Ab welchem Leitwert spricht man von Waldhonig?

  • Guten Abend,


    langsam aber sicher merkt man auch am Honigabsatz, dass es Herbst ist :-D.
    Da ich dieses Jahr unter anderem einen recht dunklen Honig geerntet habe, hab ich mir ein Leitwertmessgerät besorgt, um zu prüfen, ob es Waldhonig ist. Leider kenne ich aber den Grenzwert, ab wann es sich um Waldhonig handelt, nicht. Meistens habe ich gelesen, dass es sich ab einem Wert von >0,8 mS um Waldhonig handelt. Ab und zu wird aber auch von der Grenze >1,0 S gesprochen. Könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen, ab wann ein Honig jetzt als Waldhonig ausgezeichnet werden kann?


    Einen schönen Abend noch.
    Viele Grüße,
    Stefan