"halbe Bienen" auf der Windel

  • Es gab ein ähnliches Thema vor kurzer Zeit. Aber ich bin etwas ratlos. Vor 3 Wochen kontrollierte ich die Windeln meiner 10 Bienenvölker. Auf 6 Windeln befanden sich halbe Bienenkörper. Diese waren hohl. Die können aber nicht durch das Bodengitter gefallen sein, da das Gitter viel zu enge Maschen hat. Wer hat die Bienen ausgehölt und wie kommen die auf die Windel? Die Bienenrester befinden sich alle auf einem Fleck in einer hinteren Ecke. Heute war ich nochmal nachschauen. Das selbe Spiel. Beim letzten Bienenbesuch hatte ich diese Bienenrester alle entfernt. Nun waren bei einigen Völkern wieder soche Bienenteile zu finden.


    Viele Grüße
    Landbiene

  • Hallo Landbiene,
    das Schadbild spricht eigentlich für eine Spitzmaus die zu den Mahlzeiten im Volk ist und danach wieder im meist nahen Bau verschwindet.
    Mäusegitter fehlt?
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Eisvogel,


    ich habe keine Mäusegitter vorm Flugloch. Aber die Fluglöcher sind mit einem Keil verkleinert worden. Die sind ungefähr 4 cm breit und 0,7 cm hoch.
    Ich werde morgen Mäusegitter anbringen. Vielen Dank für deine Info.


    Gruß Landbiene

  • N' Abend



    oder mach den Keil 6mm, bei mir reichen 7mm. Der Keil ist einfacher zu handhaben, Gitter sind eine Behinderung für die Bienen beim Beräumen des Totenfalls.
    Insbesondere wenn du den Keil mit Gitter kombinierst. Dann streifen sie sich daran auch noch den mühsam beigebrachten Pollen ab.


    lg

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Aber warum die Bienenteile unter dem Gitter?
    Trägt die Maus die Bienen zum Flugloch raus um sie unter der Beute auf der Windel gemütlich zu verspeisen?
    Oder ist das ein Lager von draußem vorm Flugloch gefundenen Bienen?


    LG Silvia

    Um ernst zu sein genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist. Shakespeare
    Alle sind irre; aber wer seinen Wahn zu analysieren versteht, wird Philosoph genannt. A.Bierce

  • Na vielleicht sitzen regelmäßig Irrläufer unter dem Gitter und die Spitzmaus geht regelmäßig Patrolie ...


    Gruß Jörg


    PS:Außerdem würde ich gerade jetzt die Windel weglassen! Die Bienen sollen doch endlich aus der Brut gehen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Jörg K. () aus folgendem Grund: PS

  • Die Bienen zerlegen die toten Kolleginnen auch gern, um sie durch das Mäsuegitter zu ziehen. Entsorgung von Totenfall bei Flugwetter ist da nicht sooo ein Problem mit Mäusegitter. Die Bienen wissen sich schon gut zu behelfen.


    Gruß
    Bernhard

  • Die Bienen zerlegen die toten Kolleginnen auch gern, um sie durch das Mäsuegitter zu ziehen. Entsorgung von Totenfall bei Flugwetter ist da nicht sooo ein Problem mit Mäusegitter. Die Bienen wissen sich schon gut zu behelfen.


    Gruß
    Bernhard



    Moin



    aber bitte nicht einen Flugloch beengenden Keil mit Gitter kombinieren ! Entweder oder, denn es gibt keine 2. Und Leichen zerlegen um sie durch ein enges Gitter ziehen zu können würde mir als Bienenleichenbestatter keine Freude bereiten, gut dass ich nicht so einen schwierigen Beruf habe.


    Grüße aus Hiesfeld, wo dolle die Sonne scheint :Biene:

    "One of nature's biggest forces is exponential growth" (A.Einstein)

  • Nochmal nachgefragt...!


    Der Fluglochkeil, welcher immer beim Kauf der Beute dabei ist, soll nicht mit einem Gitter kombiniert werden, richtig?!?
    Und der Fluglochkeil wird auch nicht von der Maus aufgenagt, wenn sie unbedingt da rein will?!?
    Die Fluglöcher bei meinen Beuten sind ca 30cm über dem Boden und da kein Anflugbrett dran ist, wird es die Maus sicher schwer haben in die Beute zu kommen. Ausser es ist die gemeine Springmaus, oder?!?

  • Ich hatte das letzten Winter bei einer ganzen Reihe von Völkern. Halbe Bienen IN und in noch größerem Ausmaß UNTER der Beute (auf der Windel, die von hinten offen ist). Ich hab erst auch einen Schreck gekriegt, von wegen Mäuse, aber in KEINER einzigen Beute war im frühjahr eine Maus.
    Wie auch, war überall Gitter dran.


    Wie diese Sache zu erklären ist, kann ich nicht sagen. Unter der Beute da sind Mäuse, das ist klar, aber drin?

  • die Bienen werden von den Spitzmäusen durch das Gitter zerlegt, gehe davon aus, dass die Bienen als Kadaver die Mäuse anlocken und diese die Bienen dann fressen.
    Die Gittergröße ist für Spitzmausfinger wirklich groß genug zum werkeln und ausbeinen.
    So wie Du einen Hund auch durch das Gitter des Käfigs füttern kannst, gelle Arnd:cool:


    dD