Vorsicht: Temperatursturz (Okt 2012)

  • Heute war es über 20°C und geradezu sommerlich. Das soll sich Mitte der nächsten Woche (Mittwoch/Donnerstag) schlagartig ändern. Temperaturen nachts von -2°C sind angekündigt - und das hier am Niederrhein!


    Bitte alle Arbeiten abschließen und das Mäusegitter ran. :u_idea_bulb02:


    Gruß
    Bernhard

  • Und was machen jetzt dann die ganzen jungen Larven die durch die "blühende Senflandschaft" entstanden sind?


    Der Drohn sieht es kommen....die werden aufgefressen oder verfaulen.


    Es lebe die "Blühende Landschaft" ****ZZZZ
    wer sich sowas wie diese Landschaft, die gerade draussen ist, aus ausgedenkt hat,
    war sicher ein Gutmensch,
    aber nie und nimmer Imker oder Jäger!


    sorry....
    Danke für das Verständnis.


    dD

  • Moin, Bernhard,
    das relativiert sich noch, die Kurve wird nicht sooooo steil - und auf Wetter.com ändert sich das alle 6 Stunden, meist wird es harmloser als angesagt.
    Bei mir geht's jeden Tag 1-2° runter, erster Frost nächsten Samstag mit 0°.
    Mäusegitter sind schon eine Woche drin.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Meine Bienen bringen noch viel Pollen rein. Sie haben die Windel wegen Varroakontrolle noch drin, aber ich habe vor sie morgen zu entfernen, damit sie langsam brutfrei werden. Arbeiten sind abgeschlossen, aber soll ich die Windel Schrittweise entfernen?

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • ...die Windel wegen Varroakontrolle noch drin, aber ich habe vor sie morgen zu entfernen, damit sie langsam brutfrei werden....


    Danke für diese Info, dem Drohn war nicht bewußt, dass durch entfernen der Windel, die Völker brutfrei werden.
    Das hat der Drohn so noch nie verknüpft und noch nie beobachtet.
    Bitte sende doch mal Beobachtungen und Berichte von anderen.
    Bitte mach dafür einen eigenen Faden auf, damit der hier frei von solchen Illussionen bleibt:liebe002:


    dD

  • Danke für diese Info, dem Drohn war nicht bewußt, dass durch entfernen der Windel, die Völker brutfrei werden.
    Das hat der Drohn so noch nie verknüpft und noch nie beobachtet.
    Bitte sende doch mal Beobachtungen und Berichte von anderen.
    Bitte mach dafür einen eigenen Faden auf, damit der hier frei von solchen Illussionen bleibt:liebe002:


    dD


    Lieber Dron,
    musst du immer so nett sein? Kannst du nicht anderen beantworten ohne sie blöd zu machen? Mit Windel haben sie einen geschlossenen Boden ohne Windel einen offenen Boden, wenn das auf der Bruttätigkeit (wegen Wärme) keinen Einfluss hat, könntest du mich gerne korrigieren, vielleicht höflicher, etwa mit einem Kuss :liebe002:

    imkere als Hobby seit 2011 mit Dadant

  • Allen blühenden Senffeldern zum Trotz stellt sich mir die Frage, ob der Hang zu Arroganz eine Sperrung des Forums mit sich führen könnte.


    Mal im Ernst: wer als "Nichtimker" hier im Forum mitliest, muss ja denken, dass die Imker zu oft gestochen wurden ?!?

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006

  • @ Salsero,
    der Brut und den Pflegenden Bienen ist das Kackegal ob die Windel drin ist
    oder nicht. Die heizen die Brut und nicht die Beute.
    Hast du die Windel drin könnte, - könnte eine schlechte Luftzirkulation
    vorhanden sein und auf den Oberträgern Schimmel entstehen.
    Aber das sieht man ja früh genug, die Folie ist ja durchsichtig.
    gruss
    rudi

  • So'n Quatsch.
    Dann wären die Bienen in den Baumhöhlen alle am Oberträger abgefault, bevor Du zu solchen "Erkenntnissen" hättest kommen können. Auch Imker haben erst seit relativ kurzer Zeit Vorteile in unten offenen Beuten entdeckt. Ob die Bienen das auch so sehen? Muss man sie mal fragen.
    Abgesehen von den thermischen Effekten, scheinen manchen Völker irritiert, wenn plötzlich Licht von unten einfällt.


    Im übrigen ist ein Temperatursturz auf leichten Nachtfrost Ende Oktober total normal und bedarf eigentlich keiner Diskussion.
    Wann soll es sonst kalt werden, wenn nicht im Herbst?
    Eher sind die warmen Tage etwas ungewöhnlich - aber schön war's trotzdem.


    Grüße ralf_2

  • @ Drohn


    Stimmt - und ich weiß wovon ich spreche - bin ja selber einer :-)

    Gruß aus Hildesheim - Holger - Buckfast in Segeberger Beute - 1 1/2 DNM - Bienen seit 2006


  • Naja Ralf,


    ich glaub ganz so einfach ist das nicht. Der Vergelich mit dem hohlen Baum wird ja sehr gern genommen, der hinkt aber erheblich. Eine Beute bietet völlig andere Vorraussetzungen als ein hohler Baum. Im Baum kann die Feuchtigkeit weg, in der Beute mit Folie nicht.


    Gerade darum hat man ja den offenen Boden eingeführt. Ob den Bienen das gefällt ist eine andere Frage. Ich wäge halt die Vorteile gegen die eventuelle Unbehaglichkeit, welche die Bienen empfinden könnten, auf. Und die Überwiegen in der Form, das es keine Schimmligen Randwaben oder Oberträger gibt. Allerdings nur in Verwendung mit aufgeleten Hölzern über den OT.


    Im übrigen gibt es Völker, die wild an Plätzen nisten, die ständig dem Sonnenlicht mehr oder weniger ausgesezt sind.

  • Moin


    Es ging Bernhard in seinem Eröffnungs Fred darum, das alle Arbeiten an den Bienen abgeschlossen werden und die Mäusegitter angebracht werden.


    Das ist ein sehr guter Hinweis für alle "nicht alte Hase" es geht nicht um Sinn oder Unsinn offener und geschlossener Böden.


    Also nutz noch mal die warmen Tage um die Bienen winterfest zu machen falls nicht schon geschehen.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Moin zusammen!


    Ich bin auch gespannt was den angekündigten Temperatursturz angeht, zumal ich sabi(e)ne zustimmen muss, meist ist die längerfristige Vorhersage dann doch "schlimmer" als das tatsächlich eintretende Wetter.
    Habe es mir gerade auch nochmal angesehen, und siehe da, es wird zwar angeblich frieren, aber deutlich leichter als vor `ner knappen Woche angesagt.
    Da die Bienen bis auf die Mäusegitter und das Entfernen der Anflugbretter auch winterfertig sind, bin ich erstmal entspannt und erfreue mich an dem derzeit wieder sehr starken Flugbetrieb, den eingetragenen Pollen und dem Allgemeinzustand des Gros der Völker.


    In diesem Sinne grüßt aus der niederrheinischen Sonne
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!