Phacelia als Futterpflanze?

  • Hallo,


    wir planen im nächsten Jahr ein ha Phacelia auszubringen um nach der Rapstracht nochmal eine schöne ertragreiche Tracht zu haben, denn nach dem Raps kommt hier nicht mehr viel :o(
    Da wir unseren Bauern davon noch restlos überzeugen müssen und wir im Forum speziell dazu nix gefunden haben nun hier unsere Fragen:


    1. eignet sich Phacelia nach der Blüte als Futterpflanze? (Ziegen, Schafe, Kaninchen, Pferde)
    2. habt Ihr Ideen wie man diese Pflanze dem Bauer noch schmackhaft machen kann???



    Viele Grüße
    pinki99&mausi

  • Wie meinst du das mit "nach" der Rapstracht?
    Raps wird etwa Anfang Juli geerntet. Aussaht bis Blüte sind ca. 6 Wochen also ab Mitte August.
    Zum Honig schleudern schon fast zu spät, da man nicht erst ende August mit der Behandlung beginnen kann.
    Zum Auffüttern könnte es langen, früher wäre aber besser. Such dir also einen Bauern mit Frühkartoffeln das würde klappen.
    Pro Hektar Honigt Phacelia ca 500kg. -> ca. 25 Völker max. hinstellen.


    Für den Boden ist Phacelia besser als Gelbsenf als Argument für den Bauern. Der Samen ist auch teurer aber bei der Menge an Ertrag kann man sich ja vielleicht auch an den Kosten beteiligen.


    Habe auch schon hin und hergerechnet Phacelia zum Einfüttern zu nehmen, da der Biozucker nicht gerade billig ist und man keinen Zucker auflösen muß ;-)


    MfG Bienenhansi

  • Wie meinst du das mit "nach" der Rapstracht?


    Also ich lese aus dem Beitrag nicht, dass Raps und Büschelschön nacheinander auf ein und dem selben Feld stehen sollen, oder habe ich da was falsch interpretiert?


    Ich gehe aber nicht von einem hohen Futterwert aus, wenn Phacelia abgeblüht ist. Das dürfte weit weg sein von "saftigen Wiesen".
    Habe das Feld Phacelia bei mir aber auch erst gesehen, als alles recht lange abgeblüht war.


    Stefan

  • Also ich lese aus dem Beitrag nicht, dass Raps und Büschelschön nacheinander auf ein und dem selben Feld stehen sollen, oder habe ich da was falsch interpretiert?


    Genau das ist meine Frage. Es steht

    Zitat

    ... um nach der Rapstracht nochmal eine schöne ertragreiche Tracht zu haben
    ...


    Könnte der gleiche Acker gemeint sein, oder ein anderer Acker. Hatte es vor einigen Jahren auf dem gleichen Acker ausprobiert, blühte aber erst Ende August.


    Nun säht der Landwirt einen Acker im Frühjahr um eigenen Samen zu dreschen für die Zwischenkultur nach dem Raps.
    Mehr als 20 Völker pro Hektar bringt aber keinen Mehrertrag.


    MfG Bienenhansi

  • Hallo,
    wir haben nach vielem lesen hier lange lange überlegt ob wir uns in diesem Forum überhaupt anmelden... unsere Befürchtungen wurden erfüllt.


    Drops  
    Danke du bist der einzige der auf unsere Frage eingegangen ist.


    @den Rest
    Lesen, Fragen suchen, Antworten.... Es geht nicht darum wie Sinnvoll etwas ist, auf welchem Acker was stehen soll oder vergleichbares.... es ging rein und ausschließlich um zwei sehr direkte Fragen.... Schade das eure Vermutungen und Mutmaßungen euch wichtiger sind.


    Wir bedanken uns und verabschieden uns aus diesem Forum wie wir gekommen sind....
    Viele Grüße
    pinki99+Mausi

  • Zitat

    ... Für den Boden ist Phacelia besser als Gelbsenf als Argument für den Bauern. ...


    War das etwa keine Antwort?


    Naja, meine Frage wurde auch nicht beantwortet.


    Finde es aber Lustig. Jemand Fremdes betritt einen Raum, ohne sich vorzustellen stellt er eine Frage und wenn man zurückfragt um Antworten zu können, rennt er aus dem Raum und haut die Tür hinter ich zu weil er nicht sofort die Antwort erhalten hat die ihm passt.

  • wenn ihr da so lange überlegt habt, dann frage ich mich warum Ihr Euch dann in einem Imkerforum angemeldet habt und nicht gleich in einem speziellen wo die Landwirtschaft mehr diskutiert wird.
    Fragen wie z.B.

    Zitat

    1. eignet sich Phacelia nach der Blüte als Futterpflanze? (Ziegen, Schafe, Kaninchen, Pferde)

    sind dort sicherlich besser aufgestellt.
    Wenn bienenhansi z.B. eventuelle Nachteile von Phacelia als Tracht nach dem Raps aufzeigt, dann sind das sicherlich gut gemeinte Ratschläge die Eure Fragen ergänzen und Euch vor Enttäuschungen bewahren können.
    Also kein Grund hier wie eine Mimose zu reagieren.



    Beste Grüße
    Hartmut

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von hartmut ()