Schlafmangel macht Bienen vergesslich

  • Hallo allerseits,


    "Randolf Menzel von der Freien Universität Berlin und seine Kollegen haben Bienen mit winzigen Funkchips ausgerüstet.
    Die Tiere erlernten an einem Tag den Weg zwischen einer neuen Futterquelle und ihrem Bienenstock.
    Wurden sie danach jedoch während des Schlafs gestört, hatten sie am nächsten Tag große Schwierigkeiten, sich zu orientieren:
    Weniger als die Hälfte der müden Bienen habe den Weg von der Futterquelle zurück zum Stock gefunden.
    Und wer sein Ziel entdeckte, brauchte doppelt so lang wie ausgeschlafene Artgenossen."


    http://www.spiegel.de/wissensc…vergesslich-a-864053.html


    Frage:


    Welche Auswirkungen haben Milben auf den Schlaf der Bienen.


    Gruß Hubert

  • Hallo Hubert,
    ich denke auch, dass der Imker selbst den Schlaf der Bienen deutlich mehr stört, als die Milbe.
    Zudem musst du bedenken, dass in der Trachtzeit nur ein Bruchteil der Milben auf den Bienen (angesichts der enormen Bienenmasse) sitzt.
    Daher sind die meisten Bienen milbenfrei.


    Liebe Grüße


    Simon

    "In der Natur ist die Bedeutung des unendlich Kleinen unendlich groß." (Louis Pasteur)

  • [quote='simon','https://neu.imkerforum.de/forum/thread/?postID=338505#post338505']
    Zudem musst du bedenken, dass in der Trachtzeit nur ein Bruchteil der Milben auf den Bienen (angesichts der enormen Bienenmasse) sitzt.
    Daher sind die meisten Bienen milbenfrei.
    /QUOTE]
    Hallo Simon,


    Was ist Tracht Zeit? Wie ist das im Spätsommer/ Herbst, wenn das Brutnest schrumpft und gleichzeitig die Milben Population Höchststände erreicht ?
    Und Springkraut/Phazelia/Senf blüht.
    Ich durfte Ende September Völker besichtigen, auf denen ein Drittel der Bienen bereits sichtbar Milben trugen, der wirkliche Befallsgrad dürfte daher noch viel höher gewesen sein.
    Auch habe ich schon öfters erlebt, das auf einmal aggressive Völker mit hohen Milben Bestand nach einer gelungenen AS Behandlung wieder friedfertig wurden.
    Für mich ein Hinweis, wie die Bienen von den Milben genervt werden.


    Von daher könnte ich mir schon vorstellen, das Flugbienenverlust nach Schlafmangel durch Milben möglich ist.


    Vielleicht ein weiterer Tropfen der das Fass zum Überlaufen bringt.


    Gruß Hubert

  • Die im Pelz sitzen, die erwischen wir ja größtenteils bei der Behandlung.
    Die meisten sitzen jedoch in den Zellen bei den Maden und rauben höchstens denen den Schlaf.
    Das Dumme ist ja gerade, dass sich die Bienen nicht sonderlich um die Milben kümmern.