Orientierungslose Bienen

  • moije,


    habe am Sonntag nen Bericht im Fernsehn mir angeschaut, wo es um Pflanzenschutzmittel ging Neonkon...... ? , wo die Arbeiterin Oritierung verliert und nicht mehr zurück findet.


    Habe bei meinem Bienenstand folgendes festgestellt:


    1. Hier und da geschlossene Brut sind nicht viele ein paar stück auf der Bw
    2. Kein Futter verdacht auf Räuberei
    3. Pollenbrot sieht so ölig aus, als ob da wasser oder so mit drin wäre.


    Woran kann dies Liegen, an Pflanzenschutzmittel weil ich habe unterhalb vom Bienenstand ein Senffeld



    Grusss bienenhirte

  • Hallo Bienenhirte,


    eine Ferndiagnose ist nicht gut möglich, deine Symptome passen auf jedes weisellose Volk.
    Varroa oder Faulbrut sind ebenso möglich.
    Wo hast Du denn die orientierungslosen Bienen gesehen?
    Lasse doch vielleicht einen benachbarten Kollegen dein Schadbild mal ansehen.
    Öffne mal eine verdeckelte Zelle und schau, was drin ist.
    Senf dient normalerweise der Bodenverbesserung, wird nach der Blüte untergepflügt und nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • Neonicotinoide heißen die... Ein Nervengift, was als Insektizit eingesetzt wird.


    Nach meinem Wissensstand könnte ein Senffeld schon belastet sein, kommt drauf an, was vorher auf dem Acker war. Der Senf selbst wird wohl nicht gespritzt, aber da das Pflanzenschutzmittel nur langsam abgebaut wird, hält die Wirkung länger an.


    Ich habe allerdings noch nicht davon gehört, dass ein Senffeld für's Bienensterben verantwortlich gemacht wurde.


    Gruß, Janina

  • Hallo Bienenhirte


    Bitte erkläre uns etwas besser wie deine Situation ist.


    Wie viele Völker sind am Stand, wieviele davon haben Probleme?
    Sind die Königinnen noch da, legen sie noch Eier?
    Kannst du vielleicht sogar ein paar Fotos machen? - Den öligen Pollen würde ich mir gerne ansehen, habe sowas noch nicht gehabt.


    Eine Vergiftung mit Neonicotinoiden zeigt sich oft erst Monate später im Bienenvolk. Falls es sich um Vergiftung handelt muß es also nicht der Senf gewesen sein.

  • mIt deinen Angaben kann man nichts anfangen. Die Pollen könnten konserviert sein. Ob noch Bienen da sind, darüber sagst du nichts aus. sie sollten nach dem Bienenflug noch im Kasten sein.
    So ganz von fern sieht es nach einem Varroazusammenbruch aus.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • das kann auch sein varroa od. afb
    habe das volk am 10.9 umgeweiselt seitdem habe daran nix mehr gemacht.
    Letzten Mittwoch habe ich bei allen Völker Reinfassionskontrolle ( Rik ) gemacht, und dabei festgestellt, das im diesem Volk keine einzige imme mehr haust.
    Gestern habe ich mir die Waben angeschaut bei manchen Cellen kann man schon ne leichte Kennung sehen bei einer weiteren Celle sind die Facetten schon schwarz.
    Sackbrut kann ich keine erkennen, aber einen sehr leichten säurehaltigen Geruch.


    Ein ähnliches Bild hatte ich zuvor bei einem Volk, was direkt daneben stand, nur das ich mit 40 ml As 60% behandelt habe, das war Anfang August.

  • Hallo Bienenhirte,


    alles was wir von hier aus tun, muss falsch sein.
    Nur Du kannst Dir helfen, indem Du einem kundigen Imker deines Vertrauens das Volk zeigst.
    Das Eingestehen eines Fehlers (oder einer Bienenkrankheit) ist nicht ein Zeichen von Schwäche sondern genau das Gegenteil.
    Du lernst daraus und wirst besser.

    Grüße an alle


    Michael



    -Denken ist wie googeln. Nur krasser-

  • das kann auch sein varroa od. afb


    Du weißt aber schon, daß alleine der Verdacht auf AFB meldepfilichtig ist?:evil:


    Hole Dir schnellstens einen Seuchenbeauftragten zum Stand oder wenigstens einen benachbarten Imker!

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • Jetzt mal keine Panik. Er soll das mal von einem erfahrenen Imkern ansehen lassen, bevor der ganze Apparat in Bewegung gesetzt wird. Internetimkern alleine geht nicht.


    Ohne Garantie. So sehen varroageschädigte ehemalige Völker aus.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Natürlich keine Panik...
    Aber bei Verdacht sieht es die Gesetzeslage so vor - zum Schutz der Mitimker!
    AFB ist nicht lustig.

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • So neue Sachlage,


    war heute an meinem Stand und habe nochmal die Völker durchforstet, und enttäuschendes, aber nicht hoffnunglosses bemerkt.


    Gesamt Völker seit mitte Mai 13 mit Ableger
    2 Ableger verkauft
    Restbestand 4 Völker, die ich auf 2 Völker vereinigt habe.


    Radix allein, wenn AFB verdacht besteht, darf man diese innerhalb des Bienenstandes verstellen bzw. vereinigen.


    habe die Situation nem Imkerpaten TELEFONISCH geschildert, er meinte: Hungertot, Räuberei und diese Neonicotinoide kämen in Frage.


    Ob das an AFB liegt, werde ich noch mit meinem Vereinschef klären, der ist BSV.


    gruss Bienenhirte