Propolisauszug - Geräte reinigen

  • Hallo,
    ich habe vor einer Woche einen Propolisauszug mit 96%tigem Alkohol angesetzt.
    Das Propolis hat sich recht schnell komplett aufgelöst.


    Heute habe ich alles durch einen Kaffeefilter laufen lassen.


    Der Glastrichter sieht danach wunderbar aus, nur etwas bernsteinfarbene Propolisflüssigkeit hängt quasi noch am Glas.
    Das ändert sich schlagartig wenn ich kaltes Wasser drüberlaufen lasse. Dann ist alles mit einer gelblichen klebrigen dünnen Schicht überzogen. (Weiss nicht wie ich es besser erklären soll.) Kennt das jemand?


    Grüße Jantje

  • Hallo Jantje,
    Propolis ist eben zum größten Teil nicht wasserlöslich. Desshalb löst du Propolis auch in Alkohol auf.
    Nimm Spiritus und spül dann mit viel klarem Wasser nach. Oder du nimmst den 96%igen Alkohol. Ist aber sehr teuer. :lol:


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo,


    das Propolis trocknet ab, wenn man es lässt. Einfach die Geräte in eine Staubfreie Box und so lagern. Wenn man die Sachen einfach nur für Propolis nimmt, ist das kein Problem. Ich reinige meine Braungläser auch nicht. Deckel drauf und nächstes Jahr wieder nehmen.

  • Hallo Jantje,


    zur Reinigung ist schon alles gesagt, das Wichtigste hat meiner Meinung nach Günther gesagt: Einmal für Propolis verwendet -> immer für Propolis zu verwenden und zwar ausschließlich.


    Was ich noch nachfragen oder anregen mögen: Warum verwendest du 96%igen Alk. Du verschenkst die wasserlösslichen Teile des Propolis. Ich verdünne den Alk auf 70%.


    Gruß
    Werner

  • Hallo Werner
    Über Wasserlösliche Teile im Propolis habe ich noch nichts gelesen. Warum sollten sich diese teile nicht auch im Alkohol lösen?


    Es gibt sehr viel Literatur über Propolis. Ich habe selbst zwei Bücher darüber und einige andere von anderen Imkern ausgeliehen, gelesen oder quergelesen. Ehrlich gesagt traue ich den meisten nicht so ganz über den Weg. Mir erscheint das alles so super positiv, Propolis gegen alles und jedes Aua. Von daher bin ich etwas verunsichert was die Literatur angeht.


    Letztendlich war ich der Überzeugung das der 96%tige Alkohol gegenüber dem 70%tigem dem Propolis nicht mehr schadet, und es sich darin am besten löst. Das hat auch ganz wunderbar funktioniert.
    Das gelöste Propolis möchte ich gerne in Salben einarbeiten.
    Ich lasse die Flasche mit dem Alkoholansatz jetzt offen stehen, damit einfach noch Alkohol abgeht, und der Ansatz hochpronzentiger (Propolis) wird. Ich möchte keine Emulgatoren in der Salbe haben, kann also nur ganz wenig Flüssigkeit gebrauchen. Nur soviel wie das verwendete Bienenwachs bindet.


    Grüße Jantje

  • Hallo !




    Zum reinigen wurde ja einiges gesagt.


    Zur Literatur:
    In der imkerlichen Trivialliteratur steht einiges zum Thema Propolis,
    wenn man es vergleichend lies, scheint manches einfach voneinander übernommen zu sein.



    Fachlich gute Literatur zum Thema ist in meinen Augen:
    Der schweizer Bienenvater* (18te Auflage, Band 4, S. 69)


    Man nennt dort als "wasserlöslich, aber nur wenig alkohollöslich" die Stoffe der Gruppe:
    > Aminosäuren, Zucker, Vitamine Mineralstoffe


    zu den "alkohollöslichen" zählen vorallem:
    > Flavone, Flavanone, Flavonole


    Weiterhin schreibt man dort (S.70):
    Propolistinkturen haben die höchste biologische Aktivität, wenn sie mit 60-80% Ethanol zubereitet wurde
    (dort wird auf eine entsprechende Studie aus 1998 hingewiesen).


    Die Propolis aus dem Imkereitechnik Verlag (6.Auflage, S. 50)
    gibt als abschließenden Hinweis zur alkoholischen Propolis-Tinktur an:
    "Man kann auch Ethylalkohol (Ethanol) mit 90% und mehr verwenden,
    aber der 70%ige Alkohol ergibt Extrakte mit einer besseren antibakteriellen Wirkung,
    da er mehr Wirkstoffe extrahiert; es ist dehalb vorzuziehen."


    Zu den Wirkungsweisen von Bienenprodukten ist das Buch:
    Bienenprodukte in der Medizin (2012) zu empfehlen,
    darin sind Verweise auf wissenschaftliche Untersuchungen zu verschiedenen Bienenprodukten zusammengefasst.



    Gruß
    der Bienen
    Knecht



    *) nachzulesen auch auf der Internetseite www.bee-hexagon.net von S. Bogdanov

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • ... Warum sollten sich diese teile nicht auch im Alkohol lösen?
    ...


    Das hat was mit Chemie zu tun: Die meisten Stoffe lösen sich entweder in Wasser oder in Alkohol (-> Dipoleigenschaft des Wassers). Daneben gibt es noch Lösungsmittel im Kohlenwasserstoffbereich, die spielen hier allerdings keine Rolle.


    ... Letztendlich war ich der Überzeugung das der 96%tige Alkohol gegenüber dem 70%tigem dem Propolis nicht mehr schadet, und es sich darin am besten löst. Das hat auch ganz wunderbar funktioniert...


    Ich sehe allerdings, dass du schon von deiner Sache überzeugt bist, dann will ich dich auch nicht von deiner Überzeugung abbringen.



    ...Ehrlich gesagt traue ich den meisten nicht so ganz über den Weg. Mir erscheint das alles so super positiv, Propolis gegen alles und jedes Aua. Von daher bin ich etwas verunsichert was die Literatur angeht...


    Die Überzeugung in die Wirkung fehlt dir allerdings, so dass ich mich frage, warum du es überhaupt machst. Ich weiß es von mir, meiner Familie, sehr vielen Bekannten und sogar von meinen Haustieren dass es tatsächlich gegen sehr viel hilft.


    Gruß
    Werner

  • Hallo Bienenknecht und Werner


    Vielen Dank für die Zusammenfassung und Verweise. Toll
    Waren mir alle unbekannt.
    Schau mal, hier habe ich nun noch mal in zwei meiner Quellen nachgeschaut.


    Das grosse Buch der Bienen (S.187):

    Zitat

    ... Wer seine eigene Tinktur herstellen möchte, benötigt nur zwei Zutaten: 20g Propolis Pulver und 100ml medizinisch reinen Alkohol (am besten 95%igen Weingeist aus der Apotheke)...


    In dem Buch "Gewinnung-Rezepte-Anwendung Propolis" von Klaus Nowottnick sind diverse Rezepte von unterschiedlichen Menschen aufgeführt. Die meisten nutzen 96%tigen Alkohol.
    Z.B.:
    Propolistinktur nach Helming-Jacoby 90%tiger Weingeist / S.87
    Propolistinktur nach Zangerl 96%tiger Weingeist / S. 88
    Propolistinktur nach George Tamas - 96%tiger Weingeist / S. 91
    Propolistinktur nach Danilow - 96%tiger Weingeist /S. 91


    Ich finde aber in dem Buch in einem Rezept auch den Hinweis das die Tinktur mit einem Alkoholgehalt zwischen 70 und 90%igem Alkohol nach bakteriologischen Forschungen positiv zu bewerten sind. Tinkturen mit 30 - 50%igen Alkohol sind nach Aussage der Wissenschaftler weniger gut.


    Letztendlich gibt es wie schon gesagt viele Hinweise, wobei der Schweizer Bienenvater inhaltlich eine erklärende Aussage trifft.
    Ich würde beim nächsten Mal auch 70%igen Alkohol nehmen.


    Die Überzeugung in die Heilkraft des Propolis fehlt mir aber deswegen noch lange nicht. :)


    Grüße an euch zwei Jantje

  • Hallo,


    ich verwende auch 60 bis 65 % igen Alk. Mit bestem Ergebnis.


    http://www.bienenaktuell.com/forum/propolisgehalt-einstellen


    Meine Vorredner haben dazu alles gesagt.


    Und was die Wirkung angeht:
    Natürlich ist es kein Wundermittel sow wie es die Literatur oft darstellt. Aber es hilft auf jeden Fall unterstützend. Und bei Entzündungen, offenen Stellen im Mund, Hautleiden, Erkältungen uws. ist es unschlagbar. Da verwende ich gar nichts anderes mehr.

  • Hallo !




    Sagte ich ja: "Trivialliteratur", leider gibt es nicht nur in meinen Augen nur noch sehr wenig GUTE Imkerliteratur.
    Der Stocker Verlag bringt viel für den Hobbybereich heraus,
    auch in anderen Foren werden dennen Ihre Bücher aber regelmäßig verrissen (z.B. bei den Honigweinmachern).
    Habe auch etwas von dennen im Regal stehen, z.B. zum Thema Räuchern ... einmal gelesen und nie wieder.


    Das große Bienenbuch, geblättert haben wir mal darin,
    und dann auch wieder zurückgestellt:
    Schau Dir doch mal die Referenzen der Autorinnen an:


    Jutta Gay, die Bücher von Ihr:
    - Die Elbe von der Quelle bis zur Mündung
    - Dumont direkt Rheinkreuzfahrt
    - Streit am Rhein - über Köln und Düsseldorf


    Inga Menkhoff, die Bücher von Ihr:
    - 100 Städte Deutschlands
    - Die Elbe von der Quelle bis zur Mündung
    - Lexikon der Leuchttürme
    - Die Welt der optischen Illusion


    Erwartest Du da von dennen wirklich fachlich fundierte Aussagen zu Bienenthemen / -produkten ?


    Sorry, aber ICH NICHT !


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.