Heute Abend spricht Geronimo über die Sojabombe

  • Möcht nur kurz berichten:


    Der Film Raising Resistance wird ab 2013 auf ARTE, WDR, SAT usw. laufen.


    Was ich sehr lustig fand war, dass in dem Kaff Pietling mehr als 100 Leute den Saal füllten und nach Angaben der Regisseurin in Berlin oder Hamburg nur etwas mehr als 20 Leute zugegen waren, was mich zu der Wahrheit zwingt, Pietling muss eine Metropole sein.


    Der Film ist nach meinen Augen sehr objektiv gestaltet. Man gewinnt bei den Reportagen mit den Sojabaronen zwar keine Sympathie für jene, bringt aber etwas Verständnis auf, für deren Gewinnsucht.


    - So ging es jedenfalls mir.


    Stellt man Geronimo nach dem Film detailierte Fragen nach Landvertreibung der Campesinos, oder ob sich das mit dem Gensoja erst so entwickelt hat, erhält man den Eindruck, dass hier gelinde gesagt - reiner Völkermord passiert der indigenen Landbevölkerung.


    Seid mir nicht böse, wenn ich das hier jetzt sage: Da waren die KZ vom Adi ja schon fast humaner, da starb man durch Gift, relativ schnell.


    Dort in Paraguay, stirbt man langsam, sehr langsam, auch am Gift - und man wird noch denunziert.


    Und dies, in der Welt von heute.........


    Schlafen tu ich nimmermehr, ich meine ruhig.


    Simmerl