Oxalsäure Wirkungsgrad bei Winterbehandlung

  • Hallo an alle


    Ich habe mal eine frage. Wie hoch schätzt ihr den Wirkungsgrad einer Oxalsäurebehandlung bei Rechtmäsiger
    Anwendung ?
    Ich denke wen bei der Behandlung 200 Varroa fallen und ich habe nur einen Wirkungsgrad von80- 90 Prozent
    Dan habe ich schon wieder 20 -40 Varroa zum Start? das ist doch zu hoch?

  • 80% wäre viel zu niedrig (Behandlung vermurkst);
    98% hatte ich im Kopf, finde aber keine Quelle, die das unterstützt.


    Liebig schreibt (2. Aufl., S.92)

    Zitat

    Der Wirkungsgrad der einmaligen Behandlung liegt bei brutfreien Völkern bei durchschnittlich 95%, bei brütenden Völkern ist er deutlich geringer.


    Bei mir wird es vorraussichtlich Anfang Dez. bis die Völker sicher brutfrei sind, Behandlung wahrscheinlich wieder um den 3. Advent.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Hallo, geht das jetzt um Verdampfung oder Träufelung ? Winterbehandlung ist doch eigentlich OS-Träufelung ?

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)


  • Ich denke wen bei der Behandlung 200 Varroa fallen und ich habe nur einen Wirkungsgrad von80- 90 Prozent
    Dan habe ich schon wieder 20 -40 Varroa zum Start? das ist doch zu hoch?



    Hallo Sarner!


    80 % Wirkungsgrad wäre tatsächlich nicht viel, aber laut meiner Rechnung würde sich das fürs nächste Jahre sogar auch noch ausgehen wenn man folgende Daten annimmt:


    Brutbeginn: Jänner
    Erstbefall: 40 Milben


    Dann hätte man im


    Feb 80 Milben
    März 160 Milben
    April 320 Milben
    Mai 640 Milben
    Juni 1280 Milben
    Juli 2400 Milben


    Das wäre die schlechtest mögliche Annahme und die müsste sich ausgehen. 2400 Milben ist zwar viel, aber noch nicht zu viel. Wenn unmittelbar nach der Ernte mit AS eingegriffen wird, dann müsste es schon passen. Für eine Thymolbehandlung könnte es tatsächlich zu viel sein, denn da verstreicht noch weitere wertvolle Zeit.


    MfG
    Honigmaul

  • Hallo
    Ich habe heute nochmals die Stockkarten von letzten winter angesehen. Wo ich dje aufzeichnung machte
    Z.B. Volk N.112 hatte einen Varroaabfall von93 Varroa am 15.12.2011 nach fünf wochen der Behandlung mit Oxal.
    Und am 23.7.2012 nach einen Brutstop ca2500 das heist für mich das Oxal nicht die 90und nicht die80 Prozent an WIrkung ereicht
    Gruss

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sarner80 ()

  • Hallo sarner,


    wenn Du am 23.07.2012 ungefähr 2.500 Milben im Volk hast und die letzte Behandlung am 15.12. gewesen ist, man ferner annimmt daß sich die Milben monatlich verdoppeln .... dann hattest Du am 15.12.2011 ungefähr 20 Milben im Volk.


    20 + 93 = 113. Wirkungsgrad somit 82%


    Da Du am 23.07. aber bestimmt nicht alle erwischt hast dürfte der Wirkungsgrad eher geringer sein...

  • Diese Rechnungen sind das Papier..äh webspace..nicht wert, worauf sie geschrieben sind.


    Wie oft werden Völker von Drohnen besucht in der Zeit von 15.12.11 bis 23.7.12:roll:


    Eure Rechnungen würden nur in einem abgeschlossenen System funzen, haben wir aber gottseidank bei den Bienen nicht.