Beobachtungen: TBH in Kalt- oder Warmbau

  • Ich bin die Tage auf diese Seite gestoßen:


    http://oxnatbees.wordpress.com…entrances-use-of-spacers/



    Darin wurden zwei Top Bar Hives verglichen, die sich nur durch die Anordnung des Flugloches unterschieden.


    Es wurde berichtet, daß die Wabenstärke einer Wabe im Kaltbau viel ungleichmäßiger ist als im Warmbau und daher Warmbau für eine TBH geeigneter wäre.


    Machen wir uns mit dem üblichen Kaltbau das Leben nur unnötig schwer?



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Machen wir uns mit dem üblichen Kaltbau das Leben nur unnötig schwer?



    LG André


    ich denke schon, Beispiel Schweizerkasten, da wird seid Ewigkeit in Warmbau hervorragend geimkert, und das Schweizweit

    Nur wir Imker können funktionierende Varroa Abwehr schaffen, sicher nicht die Chemie

  • Es wurde berichtet, daß die Wabenstärke einer Wabe im Kaltbau viel ungleichmäßiger ist als im Warmbau


    Laß die Waben und das Volk mal älter werden...


    und daher Warmbau für eine TBH geeigneter wäre.


    Voreilige Interpretation einer Beobachtung. Wurde auch im Biobees-Forum diskutiert. Ich suche es mal raus.


    Gruß
    Bernhard


  • Darin wurden zwei Top Bar Hives verglichen, [...] die Wabenstärke einer Wabe im Kaltbau viel ungleichmäßiger ist als im Warmbau



    Hiho zusammen:


    Gestern gabe ich 2 Münzen hoch geworfen, 1 2-Euro Stück und ein 50 Cent stück. Das 50Cent Stück zeigte Zahl, auf dem 2 Eurostück lag die Bildseite oben.
    Also landen bei Münzwürfen 50 Centstücke mit der Zahl nach oben, nur 2 Eurostücke mit der Zahl nach unten.:lol:


    Warum und wieso die Bienen die Waben so ausgebaut haben und nicht anders, kann man das wirklich an der Wabenanordnung festlegen? Und dann auch noch bei einer Stichprobenmenge von 2 Stk. Also ich habe meine Zweifel an der Aussagekraft des ganzen.


    Ich würde trotzdem das Flugloch an die schmale Seite legen, weil dann der Honig tendenziell hinten eingelagert wird(fluglochfern) und sich das Brutnest vorne konzentriert. Zumindest wenn ich TBH-Beuten hätte ;)


    Stefan

  • Machen wir uns mit dem üblichen Kaltbau das Leben nur unnötig schwer?


    LG André[/QUOTE]


    Dieser Satz geht mir runter wie Öl und ich bleibe dabei das Warmbau für die Bienen günstiger ist, vor allem wenn jetzt die Böden offen sind. Ich sage auch nicht, das Kaltbau schlecht ist.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Der Satz war bloß ne schon jahrealte retorische Frage die sich nicht stellen würde, sähe man mal in natürlichen Bienenwohnungen nach. Und - ja, man kann in Warmbau imkern. Doch man muß es zum Glück nicht mehr.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Hallo


    ich habe vor vielen Jahren mal einen Schwarm in eine leere Kiste HBB gesetzt und die haben ohne irgenwelche Wachsreste an der Decke, Kaltbau errichtet, der war aber maximal 10° zum Flugloch.
    Ich bin trotzdem für Warmbau.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Wir wissen, wie Bienen bauen wollen, sind aber trotzdem für Warmbau. Das zählt wie Vorsatz und bringt keine Mildernden Umstände.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder