Biofarben nach Leinölfirnis auftragen: Hält das noch?

  • Liebes Forum,
    ein langer Etnscheidungsfindungsprozess Einraum/Zweiram hat sich gestern mit dem Kauf von zwei Dadant-Beuten dem Ende zugeneigt. Nun würde ich die Beuten gerne bemalen.


    Da ich nach Bioland-Richtlinien imkern will, möchte ich nur Farben verwenden, die auf Naturölbasis sind, z. B. Leinölfirnis.


    Ebenfalls würde ich gerne die Beuten mit meinen Kindern bunt bemalen (z. B. Blumen-, Bienenmotive).


    Frage 1.) Welche Farben kann ich dafür verwenden?
    Frage 2.) Werden die Farben überhaupt halten, wenn ich die Beute mit Leinöl vorgrundiere?


    Danke Euch,
    Viele Grüße
    Pisolo

  • Tu einfach? Geht nicht, lieber Drohn, jeder hat nur ein Hirn, mir sagt das meine, dass ich Biofarben nehmen soll, und fragt mich, ob das denn auf Firnis halten wird. Da ich meinem Hirn aber keine Antwort geben kann, muss ich sie an Euch weiterreichen... :-)

  • Hi, Du kannst Dir Deine Biofarbe auch ganz einfach selbst machen. Im Künstlerbedarf gibt es eine breite Auswahl an Farbpigmenten, die sich in Leinölfirnis lösen. Diese Farbe kannst Du problemlos auf Deine bereits gestrichenen Kisten auftragen... Ich empfehle diese jedoch vorher leicht abzuschleifen. Ich mache das seit ein paar Jahren auch so mit den Farben, hatte meine ersten Kisten zuvor alleinig mit Leinölfirnis gestrichen und dann nachträglich nochmal mit der selbst gemachten Farbe. Hält super und sieht gut aus. Die Eintrockenzeit ist jedoch etwas lange (mehrere Wochen), das solltest Du bedenken!


    Gruß :cool:

  • Wenn Du erst mit Leinöl behandelst (was ich ausschließlich mache), dann hält ein weiterer Farbauftrag schlecht.


    Meine Kinder wollten auch verschönen und so haben sie auf Sperrholzbrettchen Motive gemalt und diese habe ich dann an die Beutenfronten genagelt.

  • Leinöl aus dem Baumarkt ... Wird chemisch aus Erdöl hergestellt.


    Das ist Käse!
    Richtig ist, daß Leinölfirnis aus dem Baumarkt Sikkative für schnellere Trocknung enthält.
    Gegen naturbelassenes Leinöl spricht nichts - muß nur ablüften können und man braucht viiiiiel Zeit.



    LG André

    Der wahre Meister tut nichts, doch er lässt nichts ungetan. (Laotse)

  • Das ist Käse!
    Richtig ist, daß Leinölfirnis aus dem Baumarkt Sikkative für schnellere Trocknung enthält.
    Gegen naturbelassenes Leinöl spricht nichts - muß nur ablüften können und man braucht viiiiiel Zeit.



    LG André


    Genau so ist es. Wäre es kein Leinöl, hieße es nicht so. Nur weil bio ist es nicht besser. Ich verwende das Leinöl welches für Pferde zur Nahrungsergänzung verwendet wird. Ist nicht bio aber nichts zugesetzt.

  • Das ist Käse!
    Richtig ist, daß Leinölfirnis aus dem Baumarkt Sikkative für schnellere Trocknung enthält.
    Gegen naturbelassenes Leinöl spricht nichts - muß nur ablüften können und man braucht viiiiiel Zeit.



    LG André


    das enthalten Sikkative : Die in den meisten Sikkativen enthaltenen Schwermetallionen (Kationen von Blei, Mangan, Cobalt, Zink etc.) sind toxikologisch nicht unbedenklich.[2]


    nix Bio