Rahmen Modifiziert ? Vorteile / Nachteile

  • Für die Drohnen-Rä. benutze ich die "einfachen" Zander-Rä. mit geraden Seiten, deren OT nur 22mm breit und 10mm stark ist:


    Einen extra-Drohnenrahmen, der BREITER ist als ein Standard-Rahmen hätte ich ja noch verstanden: die Drohnenbrut benötigt ja auch mehr Platz.


    Aber welchen Sinn macht ein Drohnenrahmen, der SCHMÄLER ist als ein normaler Rahmen? :confused:

  • Einen extra-Drohnenrahmen, der BREITER ist als ein Standard-Rahmen hätte ich ja noch verstanden: die Drohnenbrut benötigt ja auch mehr Platz.


    Aber welchen Sinn macht ein Drohnenrahmen, der SCHMÄLER ist als ein normaler Rahmen? :confused:


    Vielleicht, weil er sie köpfen mag und ihm das so leichter fällt als mit breiten Trägern.


    Ich hab nur 22mm breite Oberträger, unmodifiziert. Habe nur in Außnahmefällen mal Zwischenbau zwischen Zargen. Und Hoffmänner. Wenn man es raushat, quetscht man da keine einzige Biene. Die lassen sich problemlos wegstupsen. Die Variante ist am schnellsten zu bauen und am günstigsten. Und man hat etwas mehr Wabenfläche als bei den modifizierten und keine Nut, die man später eventuell auskratzen müsste.

  • Und man hat etwas mehr Wabenfläche als bei den modifizierten und keine Nut, die man später eventuell auskratzen müsste.


    Das mit der Nut ist ein weiteres Reizthema.


    Perfekt für Wachsmotten (und demnächst wohl auf für kleine Beutekäfer?), schlecht zu reinigen, nutzlos/störend beim Einlöten.


    Wer hat sich diesen Blödsinn iegentlich einfallen lassen? Und wieso machen ALLE Hersteller diesen Blödsinn nach?!? :roll:


    Warum bitte gibt es keine (modifizierten) Rähmchen ohne diese hirntote Nut zu kaufen?!?

  • Wer hat sich diesen Blödsinn iegentlich einfallen lassen? Und wieso machen ALLE Hersteller diesen Blödsinn nach?!? :roll:


    Warum bitte gibt es keine (modifizierten) Rähmchen ohne diese hirntote Nut zu kaufen?!?


    Komm, wir füllen die Marktlücke und bieten sowohl nutlose modifizierte Rähmchen, als auch modifizierte Mittelwände an, die einen Zentimeter schmaler sind, sodass der bequem einlötende Imker den überschüssigen Streifen nicht selber abschneiden braucht! :cool:

  • Komm, wir füllen die Marktlücke und bieten sowohl nutlose modifizierte Rähmchen


    Das ist tatsächlich eine Marktlücke...


    Zitat

    als auch modifizierte Mittelwände an, die einen Zentimeter schmaler sind, sodass der bequem einlötende Imker den überschüssigen Streifen nicht selber abschneiden braucht! :cool:


    Um einem 10er-Stapel MW diesen Streifen abzuschneiden brauche ich weniger Zeit als eine einzige MW in diese blöde Nut hinenzufummeln.


    Ansonsten: MW kann man auch auf Maß bestellen.

  • Hmmh, ich weiss nicht, was ihr gegen diese Nut habt. Die MW dort reinzubekommen ist doch nicht fummelig. MW auf Drähte legen, Rähmchen leicht nach hinten kippen und MW reinschieben, fertig.


    Ausserdem zwingt dich niemand, die Nut zu benutzen, nur weil sie da ist. MW auflegen, Nut Nut sein lassen, einlöten, fertig. Bleibt die Nut halt unbenutzt, ist doch egal, die Bienen bauen doch die MW sowieso noch oben am Oberträger an.


    Irgendwie sehe ich das Problem nicht :eek:


    unverständliche Grüsse, Robert

  • Ausserdem zwingt dich niemand, die Nut zu benutzen, nur weil sie da ist.


    Auch wenn ich sie nicht benutze, muss ich sie reinigen.


    Und die Wachsmotten scheren sich auch einen Dreck darum, ob ich sie benutze oder nicht.


    Der kleine Beutenkäfer, der im Anmarsch ist, wird sich vermutlich ebenfalls über diese Nut freuen.