Welcher Hersteller baut die besten Dadant-Beuten?

  • Liebes Forum,


    ich freue mich jetzt schon auf die kontroversen Antworten auf so eine subjektive Frage. :-)


    Dennoch: Wer baut Eurer Meinung nach "die besten"? Woran liegt das? Sind die Griffmulden besonders groß, ist der Futtertrog besonders sauber, ist die Verarbeitung hervorragend, ist der Preis so günstig, ist der Nachschub gesichert, finanziert man eine Behindertenwerkstätte, ist das Mass einheitlich, ..., ich kann mir viele Gründe vorstellen.


    Welche Hersteller bevorzugt Ihr?


    Viele Grüße
    Pisolo


    PS: Ziel des threads ist es auf keinen Fall, selektive Werbung zu machen oder gewisse Beutenhersteller zu diskreditieren, sondern eine Diskussion über die feinen Unterschiede innerhalb des gleichen Beutentyps zu führen.

  • Rudi, Micha,


    schon klar, hätte vielleicht fragen sollen: "Wer baut ausser mir die besten Beuten..." :wink: Hab zwar sehr viel Geschick, aber sehr wenig Keller. Zum Sägen, Bohren und Schleifen muss ich immer über die Badewanne ausweichen, ich kann Euch sagen. Da willste keine Zargen zimmern...


    Gruss
    Pisolo

  • aber das geeignete Werkzeug, den Platz dazu und die finanziellen Mittel werden dafür auch gebraucht.
    Mit einem Hammer und ner billigen Stichsäge ist das alles nicht mal so eben gebaut. Mit einem Kurs ist das nicht getan.
    Ich baue auch selbst, habe aber auch alle notwendigen Werkzeuge und ausreichenden Platz dafür.


    Uwe

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Jetzt im ernst da ich planne auch paar Dadantbeuten zubauen.


    Ich habe mein Musterbeute von Weber in Gera gekauft. War bin sehr zufrieden.


    Der Punkt was ich Dir raten kann, ich würdes es aufsplitten. Deckel Zargen und Boden.


    Einen Boden zubauen ist sehr sehr aufwendig bei einer kleinen Menge (1-5 Beutenböden). Das lohnt sich meiner Meinung nach nicht. Weil Du dauernd Maschinen umrichten musst und anderes Holzdicken etc.


    Anders sieht es mit Zargen und deckel aus. Zargen schneidetes nur zurecht schon im Sägewerk auf die Bretter glaube 609mm . Dann zinken und zusammen kleben/schrauben. deckel ähnlich.


    Was man sich aber heute überlegen sollte ist. Das die Holzpreise sehr stark gestiegen sind und damit der Spread(Ersparnis)Eigenbau zum kauf direkt der Beute kleiner geworden ist als vor 5 Jahren.


    Ich suche auch noch Weymouthskiefer holz....


    Ich empfehle Weber und Wagner. Wagner hat meiner Meinung nach die Besten Rähmchen.... Beuten habe ich mir damals nicht angeschaut beim Wagner.



    Abraten tue ich von Trossin wie die dort auch hießen. Hintergrund ist die jung chefin die arrogant mir rüberkam und die Ware auch nicht so supi war...


    Meine Persönliche Meinung...

    Micha aus Leipzig, Fliegen lassen ist wie anschaffen lassen!!! :-)

  • Jetzt im ernst da ich planne auch paar Dadantbeuten zubauen.
    .


    Der obere Beitrag war ernst, obwohl ot, weil es von der Anfangsfrage abweicht.


    Zitat


    Ich habe mein Musterbeute von Weber in Gera gekauft. War bin sehr zufrieden.


    schön


    Zitat

    Einen Boden zubauen ist sehr sehr aufwendig bei einer kleinen Menge


    stimmt


    Zitat

    Anders sieht es mit Zargen und deckel aus. Zargen schneidetes nur zurecht schon im Sägewerk auf die Bretter glaube 609mm . Dann zinken und zusammen kleben/schrauben. deckel ähnlich.


    Beim Zuschnitt im Sägewerk fängt es doch schon an. Raue oder schlecht gehobelte Bretter ohne Verleimung. Von einer Maßhaltigkeit durch feuchtes Holz oder grobe Maschinen möchte ich gar nicht reden. Muss ja nicht überall so sein.
    Hast du schon einmal Holz gezinkt?

    Zitat

    Das die Holzpreise sehr stark gestiegen sind und damit der Spread(Ersparnis)Eigenbau zum kauf direkt der Beute kleiner geworden ist


    glaub ich auch

    Zitat

    Ich empfehle Weber und Wagner. Wagner hat meiner Meinung nach die Besten Rähmchen.... Beuten habe ich mir damals nicht angeschaut beim Wagner.


    weis ich nicht. Ich bin der Meinung, das es die beste Beute nicht gibt. Selbst beim guten Eigenbau mit allen dazugehörigen Mitteln, harpert irgendetwas. Das ist beim Eigenbau, als auch bei den verschiedenen Herstellern so.


    Wer für den Beutenbau keine geeigneten Mittel zur Verfügung hat, sollte es lassen.
    Für alle anderen ist es eine gute Sache.
    Liebe Grüße Uwe

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Kann ich bei Euch Beuten kaufen? Nein? OK, dann bitte mal zurück zu meiner ursprünglichen Frage... :liebe002:


    Ja, kannst Du. Ich mache nur keine Werbung und alles läuft in einem ganz kleinen aber rechtlich abgesicherten Rahmen ab. Auch Mittelwandmatritzen mit 4,9mm Zellmaß habe ich zur Verfügung.
    Aber das geht nun zu weit.
    Liebe Grüße von Uwe

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Hallo !


    Wartet mal. Total super, dass Ihr selbst baut und Euch mit Holz auskennt. Kann ich bei Euch Beuten kaufen? Nein? OK, dann bitte mal zurück zu meiner ursprünglichen Frage... :liebe002:


    Qualitativ gute Beuten baut Bergwinkel.


    Muß man aber selber sehen, ob das was der Händler anbietet einem auch past.*


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.