Bienen kauf aus Frankreich

  • Hallo Imkers


    Kann ich einfach in Frankreich Bienen Kaufen?


    Im Imkermarkt ist eine Fa. die sich dort vorstellt, und auch nach Deutschland liefert.


    Euere Meinung ist gefragt.


    Gruss Ingo

  • Hallo,


    die Meinung über Paketbienenkauf ist sehr zwiespältig und nicht die allerbeste.


    Es gibt sie aus Neuseeland, aus Italien oder sonstwo. Per Versand, Spedition oder Selbstauslieferung/ Abholung an Sammeltreffpunkten.


    Wenn sie aus Italien als KS zu kaufen sind, warum dann nicht aus Frankreich.



    Es gibt auch andere Inserate, aus Süddeutschland z. B. (?)


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Warum Bienen aus Frankreich???
    Sind hier alle ausgestorben?
    Ich bin prinzipiell gegen länderübergreifende, eigentlich überflüssige Bienentransfers. Wir brauchen uns nicht wundern wenn immer mehr Krankheiten und Parasiten sich ausbreiten. Auch die Varroa wurde durch Bienentransporte nun fast weltweit verbreitet. Der kleine Beutenkäfer braucht nun unsere Hilfe zur schnelleren Verbreitung, also nicht in Frankreich kaufen, sondern vielleicht USA!?

  • Die Franzosen leiden selbst unter grossen Bienenverlusten.
    Möglicherweise handelt diese Betrieb nur mit Bienen die er selbst importiert. Da würde ich vorher unbedingt nachfragen!
    Ausserdem sind keine Preise angegeben...

  • Hi


    @ Marion
    Ich meinte es mehr Von der Behördenseite. Genehmigungen usw.


    Königinnen werden auch per Brief versendet, ob das nun besser sein soll ? Bin noch Anfänger ohne Bienen, hm.


    Gruss ingo

  • Hallo Ingo,


    nein, nein, ich habe persönlich nichts gegen Versand von Schwärmen einzuwenden. Ich habe das selbst schon in beide Richtungen praktiziert und es hat prima und einwandfrei und schnell geklappt.


    Gesundheitszeugnis ist in Deutschland beim Transport über Gemeindegrenze hinaus notwendig, wenn es sich nicht um nackte Bienen handelt, also mit Wabenwerk, auf Rähmchen oder gar in der Beute.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallo Ingo,
    wenn du Anfänger bist, dann würde ich für den Kauf von Völkern einen Imkerverein in deiner Nähe vorziehen.
    Das bietet den Vorteil, dass du von da auch Hilfe bekommen kannst wenn du Fragen hast.
    Vielleicht bieten die ja gleich nen Kurs + Bienen (so ist es üblich) mit an.
    Für dich und deine zukünfigen Bienen wäre das sicher der bessere Start.
    http://www.bitterfeld-wolfen.d…ein_Bitterfeld_e__V_.html


    beehead

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo beehead


    genau so, wie du es vorschlägst habe ich es auch vor.


    Ich hatte auch nichts anderes im Sinn. Mir ist nur diese Anzeige Im Imkermarkt aufgefallen, deshalb diese Frage.


    Ich hoffe doch, dass nun alle Imkers wieder beruhigt schlafen Können.


    Imkerliche Grüsse
    Ingo

  • Ich habe diese Anzeige auch gesehen.
    Günstig ist anderst.
    Ich hab gestern bei einem Kollegen in meiner Umgebung 2 Ableger oder evtl sogar Schwärme klar gemacht.
    Kaufen kann man glaub überall aus nem Verein herraus.
    Robert

  • Guten Tag,


    trotz der bekannten und auch zu bedenkenden Argumente möchte ich hier doch noch einmal für Verständnis für den ein oder anderen Anfänger oder Neustarter beim KS-Kauf bitten:


    Übrigens ist der Preis für einen 1,5 kg Kunstschwarm völlig OK und üblich, die gibt es eher auch noch teurer und vor allen Dingen wesentlich später als die angebotenen.


    Dann soll es Leute geben, die nicht in einem Verein organisiert sind bzw.(noch) nicht recht in Kontakt geraten sind mit ihren Nachbarn oder keine in der Nähe haben oder Absagen bekommen. Wenn es sich dann außerdem noch um ein eher ortsungewöhnliches Maß handelt oder die Möglichkeit, einen Schwarm zu bekommen mehr als fraglich ist, der Drang, mit den Bienen anzufangen aber um so größer,


    dann kann ich es schon verstehen, dass man gern auf Anzeigen mit Angeboten auf frühe Kunstschwärme zurückgreift, anstatt eventuell auf Fragezeichen zu sitzen, einen späten Nachschwarm zu bekommen, noch dazu ungewisser Größe, der dann nicht mehr das bewerkstelligt, was man sich so gewünscht hat oder zum Mickerling gerät.


    Ich habe zu Startzeiten sogar lokal eine Anzeige aufgegeben, weil ich einen Schwarm suchte, um auf Naturbau anfangen zu können. Nur ein einziger russischer Imker hat sich gemeldet, der hat mir den Schwarm dann sogar noch schenken wollen :daumen:, dafür einen fetten Rehbraten im Tausch erhalten und alles war gut. Hätte ich auf den Eventuellschwarm eines Bekannten gewartet oder den ebenso eventuellen aus der Schwarmbörse, dann wäre das mit dem Start nichts geworden....
    Gerade Naturschwärme möchte niemand entfleuchen lassen, fängt sie aber meist dann gerne, abgeben tut sie denn fast niemand.


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hab auch mal so ein Angebot gelesen, KS aus Italien. Habe dann mit einem Imker einer grossen Imkerei darüber gesprochen. Angeblich werden diese KS aus Neuseeland nach Italien importiert und dann als KS aus Italien verkauft.


    Geldgierige Menschen verursachen sowas:
    http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=44687


    Gruss
    David

    "There must be some kind of way out of here," said the joker to the thief. "There's too much confusion, I can't get no relief. Businessmen they drink my wine, plowmen dig my earth. None of them along the line know what any of it is worth." Bob Dylan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Grashüpfer Flip ()