Viele Mäuse?

  • Hallo alle miteinander,


    beobachtet ihr auch, dass es dieses Jahr sehr viele Mäuse zu geben scheint?
    Ich kann täglich neue Spuren in der Nähe der Beuten entdecken. Sie scheinen dringend einen warmen und gut mit Futter gefüllten Platz zu suchen.


    Gut, dass die Gitter schon davor sind!

  • Hallo,


    ich beobachte es nicht schlimmer als in anderen Jahren.


    Auf den Feldern gibt es für die Mäuse kaum noch was zu holen.
    Bei den Beuten finden sie Schutz. Tote Bienen oder Pollen unter der Beute gibt es zum fressen und mit etwas Glück sogar ein Loch in eine Beute. Das schöne für die Mäuse ist, dass der Imker sie nicht stört, da er im Winter seine Bienen in Ruhe lässt.
    Die besten Bedinungen um sich wohlzufühlen, im Frühjahr zu vermehren und dann gibt es wieder mehrere.


    MfG Bienenhansi

  • Hallo,
    ich denke auch, dass es nicht viel schlimmer ist, als die letzten Jahre. Mäuse gibt es immer genügend.


    Heute ging mir eine in die Falle. Im Freistand hat sie sich ein Loch gesucht. Sie ging soweit, dass sie mir die Weichfaserplatten auf den Beuten annagte. Dann stellte ich Fallen auf. Falle zugeschnappt, Maus nicht drin. Falle leer gefressen, Maus nicht drin. Heute habe ich sie dann endlich erwischt. :daumen: Die Viecher sind schlauer als man meint.


    Aber solang sie keinen Schaden anrichten, hab ich nichts gegen sie, nur im Freistand kann ich Mäuse nicht gebrauchen :lol:


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • Das müssen die ja schreiben, die PSM-Hersteller, weil ab 2013 keine "neuen" Rodentizide mehr an "Nicht-Fachleute" verkauft werden sollen. Also schnell die Mäuseplage und die Hanta-Viren aus dem Hut holen... vielleicht überlegen die sich das ja noch mal und es darf doch noch jeder das gute Gift kaufen.
    Wenn die Bestimmung nicht wieder geändert wird, muss das Geld anderswo wieder reinkommen. Nächsten Sommer werden wir deutschlandweit eine ganz enorme Mäuse- und Rattenplage auf den Feldern haben, prognostiziere ich mal. So viel, dass flächendeckend gegiftet werden muss. :cool:


    Viele Grüße
    Henrike

    Das Ganze ist mehr als das Summen seiner Teile.

  • Hallo


    ich hatte bis zum 01.11.2012 eine sehr gute Mauskatze, die brachte jeden Tag eine Maus, in letzter Zeit manchmal bis 4 Mäuse am Tag. Meine Katze ist 100% ig an einer Vergiftung, innerhalb von 2 Tagen gestorben, es sieht also so aus, das Gift jetzt schon verwendet wird.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo,
    viele Mäuse habe ich auch. Ich sehe sogar die Mäuse ständig rumlaufen wenn ich im Garten bei den Bienen sind.
    Die Ursache sehe ich in den vielen Bienen die Als Mäusenahrung dienen, auch die Vögel, vor allem Meisen haben stark zugenommen.
    Es fehlen hier bei mir ein paar Katzen, da muß ich nächstes Jahr mal Abhilfe schaffen. Irgendwie sind fast alle Katzen weg die hier immer mal im Garten waren.

  • """"vor allem Meisen haben stark zugenommen""""


    spitzen ????


    man denkt ja ein Imker denkt?
    Vogelzug ist das Zauberwort - Meisen u. a. kommen aus dem Norden - solche die wenig "Respekt" vor Imkern u.a. haben - weil sie es nicht kennen aus der Kinderstube


    bloß gut das es keine Katzen gibt - die "lieben" diese ahnungslosen Vögel auch......



    IRONISCHE Grüße
    Klausi

  • Hallo Imker,


    ich möchte mich an dieser Stelle einmal einklinken.


    Am Wochenende habe ich meine Gemülldiagnose durchgeführt. Bei 3 starken Völkern waren die Bretter gefüllt mit zerlegten Bienen, bei einem Volk waren unter der ersten Wabe geschrotete Wabenteilchen zu sehen.


    Sofort habe ich mich auf 'Mäusejagd' begeben und alle Zargen der Völker abgehoben, leider ohne Erfolg.
    Anschließend kamen die Mäuseschutzgitter rein.


    Meine Frage an euch: geht eine Maus nach dem Fressen wieder aus der Beute oder richtet sie sich für den Winter häuslich ein ?
    Kann es andere Günde für so ein Phänomen geben ?


    Für eure Infos bedanke ich mich schon einmal im Voraus.


    Stefan

  • Ich hoffe, du machst spitzmaussichere Gitter rein - Spitz- und Zwergspitzmäuse schlagen ab der nächsten Kältewelle in den Kisten ein.
    Warm & mit lebendem Büffet....:-(

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen