Material für eine Förderschulen AG

  • Hallo,
    seit einiger Zeit unterstütze und begleite ich die Bienen AG eine Förderschule. Ich möchte der kleinen Gruppe (5 Kinder) gern Material an die Hand geben, das ihnen das Leben der Bienen und der Umgang mit ihnen (Imkerei) nahe bringt. Sie sollen so im Laufe der Zeit eine kleine Info-Mappe erhalten. Dafür suche ich geeignetes Material, das ich (online) kopieren und ihnen ausdrucken kann. Die Schule hat zur Zeit wenig bis keine finanziellen Reserven. Obwohl es sich nur um eine kleine interne Gruppe handelt möchte ich natürlich keine Copyrights verletzen. Aber oft kann man nach Rücksprache die Genehmigung dafür erhalten. Es handelt sich um Kinder im Grundschulalter. Wer kennt entsprechende Links und würde sie mir verraten?
    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar!


    Freundliche Grüße
    Bernd

  • Hallo Obi11,


    ganz herzlichen Dank für den Tipp. In der Tat habe ich dort schöne Sachen gefunden. Es gibt dabei auch eine Abteilung "Leichte Sprache". Genau das Richtige! Aber ich habe auch bei den Gymnasien geschaut. Ich denke, auch dort gibt es etwas für mein Anliegen.


    Viele Grüße
    Bernd

  • Hallo Denkzeichner,


    wenn ich mich richtig erinnere, so haben die Länder durch Pauschalverträge die Rechte zum Kopieren in Klassenstärke abgegolten. Bitte die Schulleitung befragen.


    Viel Erfolg und Freude bei der Arbeit mit den jüngsten Imkernachwuchs.


    Wolfgang, der Heidjer

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Vorsicht!


    Gerade die Schulbuchverlage sind hinter den Raubkopierer her wie die Geier hinterm Aas. Jetzt ist Wochenende, aber ich werde nächste Woche mal schauen was erlaubt ist und was nicht. Natürlich kann ich nur für Baden-Württemberg sprechen.


    Gruß
    Werner

  • Hallo Bernd,
    wie Werner schon richtig eingewendet hat, ist es nicht immer einfach rechtsicher Materialien zu erstellen. Hobos war die einzige Seite mir bekannte Seite, die in ihren Nutzungsbedingungen die Verwendung der Materialien für schulische Zwecke genehmigt hat.
    Außerdem ist es ein Projekt das speziell auf die Bedürfnisse von Schulen abgestimmt ist und man sich mit den pädagogischen Inhalten meiner Ansicht nach auseinandersetzt.
    Wenn Du in der Arbeitsmappe noch den Link zur Hobos Webseite aufführst, so bietest Du den Schülern obendrein die Möglichkeit sich auch Außerschulisch mit den Bienen zu befassen und die Vorgänge rund um den Bien zum Teil live am PC mit zu erleben. Ich schreib das jetzt extra, da die Ausstattung der Schulen nicht immer so optimal ist, dass man das Medium Internet mit in den „Unterricht“ einbinden kann.

    LG
    Andreas

  • Danke an alle, die mir weiter geholfen haben, auch mit den letzten Beiträgen.
    Heidjer: Ich werde in jedem Fall wegen bei der Schulleitung wegen der Pauschalverträge nachfragen.
    Werner: Deine Recherchen sind in jedem Fall hilfreich, auch wenn ich in NRW wohne. So kann ich mich auf ähnliche Fälle beziehen.
    Andreas: Die Hobos-Seite bietet wirklich viel Material, das ich auch editieren kann. Es dauert nur ein bisschen, bis ich alle Möglichkeiten dort gecheckt habe.
    Die sehr engagierte Schulleiterin hat schon einige Schutzanzüge organisiert und versucht, für uns in Zukunft etwas Geld zu organisieren. Eine Imker AG braucht eben zu Beginn Investitionen. Aber das Wichtigste ist vorhanden: Die Schulleiterin ist selbst bienenbegeistert.


    Ein schönes Wochenende an alle!
    Bernd

  • Hallo Bernd,
    unabhängig von der Literatur, finde ich dein Engagement klasse! Trotzdem von mir ein kleiner, gutgemeinter Hinweis. Wenig Literatur, viele kleine praktische Schritte um Erfolge zu bekommen. Wir haben selber eine Pflegetochter, die Förderschüler ist bzw. war. Man kann sich eigentlich nicht vorstellen, was für diese bzw. einige Kinder so schwierig ist. So kann ich mir nämlich vorstellen, dass bei einer Darstellung der Stadien der Biene nach Tagen in einer Tabelle dies für die Mehrheit der Kinder nicht faßbar ist.
    LG Katrin

  • Hallo Katrin,
    danke für den Hinweis. Ich gebe Dir vollkommen Recht. Sehr viel Material ist einfach zu "verkopft". Ich werde einiges umarbeiten müssen. Überhaupt muss das Meiste über die Praxis laufen. Ich möchte gern mit Flash-Cards arbeiten, mit Quiz und Bildmateral.
    Ich entdecke auch immer wieder, wie gering mein Einfühlungsvermögen ist. Wenn Du etwas Schönes entdeckst, wäre ich für einen Hinweis dankbar!


    Herzliche Grüße
    Bernd

  • @ Werner


    Großes Lob! 1, setzen!


    Wolfgang, der Heidjer

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)