Etiketten - Datenaufbereitung

  • Folgendes Anliegen:


    Bin grad länger krank geschrieben und hab die Zeit genutzt endlich mal ein richtiges Etikett zu entwerfen.


    Dazu habe ich mein Corel Draw 6 wieder mal angeworfen, denn damit kenn ich mich noch am ehesten aus.


    Nun war ich sehr zufrieden und suchte nach einer Druckerei im großen weiten WWW.
    Dort wurde ich mit Anforderungen an die Daten konfrontiert, die mich etwas überfordern.
    Da ist von PDF X3 mit eingebetteten Schriftarten, CMYK mit extra Kanal für Gold usw. die Rede.
    Ich hab auch schon etwas gegoogld und mir einige Begriffe erschlossen, doch mir fehlt noch zu viel know how oder aktuellere Software.


    Hab mir schon scribus runtergeladen, aber ...


    Wie krieg ich nun meine cdr-Datei in das geforderte Format bzw nach scribus um es dort als PDF zu exportieren?


    Oder kann mir jemand ein Tutorial für absolute Grafik-Druck-Quereinsteiger empfehlen?


    MfG André


    P.S.:
    Das es dafür Grafikdesiner gibt weiß ich, nur ich kann mir derzeit keinen leisten und hab auch keinen "an der Hand".

  • Hallo André


    alles halb so schlimm


    Zitat

    PDF X3 mit eingebetteten Schriftarten, CMYK mit extra Kanal für Gold usw


    X3 = Corel 13 also ein Nachfolger von 6


    Alles andre was da steht generiert das Programm selbst unter Datei sollte es auch bei deinem Corel eine Punkt geben "für Service Büro aufbereiten" oder so ähnlich, dann entsteht ein Ordner und da ist alles drin oder die fertige Datei als .jpg senden dann sind Schriften etc alles fertig drin


    Gruß Frank

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama

  • ja das kommt wirklich von Corel Draw X3 das X ist eine rönische 10 also Corel Draw 13 aktuell ist X6

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama

  • eigentlich nur aus dem, wenn ich meine Plakate zum Druckern bei meiner Druckerei abgebe und dort das Corel x3 direkt gefordert ist, mit dem von mir erwähnten Ordner, incl. Schriften Farbspektrum etc.

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama

  • Hallo Vogtländer,


    das mit dem PDF X3 hast du absolut richtig verstanden. PDF X3 erweitert PDF/X-1a um eine farbgetreue Wiedergabe im RGB Moduls. (PDF/X-1a definiert dies nur für CMYK).


    Allerdings kann Corel X3 auch PDF X3 exportieren. Solltest du also an Corel X3 herankommen können, könntest du damit deine alten Corel 6 Daten lesen und exportieren. Ob Corel6 schon PDF X3 kann? Ich glaube nicht.


    Gruß
    Ludger

  • Ne, Nee, Neee - ich will ja auch ´ne Lösung finden, es selbst zu machen.


    @rst: CDR 6 kann kein PDF.
    Fragoda : "für Service Büro aufbereiten" kanns auch nicht.
    simon : Fox PDF-CDR hat mir den Hintergrund geklaut und wäre ja auch nur ´ne Notlösung, da Testversion.


    Habs mit PDF-Creator versucht, nur das Ergebnis war noch nicht so doll, aber wenigstens alle Elemente da. Werd in dieser Richtung weiter probieren.


    MfG André

  • Corel kann drucken. Somit kann auch corel 6 pdf.


    Pdf-X3 ist der PDF-Standart und hat überhaupt nichts mit Corel Draw zu tun.


    Mit jedem x-beliebigen PDF-Drucker seit 2002 lässt sich die geforderte PDF-Datei erstellen.


    z.B. mit FreePDF lässt sich die Datei problemlos erstellen.

    Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel.

  • wäre es nicht effektiver mal bei ebay & co zu gucken?
    ab Version 9 sollte alles funktionieren, manchmal ist es einfach Zeit die Software zu aktualisieren.


    Gruß Frank

    Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine war gestern, der andere ist morgen. - Dalai Lama