Holz- oder Kunststoffbeute

  • Hallo und guten Abend liebe Imkergemeinde !
    Nach einigen theoretischen Vorbereitungskursen, habe ich nun vor, im nächsten Jahr mit der Imkerei zu beginnen.
    Nun stelle ich mir aber die Frage; welches Beutenmaterial !?
    Eigentlich bin ich absoluter Kunststofffeind und versuche dieses ekelige Material weitestgehend zu vermeiden, jedoch soll so eine Kunststoffbienenbeute ja auch einige Vorteile haben !?
    WIe seht ihr das ?
    Ich danke im voraus und wünsche ein erholsames Wochenend
    Gruß M.Herkt

  • Hallo und guten Abend liebe Imkergemeinde !
    Eigentlich bin ich absoluter Kunststofffeind und versuche dieses ekelige Material weitestgehend zu vermeiden,
    WIe seht ihr das ?
    Gruß M.Herkt


    Hi, dann lass es doch weg in den Beuten.
    -Uwe

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Hallo, wenn man in die Suchmaschine :u_idea_bulb02: "Styroporbeute" eingibt, dann erhält man 2 Seiten mit Treffern :wink:, ich hab mal ein paar rausgesucht:


    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=20654&highlight=Kunststoffbeute


    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=26879&page=9&highlight=Styroporbeute


    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=19372&page=8&highlight=Styroporbeute


    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=10079&page=2&highlight=Styroporbeute


    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=6045&page=3&highlight=Styroporbeute


    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=7445&page=2&highlight=Kunststoffbeute




    Ich persönlich würde ja niemals in Kunststoff imkern wollen, ich hab den Segeberger Wärmeschrank und der hat richtig unapetitlich gerochen. Ist übrigens nicht mehr im Einsatz, seit ich ein Melitherm hab. :liebe002:


    Obwohl, Henry hat das mal klargestellt :p_flower01::
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=12938&highlight=Kunststoffbeute

  • Ich habe auch erst vor kurzem mit der Imkerei begonnen und habe mir Holz Beuten gekauft, weil die stabiler sind und ich auch von Plastik nicht viel halte.
    Ich habe mir eine Heroldbeute gekauft und finde die sehr gut.


    Mit freundlichen Grüßen
    Herbert1709

  • Hallo


    da ich HBB, Holzmagazine und auch Segeberger Styropurbeuten in Betrieb habe, würde ich mich immer wieder, nur für Styropurbeuten entscheiden, denn meine Bienen sitzen auf Waben 1,5 DNM, ein anderer würde vielleicht sagen Dadant und ich glaube das ist entscheidend.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • würde ich mich immer wieder, nur für Styropurbeuten entscheiden, denn meine Bienen sitzen auf Waben 1,5 DNM


    Wieso entspricht 1,5 DN für Dich Styropor? Die gibt es doch sicher auch in Holz... (Notfalls selber bauen).


    Ich meine nur, ich verstehe die Argumentation nicht, dass 1,5 sofort auch Syropor sein muss.

  • Hallo Chris
    ich bin einer noch von den "alten" Warmbauimkern und für mich sitzen die Bienen in der Styropurbeute am wärmsten,trotz offenem Gitterboden und das ist entscheidend für mich. Mit den Waben meinte ich das die Bienen ja im Wachs sitzen und die Beute nur die Hülle ist.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Ach so, ich meinte auch, es ist besser die Bienen sitzen auf größeren Waben, als auf kleineneren.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Achso, hörte sich für mich so an als gäbe es keine 1,5er aus Holz :)
    Alles andere ist soweit ich das verstehe doch eh persönliche Vorliebe, also ob Warm- oder Kaltbau, Styropor oder Holz, geteilter oder ungeteilter Brutraum. Den Bienen ist es weitestgehend egal.

  • Hallo Merkt,


    ich würde keinem Jungimker empfehlen Kunststoff zu nehmen. Sollte man umsteigen wollen auf eine Ökologische Imkerei, dann spätestens müsste man umstellen.
    Außer dem Gewicht gibt es für mich nichts was für Kunststoff sprechen würde. Und wenn der Honigraum voll ist mit 20kg Honig, dann ist es egal ob die Zarge 1kg oder 3kg wiegt ;-)


    Der Specht macht beides kaputt, Farblich kann man beides anpassen und im Holz ist ein natürlicher Stoff.


    Was würde deiner Meinung nach für eine Kunststoffbeute sprechen?


    MfG Bienenhansi

  • @ Bienenhansi:


    Auch Kunststoff ist ein 'natürlicher' Stoff. Hartschaum besteht aus Erdöl und Luft. Erdöl ist u.a. entstanden aus altem Holz.


    Segeberger Zargen sind bei mir teilweise aus 1973. Also sehr wenig Rohstoffverbrauch im Verhältnis zur Lebenserwartung und damit auf Dauer auch preiswerter.


    Die Desinfektion von Kunststoffbeuten ist mit 3%iger Natronlauge gründlicher als das Ausflammen mit dem Brenner bei Holzbeuten. Funktioniert sogar bei der Faulbrutsanierung.


    Wer 'ökologische Imkerei' mit Zulassung betreiben will, könnte sich nach dem die Kosten für die Zulassung und Prüfungen bezahlt sind auch noch laufend neue Holzbeuten leisten. Wobei die dazu gehörigen Vorschriften sowieso nicht schlüssig sind: Bienen mit Säuredämpfen (As) begasen oder direkt benetzen (Ms, Oxs) ist angeblich ökologisch, Strohkörbe auf dem gleichen Grundstück mit Kunststoffbeuten ist dies aber nicht. ...


    Ich verwende die Materialien, die bei uns üblich sind bis dafür Nachteile begründet oder erlebt werden, also Segeberger Beuten (Warm- oder Kaltbau), Karnitzkörbe und Lüneburger Stülper.


    Wolfgang, der Heidjer

    "Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit." (v. Sören Kierkegaard)

  • Meine liebe zu Kunststoff ist fern von heiß aber letztes Jahr habe ich mir 20 Frankenbeuten aus zweiter Hand gekauft weil

    Die Desinfektion von Kunststoffbeuten ist mit 3%iger Natronlauge gründlicher als das Ausflammen mit dem Brenner bei Holzbeuten.


    bei Hölzerne hätte ich aus Hygienische Gründe wahrscheinlich nicht zu geschlagen.


    Groeten, Wilfried.

    ...und der Blick auf die Biene wird der Blick auf die Landschaft sein (Bernhard Heuvel, 08.11.2013)