Kunststoffsieb für Drohnen/Schwärme, wer kennt diese Teile?

  • Hallo,


    nun klappt es mit dem Bild einfügen.:lol:
    Habe dieses Teil unbenutzt in eine Bienenhaus gefunden (10 Jahre alt). Wer kann mir sagen, für was das ist. Das breiteste Mass ist 24 cm breit, der schmale Kanal ist 5 cm breit.




    [/IMG]


    Der hier sichtbare weiße Kunststoff ist ein Schieber, ? um den Weg zu blockieren?
    Das breite Ende hat ebenfalls zwei Schieber (der rechte fehlt hier). Diese beiden Schieber lassen aber noch eine Öffnung von ca. 2cm


    [/IMG]



    An das dünne Ende passt dieser Käfig mit einem Trichter, ? der genau eine Biene durchlässt?


    [/IMG]



    Mein Verdacht ist, dass es irgendwie zum Sieben von Bienen benutzt werden kann. Die Gitterstäbe im Abstand wie Absperrgitter. Links ist wieder ein Schieber angebracht.
    Kann es sein, dass man damit Drohnen und Königinnen aus einem Schwarm sieben kann?
    Wer weiß, wie man es benutzt?


    Vielen Dank für die Hilfe,


    schönen Gruss,
    Christian

  • Hallo Christian,
    das ist zum Schwärme am Flugloch einfangen.
    Der breite Teil kommt ans Flugloch, der Trichter leitet die Königin in den engen Teil wo sich ein Einfangkäfig befindet.
    Dieser müsste sich m.M. abtrennen lassen.
    Ich kenne diese Dinger nur aus der Theorie.
    Wie genau sie funktionieren und wann genau diese vorm Schwarmabgang ins Flugloch kommen weiß ich nicht.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Hallo Lothar,
    müsste richtig sein, was Du sagst.
    Das weiße Teil wird an das blaue angesteckt. Dort könnte die Königin hineinlaufen und ist dann gefangen, der Schwarm kann außen vorbei. Vermutlich kommen die Drohnen nur in den blauen Bereich und müssen dorf auf Befreiung warten. Durch die Länge es Kanals kann es dann keine Verstopfung durch Drohnen geben. So oder ähnlich habe ich weiterüberlegt.
    Ich habe das Ding in einem ehemaligen Bienenhaus gefunden, noch mit Verpackungsspuren also bisher nicht verwendet. Über die Jahre ist diese dann zerfallen. Leider ist der Imker dement und nicht mehr ansprechbar.
    Beim Bienen-Ruck gibt es "Mehrfachfallen", diese müssten wohl einem ähnlichen Zweck dienen, sehen aber ganz anders aus.


    Ob es wohl im Forum jemand gibt, der so etwas verwendet oder die Verwendung gesehen hat?


    Schönen Gruß,
    Christian