
    Habe hier 2 Jahre getestet bis ich mir sicher war.
    Am besten Du hast noch ein Paar die das auch Testen, dann bekommst du gleich ein Feedback.
    Wichtig ist auch, dass Du dein Elosystem Wetterfest machst.
    Am besten vergiessen und Wasserfeste Stecker.

    Grüßle
    Franky ( Erfinder des Apinaut-Systems )

  • Moin Imkers,


    es hat alles ein bisschen gedauert... aber ich habe das Gerät soweit fertig.
    Der ERSTE SCHWARM ist ausgezogen und die Sounddaten sind GROSSARTIG.
    Ich kann sehr deutlich mind. 1 Std. vor Schwarmauszug die Sounddaten unterscheiden vom "normalen" Betrieb. (wahrscheinlich noch früher)
    Wer nun Interesse daran hat, an dem Projekt teil zu nehmen... bitte melden.


    Voraussetzungen der Teilnahme:
    1. Ein Stromanschluss in der Nähe der Beute !
    2. Volk, was vorm Schwärmen steht.
    3. Segeberger Beute DN + Futterzarge, die leicht modifiziert werden müßte.
    4. Sound- und Temp.- Sensorn müßten in den Brutraum gehängt werden.
    5. Material zur Verfügung stellen.


    Ziel des Projektes:
    Per SMS benachrichtigt werden, bevor das Volk schwärmt, so dass man mind. 2 Std. Zeit hat zum Schwarm zu gelangen.


    Gruß,
    Nik

  • Hallo Michael,


    wir haben über den Sommer das Gerät Daten aufzeichnen lassen und haben einen Schwarm dabei "aufgenommen".
    Dabei haben wir unglaubliche Sound und Temperatur, - Daten erhalten, die wir so nie erwartet hätten.
    Auch haben wir die Daten vor und bei dem Schwärmen ins Internet gestellt.
    Weiterhin sind wir nun dabei einen Melder zu bauen, der einen Schwarm mind. 2 Stunden vorher erkennt und dies per SMS meldet.
    Außerdem sind wir dabei eine Waage in unseren "Melder" zu integrieren.


    Wie sieht es mit Deinem Projekt aus ?


    Gruß,
    Nik

  • Die Daten gibt es unter
    http://open-hive.org/prototype…013-06/toggle-series.html


    Das User-Interface um in der grafischen Auswertung zu navigieren ist nicht ganz intuitiv, mit der kleinen Anleitung zu dygraphs (btw eine sehr coole JS-Lib für die grafische Darstellung zeitbasierter Daten!) im Kopf sollte es aber ganz gut gehen:


    Zitat

    The chart is interactive: you can mouse over to highlight individual values. You can click and drag to zoom (vertical or horizontal). Double-clicking will zoom you back out. Shift-drag will pan.


    Am besten ist es die Brutraum-Temperatur und einen Sound-Bereich als anzuzeigende Daten auszuwählen und dann in die Bereiche hineinzoomen, die einen interessieren.


    Der Schwarm ging am 2013-06-17 um ca. 14.30h ab. Schön zu sehen ist das Temperatur-Maxima von 36,8°C beim Auszug des Schwarms. Sound1 gibt Rätsel auf. Zuerst dachte ich an einen technischen Defekt, weil der so abrupt abfällt und wieder ansteigt und beim ersten Abbruch auch Messwerte fehlen. Irgendwie ist es aber tageszeitabhängig. Vielleicht irgendwelche Artefakte vom Gewerbebetrieb oder der Bahn nebenan ...


    Zum Thema allgemein gibt es auch ein Video unter
    http://vimeo.com/69973637 (ab Minute 25:40)


    Wirklich cool ist aber der Vortrag vor mir "Bee Armchair" by Yair Kira!! ;-)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Clemens ()

  • Hallo Nik,
    tolles Projekt.
    Wie Du sicherlich weist kann man den Schwarmabgang auch am Waagegewicht feststellen.
    Die 2 h Vorwarnung sind sicher für manchen recht praktisch.
    Jedoch kann nicht jeder den Hammer fallen lassen und von der Arbeit rennen wenn das Handy Alarm schlägt :)


    Ich hätte mir auch schon längst eine Waage zugelegt, wenn die mir 10 Völker wiegen und Schwarmmelden könnte.
    Ich habe den Auftrag abgegeben, einen Handyanruf zu bekommen wenn die Königin raus will.
    Dies kann mittels Sensor leicht erfasst werden, das haben wir schon getestet.
    Wichtig ist wie immer etwas günstiges für viele Völker hinzubekommen.

    Grüßle
    Franky ( Erfinder des Apinaut-Systems )

  • Ich hätte mir auch schon längst eine Waage zugelegt, wenn die mir 10 Völker wiegen und Schwarmmelden könnte.


    Das wäre auch mal eine Idee, ne Waage mit 5 x 0,5 m und 10 Völkern drauf. ;-)


    Zitat

    Ich habe den Auftrag abgegeben, einen Handyanruf zu bekommen wenn die Königin raus will.
    Dies kann mittels Sensor leicht erfasst werden, das haben wir schon getestet.
    Wichtig ist wie immer etwas günstiges für viele Völker hinzubekommen.


    Die Einheit pro Stock (Microcontroller, Batterie, Batteriehalter, Gehäuse, ggf. Solarpanel und Ladeelektronik, vielleicht RTC) könnte man für um die 50 Eur hinbekommen plus die Kosten für deine Sensoreinheit. Die Zentraleinheit (Funk zu den Völkern, Handynetz zum Imker) nochmal vielleicht 120 Eur. Deutlich günstiger würde es, wenn man die Völker nicht wireless, sondern mit Kabel mit der Zentraleinheit verbindet, aber wer möchte den Kabelsalat?