Honigpunsch Rezept gesucht!

  • Zu Hülfe!


    Ich kann mein Honigpunschrezept nicht finden :oops: und hier find ich auch nix...


    Wer verrät mir sein bewährtes Rezept?


    Die Variante, die ich hatte, war zunächst ohne Alkohol, der kam dann erst kurz vor Genuss in den Topf dazu. Leider erinnere ich die Mengenverhältnisse nicht.


    Da mir zum experimentieren grad die Zeit fehlt, freue ich mich über Eure Hilfe


    Dankeschööön!


    Beste Grüße Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hi Jule!


    Von meiner Freundin, selbst noch nicht gemacht aber getestet und für lecker befunden:


    1 l Wasser
    1/2 l Traubensaft
    1-2 Zitronen
    1 Orange (jeweils unbehandelt)
    1/2 Teel Zimt
    1 Messerspitze Nelke
    1 Prise Coriander
    1 Prise Ingwer
    etwas Vanille
    250 bis 500 g Honig, je nach Wunsch an Süße
    1/2 l guten Korn (den mit der höheren Engelchenzahl:u_idea_bulb02:)


    Zitrone(n) und Orange waschen, dünn die Schale abschälen,
    dann den Saft auspressen,
    das Wasser aufkochen,
    Schalen hineinlegen, Honig auflösen, Gewürze hinzufügen.
    den Saft hinzufügen, das Ganze sollte 2 l messen (ggf Wasser nachgeben oder auch Saft)
    Mindestens 1 Stunde ziehen lassen
    Der Alkohol kann später folgen. Vorher Schale rausnehmen u./o. abseihen
    (Profis schälen die an einem Stück spiralförmig, dann nimmt man sie mit einem Griff raus :wink:)


    Bei Farbwunsch kann man Blutorange oder auch roten Traubensaft nehmen, sonst bleibt man bei der hellen Variante. Das kommt bekanntlich aber auch auf den verwendeten Honig an.


    Prösterchen !

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Dankeschööön!!! :liebe002: Hört sich schon mal gut an!


    Und auch, dass er hell ist finde ich ansprechend!


    Und wenn Du ihn für lecker befunden hast, bin ich voller vertrauen, dass er das auch ist!


    Ich muss mal auf die Suche nach hellem Traubensaft gehen, das gehört nicht so zu meinen täglichen Einkäufen:wink:


    Möchte noch jemand sein getestetes Rezept preisgeben?


    Beste Grüße
    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Hallo Uwe,
    Punsch wird, das weiß man spätestens seit Ekel Alfred, warm getrunken - und solange er warm ist (das zur Haltbarkeit.
    Viele Grüße
    Lothar

    Solange Menschen denken, das Tiere nichts fühlen,
    müssen Tiere fühlen, das Menschen nicht denken.

  • Na ihr Suffi´s,
    Punsch ala Forschter Honigmann
    Met (eigene Herstellung!!),
    Holunder-saft/-sirup (wenn möglich eigener).
    Gewürze für Glühwein (nach Omas Rezeptbuch - also nix mit Fertigmischung).
    2 Apfelsienen aufschneiden und rein,
    eventuell a Bissel Ingwer und mit Honig nachsüßen,
    alles in einen Kochtopf und bei ca 70 Grad mit Deckel drauf ca 20 min. ziehen lassen,
    ab in Flaschen und zuschrauben ODER auf dem Markt frisch ansetzen.
    Schmeckt auch kalt ganz lecker!
    War bei uns auf dem Weihnachtsmarkt das Kontrastprogramm zu der Plürre aus dem Tetrapak wo die Tonne 1€ EK kostet und für nen stolzen Preis über den Tisch ging. Alles reine Natur und auch nicht teurer!!!!
    Prost
    Knäcke

  • ICHNOCHMAL,
    Haltbarkeit - na klar kann man den Becher halten - hat nur 70 Grad.
    Im Ernst wenn der Alk-Gehalt stimmt min. 7% und meine Flaschen heiß zugemacht werden, ich hab eine stehen seit 4 Jahren, da ist nix passiert.
    Knäcke

  • Prösterchen !


    Cheerio maid Marion!:-D


    Gerade einen Probelauf gemacht! ... und natürlich leicht modifiziert! :wink:


    Ich habe anstatt der Nelke einen Sternanis reingetan :u_idea_bulb02:


    Und nicht sooo viel Korn... genaugenommen fand ich die Hälfte schon ausreichend beflügelnd :cool:


    Schmeckt schön honiglich...habe Sommerblüten genommen.




    Die Haltbarkeit konnte ich jetzt noch nicht testen, aber bisher kenne ich das so, dass der Saft mit ca. 80 Grad in Flaschen gefüllt wird, da hält er sich erst Mal ne Weile. Und der Alk kommt dann nach dem Aufwärmen dazu. Würd ich mit dem Rezept auch so machen.


    Beste Grüße, und herzlichen Dank fürs Teilen!


    Jule

    Begeisterung ist der Schlüssel zum Tor der ungeahnten Möglichkeiten.

  • Büddeschöön!


    Tja, mit weniger Korn kann man mehr davon trinken eben :wink:


    Ich fand den im Test auch ziemlich heftig.

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper