Woran sind sie gestorben ?

  • Hallo ich war heute bei meinen Bienen und wollte gucken wie viel Ameisensäure verdunstet ist.
    Da musste ich feststellen das alle Bienen tod oder weg waren. Die Könnigin lag tod herum. Nun meine Frage woran sind sie wohl gestorben an der Milbe, dem Wetter oder war es zuviel AMeisensäure die verdampft ist?

  • Ferndiagnosen sind schon schwer, aber bei den gegebenen Informationen (eigentlich nur "Bienen sind tot") unmöglich.


    Schau Dir das Volk an, wieviel Futter ist noch vorhanden, ist noch Brut da, wieviele Bienen sind da (im Vergleich zu vor 2-3 Wochen), wie war/ist der Varroabefall (vorherige Behandlungen) etc pp.


    Einige Experten hier könnten vielleicht mit einem Foto schon einen guten Verdacht äussern.

  • ich hole mal meine Glaskugel aus dem Schrank und schaue hinein: ich sage voraus - es war die Ameisensäure. Der eingesetzte Verdunster ist ausgelaufen und hat das Volk damit erledigt.


    Spass bei Seite - wie Omni geschrieben hat und das müsste auch klar sein - mit den Infos die Du gegeben hast kannst hier keine Ergebnisse oder Diagnosen erwarten. Dies endet dann wieder soweit, dass Deine Anfrage ins OT diskutiert und lächerlich gemacht wird.


    Also bitte, wenn Du ein Ergebnis erwartest gibt mehr Infos - Fotos - Berichte was Du gemacht oder beobachtet hast.

  • Hi Leute,
    die Diagnose ist hiermit schon gesichert:

    Zitat

    Hallo ich war heute bei meinen Bienen und wollte gucken wie viel Ameisensäure verdunstet ist.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hallo Chris,
    ein "Imker", der Mitte Oktober seine AS-Behandlung kontrolliert,
    sollte sich und seine Betriebsweise mal hinterfragen.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Dann oute ich mich mal und verrate, dass ich am 9ten Oktober nach einem täglichen Fall von 25 Milben auch noch einmal mit AS behandelt habe... (vor der ersten Behandlung ein tägl. Fall von <5 Milben, ziemlich offensichtlich geräuberte Milben).
    Wetter war gut und der LD funktionierte super. Daher fand ich die AS Behandlung jetzt gar nicht so ungewöhnlich.

  • Hallo Chris,
    nichts für Ungut, aber Du erwartest doch wohl nicht, diese Völker, belastet mit bereits geschädigten Bienen, im
    März kraftstrotzend und proppevoll wieder auszuwintern?

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Hi Michael,


    kraftstrotzend nicht, aber hätte ich sie abschwefeln sollen?
    Zum Thema passend: Ein solches Volk, welches einen Großteil der Winterbienen ohne große Varroalast ausgebrütet hat, sollte meines Wissens doch über den Winter kommen, oder?

  • Nochmal zu meiner Frage kann es sein das die Ameisensäure sie getötet hat Ja oder Nein ! Und wenn manche denken sie müssen sich darüber lustig machen sollten sich diese vielleicht mal fragen wie man meinem Verzweifeltem 15 Jährigen um geht! Und wenn ich einen Fehler gemacht habe wäre ein bisschen anstad angepracht.

  • Lieber Kassler,


    hier will Dich keiner vergrämen.


    Nur, Du musst uns schon sagen, wie Du die AS eingebracht hast!


    Mit Verdunster, mit Schwammtuch, welche Konzentration, welche Temperaturen hattest Du?


    Welches Beutensystem benutzt Du, wie war die Beute belüftet (am Flugloch)?


    Ohne diese Angaben wirds schwierig!


    Und welchen Befall an Vorroen hattest Du bei der ersten Behandlung?



    Gruss Simon