Kristallisation von Lindenhonig

  • Hallo, ich benötige bitte Hilfe. Eine Charge meines Lindenhonigs wurde gerührt, eine Kristallisation kam allerdings nur schwer in Gang. Ich hatte auch keinen Frühjahrs -Honig zum Impfen zugegeben. Dieser Frühjahrshonig war wie immer sehr gut cremig geworden und schon längst abgefüllt. Letztendlich habe ich dann doch den gerührten und nicht besonders cremig gewordenen Lindenhonig abgefüllt. Er war nicht mehr flüssig aber schon noch bissl dünn. Jetzt das Problem: Seit 3 Wochen entsteht an der Oberfläche und am Glasrand im obersten ersten Zentimeter eine weiße Kristallisationsschicht. Sieht nich sehr professionell aus. Möchte den ungern so verkaufen. Was könnte hier getan werden? Gruß Karli
    gruss

  • Hallo Karli,
    kannst Du ein paar Bilder machen und hier einstellen?
    Da der Honig abgefüllt ist, ist eigentlich alles gelaufen. Ein nachträgliches rühren im Glas, wurde hier im Forum einmal empfohlen, halte für nicht praktikabel (Luft wird eingerührt, Schmiererei am Glasrand etc.). Alles zurück auf Anfang, sprich zurück in den Rührbehälter, gibt größere Verluste.
    Alles Ratschläge was ich nicht tun würde. :oops:
    Also was tun? Wenn es keine Entmischung ist bzw. Vorstufe einer Gährung ist, bleibt nur abwarten und Tee mit Honig trinken und die Sache beobachten.
    Es könnte sich aber auch um sogenannte Blütenbildung handeln, das wäre ein positiver Effekt.
    Ohne Augenschein alles sehr schwierig.
    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Eisvogel () aus folgendem Grund: Anrede geändert

  • Hallo Karli,


    ich würde es an Deiner Stelle entweder so hinnehmen oder abwarten.


    Bei mir ist in einigen Eimern scheinbar der Kornblumenanteil größer. Dadurch scheint der Honig deutlich flüssiger zu sein und kristallisiert nur etwas am Boden.
    Trotzdem ist er sehr lecker und einige Leute möchten nur diesen Honig.


    Gruß Jörg

  • Pia Aumeier empfiehlt beim Honigkurs den Verbraucher gut zu informieren.
    Ein aufgeklärter Verbraucher kauft dann auch ausgeblühten Honig (wenn man weiß dass dies eigentlich ein Qualitätsmerkmal ist), der normalerweise nur schwer verkauft wird.
    An Deinem Honig ist ja auch nichts wirklich zu beanstanden, ausser vielleicht das Aussehen.

  • Mein Lindenhonig hat auch diese Blüte.
    Die Internetberichte unterscheiden sich da ja gewaltig, ob es sich hierbei um ein Qualitätsmerkmal, oder falsche Lagerung handelt.
    Hier habe ich mal was dazu gegoogelt:
    http://www.bee-hexagon.net/fil…ngKristall_d_internet.pdf


    oder hier eine schön druckbare Version: http://beien.molito.net/printa…ristallisation/index.html


    LG: Anni

    Man muß keinen Wind machen, aber man muß segeln können.

  • Hallo


    die Links von Anni sind sehr gut, Danke.


    Karli du hast zwei Möglichkeiten, entweder läßt du den Honig so wie er ist oder du verflüssigst ihn schonend. Versuche es erst mal mit einem Glas.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Zusammen,
    bevor wir hier weiter spekulieren hoffe ich, dass sich der Karli nochmal zu Wort meldet.


    In der Zwischenzeit kann man sich hier:
     http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=27116
    die Diskussion mit Beispielen zu Ausblühungen zu Gemüte führen.


    Gruß Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo alle zusammen, vielen herzlichen Dank für Eure schnelle Reaktion und die sehr beruhigenden Antworten. Es gibt jetzt für mich keinen Zweifel, dass es "Blüten" sind. Der Wassergehalt war 16%. Also werde ich meinen vor ein paar Tagen aufgebrachten Entschuldigungsaufkleber durch einen Extraqualitätsaufkleber ersetzen. Natürlich unter Einhaltung der Verordnungen. Hatte schon mal eine Beanstandung von der Lebensmittelüberwachung wegen einer Formulierung auf dem Etikett. Danke und herzlichste Grüße aus Sachsen von Karli