Haben Bienen ein Langzeitgedächtnis?

  • Wie lange kann sich eine Biene eigentlich erinnern? Hat sie so etwas wie ein Langzeitgedächtnis? Ich stelle mir folgendes Experiment vor: eine Biene kommt von einer Nahrungsquelle zurück und macht den Schwänzeltanz (ich weiß, dass ist nicht mehr ganz up-to-date). Wenn die Bienen, die das mitbekommen, jetzt sofort rausfliegen, finden sie die Quelle. Was aber, wenn ich jetzt das Flugloch zumache und die Bienen isoliere? Wie lange kann ich sie in "Haft" nehmen, bevor sie vergessen, wo ihre Nahrungsquelle liegt? Gibt es dazu Erkenntnisse?


    Viele Grüße


    Pisolo

  • Klar haben sie ein Langzeitgedächtnis! Das Verstellen innerhalb des Flugkreises - was man ja nicht machen soll - ist doch das anschaulichste Beispiel. Sie finden den Weg zum alten Platz zurück und müssen sich nicht jeden Tag neu einfliegen, haben sich ihren Standort also gemerkt!

  • .... Wie lange kann ich sie in "Haft" nehmen, bevor sie vergessen, wo ihre Nahrungsquelle liegt? Gibt es dazu Erkenntnisse?

    Ja, dazu gibt es Erkenntnisse. Mal die Arbeiten von Randolf Menzel (FU Berlin) durcharbeiten.

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • Hallo Pisolo,


    Bienen haben definitiv ein Langzeitgedächtnis, sie haben auch ein Kurzzeitgedächtnis und noch was dazwischen :wink: 
    Wie so häufig bei Lernprozessen wirkt hier Verstärkung besser als Strafe oder Irrtum: Nach dem Belohnungsprinzip! (Lecker wirkt hier meistens)


    Nachzulesen hier in der Originalarbeit


    Zusammengefaßte Schlagzeile hier


    Du kannst also davon ausgehen, dass sie den Schwänzeltanz etwas kürzer eingeprägt haben, weilnoch nicht eigenerprobt mit Belohnung.
    Die Frage ist, wie eindringlich der Tanz und der Duft der Kollegin sind, Ausflug plus Belohnung durch gute Futterquelle, das dürfte halten!


    Deine Annahme, die Heimat zu finden, sei Kurzgedächtnis "auf Sicht", wäre biologisch völlig unsinnig. Jede Biene jeden Tag aufs Neue ihre Heimat lernen? Nein. Bis 3 km ist das Muttervolk wieder zu erreichen, dann fliegt sie hin. Weiter weg wird es brenzlig. Da "resetten" sich die Damen, fliegen sich neu ein, neue Heimatkoordinaten werden ab dann gültig.


    Wer Wintermuße und Interesse hat: Sehr empfehlenswert dazu zu lesen! Man beachte den Hinweis auf Pestizidwirkungen!!


    capice?


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Prinzipiell ein guter Punkt, aber möglicherweise doch nicht: Fliegen die Bienen nicht vielleicht - eben den Standort noch gesehen - an den im Kurzzeitgedächtnis gespeicherten Platz zurück?


    Nach einer Nacht oder mehreren Regentagen??? Übrigens wird das klassische Konzept mit Kurz- vs. Langzeitgedächtnis beim Menschen schon länger aufgegeben. Alles, was über ein paar Sekunden geht, also nicht im Arbeitsgedächtnis gespeichert wird, wird schon dem Langzeitgedächtnis zugeschlagen. Mehrere Minuten oder gar Stunden und Tage sind eher "Langzeit".