was für ein Beuten Art soll ich nehmen ???

  • hallo ich möchte mit der Imkerei anfangen und wollte fragen welche beuten Art ich nehmen soll will wenn möglich gebrauchte beuten kaufen wenn ich welche finde da neue beute sehr teuer sind und mit meinen 25 Jahren mir was zu teuer erscheinen suche ich deswegen gebrauchte nur welche Art ich nehmen soll ich noch nicht leider



    mfg bernhardo

  • Lieber Bernhardo,
    lies Dir bitte Dein atemloses Geschreibsel ganz langsam durch.
    Dann versuchs nochmal.
    Dabei langsam atmen.....während Du ganze!! Sätze schreibst.:wink:


    Liebe Grüße
    Regina, die Dir auch empfiehlt Dein Profil auszufüllen.....vielleicht gibt´s ja einen eingefleischten Imker oder rührigen Imkerverein in Deiner Nähe, der Dir in Deinen Anfängen helfen kann.

    Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Würde der Städter kennen, was er frisst, er würde umgehend Bauer werden.(Oliver Hassencamp)

  • Hör Dich um... Bei Imkern in deiner Nähe, Imkerverein, Bieneninstitute, usw...


    Lies viele Bücher zum Thema.


    Und vor allem lass Dir von niemandem was aufquatschen...



    Und versuch's hier mal mit der Suchfunktion. Das Thema wurde schon unzählige Male diskutiert!

    Das Wort gleicht der Biene: Es hat Honig und Stachel.

  • Liebe alle,


    Entschuldigung, aber ich habe eilig geschrieben - und nun, schreiben und noch dazu schnell ist nicht meine Stärke. Ich werde natürlich sobald wie möglich mein Profil ergänzen. Ich habe auch schon Kontakt zum Imkerverband, möchte aber gern hier von eurer Erfahrung profitieren, denn ich glaube, das ist fast das Wichtigste beim Imkern.
    Danke, BaarImker für den Tipp mit der Suche, das mache ich.
    Bis bald, bernhardo

  • Suche Dir einen Imkerverein mit dem Du klar kommst, schaue was dort an Beutenmaß genutzt wird. Das muss nicht Deine Wahl werden, aber wird sicher die Wahl beeinflussen.
    Falls Du zwischen DNM und Zander entscheiden willst, schlage ich vor von beiden ein Rähmchen in die Hand zu nehmen, das hat bei meiner Entscheidung geholfen.

  • Hallo Bernhardo,


    die Frage ist nicht "welche Beute SOLL ich nehmen?", sondern viel mehr "welche Beute und welche Betriebsweise sind FÜR MICH passend?".
    Dazu kann ich Dir nur empfehlen erstmal gaaaaaaanz viel zu lesen. Danach habe ich Kontakt zu zahlreichen Imkern und Imkervereinen gesucht und mir die jeweiligen Beuten und Betriebsweisen alle bei verschiedenen Arbeiten im "Praxistest" angesehen und jeweils mehrere Tage selbst mitgeimkert. Das war für mich extrem hilfreich und so wusste ich schließlich, was für mich die passende Lösung ist.


    Außerdem solltets Du Dir einen Imkerpaten suchen und einen Kurs besuchen.


    Viel Erfolg
    Denise

  • Hallo Bernando,


    ich bin 16 Jahre alt und habe auch vor kurzem mit der Imkerei begonnen.
    Ich hatte mir auch die Frage über die Beuten gestellt und hatte mich für die Herold Beute entschieden.
    Ich finde die sehr gut, weil man Zander oder Deutsch Normal Maß Rähmchen nehmen kann.


    Mfg Herbert1709

  • Hallo Berbando, Hallto Herbert,


    Die Herold Beute ermöglicht zwar die Wahl zwischen den beiden Rähmchentypen, aber man muss sich dennoch für einen Typ entscheiden. Denn einmal hängen die Waben im Kaltbau (Zander) und einmal im Warmbau (DN). Man kann also nicht innerhalb einer Zarge mischen. Und wenn man zwei Zargen unterschiedlich bestückt, hängen die Waben plötzlich senkrecht zueinander. Und zuletzt sind DN Und Zander auch noch unterschiedlich lang, so dass der Abstand zwischen Wabe und Oberträger der darunter hängenden nächsten Wabe nicht richtig passen können.


    Also - Entscheiden müsst ihr euch.


    Gruß
    Ludger

  • Ludger Merkens,
    wie kommst du auf dieses schmale Brett ?
    Ich habe eine Zarge Zander 10 Rähmchen kalt und da drüber die nächste Zarge 11 Rähmchen DN warm,
    dann wieder Zander usw.
    Und der Beespace zwischen den einzelnen Zargen stimmt auch.
    Hab ich jetzt die falschen Heroldbeuten oder hast du selber noch nicht ausprobiert ???
    gruss
    rudi

  • Natürlich muss man sich entscheiden. Aber man ist nicht auf eine Rähmchen Art so fixiert wie bei anderen Beuten.
    Wenn man möchte kann man auch sich zusätzlich eine Zadant Zarge kaufen. Davon halte ich allerdings nicht.


    Mfg Herbert1709

  • Ludger Merkens,
    wie kommst du auf dieses schmale Brett ?
    Ich habe eine Zarge Zander 10 Rähmchen kalt und da drüber die nächste Zarge 11 Rähmchen DN warm,
    dann wieder Zander usw.
    Und der Beespace zwischen den einzelnen Zargen stimmt auch.
    Hab ich jetzt die falschen Heroldbeuten oder hast du selber noch nicht ausprobiert ???


    Hallo Rudi, leider hat da Ludger - je nach Beutenhersteller - nicht ganz Unrecht. Du hast natürlich auch recht! :-) Von welchem Hersteller sind denn deine Herold-Beuten?


    Zander und DN unterscheiden sich in der Höhe um ein paar Millimeter. Zander hat 220 mm Höhe und DN 223 mm, das sind also 3 mm Unterschied. Wenn man die Zarge nun so konstruiert, dass für Zander die obere Grenze des Beespaces genommen wird, für DN die untere Grenze, dann ist der Kompromiss in einer Beute möglich. Allerdings kann das alles recht knapp werden, denn man möchte ja auch bei DN noch ein Absperrgitter einlegen. Wenn nun Herold-Beuten-Hersteller sich eher nach den (in Herold-Land / Bayern) verbreiteteren Zander-Rähmchen richten, kann es bei Kombi- oder DN-Betrieb knapp werden. Nimmt man aber bei der Berechnung die DN-Rähmchen als Maß aller Dinge und nimmt dann beim Bee-Space die obere Grenze oder gar darüber, wird bei Zander-Betrieb zwischen den Zargen eher verbaut.


    Mechanisch auf der sicheren Seite ist man jedenfalls, wenn man den Beespace eher über- als unterschreitet, dann passen alle Rähmchenkombinationen und Einlegeschiede.


    Wer das mal (virtuell) durchspielen möchte, hier gibt es sowohl den Bauplan also auch ein 3D-Modell der Herold-Beute von unserer Imkerei:
    http://www.imkerforum.de/showthread.php?t=28012


    Beim Nachbau bitte auch Post #5 in Thread oben beachten, die Änderung ist noch nicht im Bauplan.

  • Jouh, Clemens, ich vergas, wir sind ja in Deutschland, da baut ja jeder etwas anderes.
    Entschuldige, ich sag nichts mehr - ist mir alles zu kompliziert.
    Ich fahre zur Markthalle und hole mir Apfelsinenkisten und imkere darin, die sind genormt :wink::-D
    Ich habe hier noch so eine "Bergwinkel" Herold, schwer wie Sau, rumfliegen.
    Sie kommt aber nicht zum Einsatz.
    gruss
    rudi