Erste Fehler

  • Hallo alle zusammen Ich bin neue hier und möchte mich gerne vorstellen
    Ich komme aus Kroatien mit Bienen habe Ich mich schon siet meine 12 Jahr beschäftigt in Kroatien habe Ich 30 Bienenbeuten gehabt und war ich sehr erfolgreich damit.
    Jetzt befinde Ich mich in Bayern und möchte gerene mit Imkern wieder anfangen .
    Ich habe mir schon einen Schwarm besorgt und der hat sich gut entwickelt bzw bis zum Herbst hat er alle 10 Ramchen ausgebaut auf Langstroht Beute ,was den Honig betrieft hat der Schwarm ca 8 kg mitgebracht Ich habe Sie in Herbst gegen Varoa behandelt und für die Winter vorbereitet aber sind alle auf weinige verstorben in Beute befindet sich nur noch Bienekönigien und eine Handvolle Bienen ,und frage ist wo habe Ich Fehler gemacht und es sind massiv Bienen verstorben liegt das an Varoa oder wenig Futter weil die Rammen welche die bienen besetzt haben sind leher .



    Mfg


    Grujic Goran

  • Hallo und herzlich Willkommen.


    Vielleicht sind die Bienen verstorben weil du zuviel behandelt hast.


    Wie war der Befall nach der ersten Behandlung, wie hast du behandelt, 60%oder 80% Ameisensäure, wie war das Wetter, wieviel ml hast du eingesetzt usw.



    eine Handvoll Bienen wird den Winter nicht überstehen!





    Uwe

  • Hallo


    ich habe die Bienen mit Varolik behandelt drei mal hinternander in abstand von 5 Tagen es war ziemlich viele Varoa am boden sehr starke befall über 300 Milben bei jd. behandlung .


    Danach war alles in Ordnung die haben 7 strassen besetzt es war ungefär 8 kg Honig drin.


    Mfg


    Goran

  • Hallo Grujic,


    tut mir Leid für deine Bienen. Betrachte es als Erfahrungen und lerne daraus, im nächsten Jahr kannst du dann mehr drauf achten.
    Drei mal behandeln ist keine Garantie dafür, dass die Behandlung die Milben richtig erwischt haben. Hast du vor und nach der Behandlung Milben gezählt, damit du weiß wie viele Milben die Behandlung überlebt haben?


    Du kannst die toten Milben mit Spüli waschen und die Milben noch zählen, vielleicht schafft dir das mehr Klarheit. Wenn du Restbrut hast, kannst du schauen ob die verdeckelte tote Brut kleine Löcher aufweißt, die die Milben gebohrt haben. Auch in den Zellen könnte man Milbenkot erkennen, aber ich bin da kein Profi.


    LG salsero

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Du kannst die toten Milben mit Spüli waschen und die Milben noch zählen, vielleicht schafft dir das mehr Klarheit.


    Also ich würde die toten Bienen mit Spüli waschen und nicht die Milben :lol::lol::lol::lol:

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Hallo Goran , das Du falsch behandelt hast , Glaube ich nicht . Du schreibst das Du in Kroatien 30 Völker hattest . Also gehe ich davon aus ,das Deine Behandlung gut war . Ich glaube das Deine Bienen zu wenig Futter hatten . 8 Kg im Herbst ist für Deutschland zu wenig ,besonders wenn sie noch lange gebrütet haben . Meiner Meinung nach sind Deine Bienen verhungert .


    Gruß Josef

    Buckfast . 10 Völker . DNM Holzbeuten 13 ner Zargen . Dadant US Frankenbeute. Königinnenzüchter.

  • ich glaube auch ,es ist problemm das ich zuerst in deutschland Erfahrung machen muss ,weil bei mir in Kroatien einfacher alles ist, es gibt immer ausreichend futter ,hier muss Ich noch lernen bei mir unten reicht mir 15 bis 20 kg Honig für einen Schwarm mit Zwei Zarge jetzt werde ich versuchen der rest von futter und Bienen zusammen zu tun es ist 4 Rammen geblieben mit ca 1,5 kg Honig drauf wenn es alles klapt vileicht überleben die ,In Kroatien habe Ich so kleinen Schwarm über winter gebracht .
    Ich habe endeckt das die Königien noch immer Eier legt es ist eine halbe Wabbe noch mit Eier belegt die sind ca 1 Tag alt was bei mir in Kroatien nicht der Fall ist.


    Mfg


    Goran

  • Hallo Goran


    willkommen im Forum. Was deine Bienen betrifft, kann ich dem Josef nur zustimmen, dein Volk ist bestimmt verhungert. Die Behandlung mit Varolik ist mir unbekannt, könnte aber auch eine Ursache für die Schwächung des Volkes sein.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo


    ich glaube auch das eine grosse sache spielt wieviele Völker auf einen Platz sind Ich glaube um mich herum sind ca 25 stöcke das wegen auch wenig Futter für alle ,gibt es bei euch auch eine Karte wo welche Pflanzen wacshen ,weil bei uns gibt es so was wo man dan seine Bienen hinfaren kann wie zumbeispiel Akazien Wälder und wo man so was finden kann weil Ich möchte meine bienen irgendwo hinstellen wo es ausreichend Futter gibt und wo kann man nachfragen zwecks abstellplatz.


    Mfg


    Goran