Wie wirkt Ameisen- / Oxalsäure?

  • Werbung

    Moin Robert,


    ich bin gar nicht gegen die Säuren. Ich wende die, bis ich was besseres habe oder weiß und umsetzen kann, regelmäßig an. Ich halte bloß nichts davon, da fröhlich von einer säuerlichen Wellnesssauna zu sprechen.


    Zwischen 200 und 400 jährlichen Milben pro Jahr, die in ein Volk eingetragen werden, würde ich aber nicht als Reinvasion bezeichnen und sollten bei einem vernünftigen Behandlungs- oder auch Nichtbehandlungskonzept verkraftbar sein. Die kommen ja nicht alle nach der Behandlung. Und selbst dann sollten die und ihre Kinder durch die Winterbehandlung zu erwischen sein. Reinvasion bedeutet für mein Verständnis die Übernahme wesentlicher Teile der Milbenlast anderer Völker nach einer erfolgreichen Behandlung. Das passiert durch Räuberei, und ich wüsste nicht, wer das hier bestritten hätte. Dazu passt die Beobachtung, dass besonders ertragsstarke Völker häufig viele Milben haben.


    Also, im August schaue ich in der Regel bei den Völkern zumindest einmal pro Woche aufs Flugloch. Anfang August läuft mitunter Behandlung, oder Fütterung, da schaue ich noch dichter. Räuberlich aussehende Bienen fallen auch nach einer Woche noch auf und bekehren sich sowieso schwerlich wieder zur Tugend... Das müsste man eigentlich merken.


    Gruß Clas

    "Ach, das Risiko...!" sagte der Bundesbeamte für Risikoabschätzung abschätzig...