Beute am Bienenstand umstellen

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Beute, die umgestellt werden muss.


    Eigentlich wollte ich sie im Frühjahr, also bei steigenden Temperaturen und anstehenden Reinigungsflügen umstellen (gem. der im Forum beschriebnen Methode mit den Zweigen im/vorm Flugloch).


    Da derzeit die Witterung ja eher herbstlich ist und die Bienen auch momentan intensiver fliegen, möchte ich nach Eurer Meinung fragen, ob man jetzt doch eher auf die Winterruhe Wert legen sollte oder ob ein Umstellen bei diesen Temperaturen unbedenklich ist.


    Grüße
    bhw

  • Hallo bhw . Du solltest auf die nächste Frostperiode warten . Dann Umstellen ,ohne den ganzen Firlevanz mit Zweigen usw. bevor die Bienen dann wieder fliegen , denn nach sitzen in der Wintertraube fliegen sich die Bienen neu ein .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • Hallo,


    dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen.
    Genau so habe ich vor Weihnachten einen Ableger verstellt, der sich jetzt in den warmen Tagen um Weihnachten neu eingeflogen hat.


    Wichtig bei der Umstellung ist, dass die Temperaturen kein fliegen zulassen.
    Dann ist gewährleistet, dass keine Biene zum alten Standort zurückfliegt.


    Allerdings sitzen die Bienen dann auch eng in der Traube und die, die auf den Gitterboden fallen verklammen - man muss also darauf achten, dass der Transport ohne große Erschütterungen von statten geht.
    Das geht am besten zu zweit:
    Ein Brett wird über die Beute gelegt und mit 1 oder 2 Spanngurten festgeschnallt. Dann kann rechts und links angefasst und bequem getragen werden. Die Spanngurte wandeln Erschütterungen in sanfte Schwingungen um. Da kann nichts schief gehen.


    Beste Grüße