wann Volk kaufen? richtiger Zeitpunkt?

  • Halli Hallo,


    wann ist denn eurer Meinung nach, der richtige Zeitpunkt für einen Anfänger ein Volk zu kaufen?


    Danke für eure Tipps


    Johndd

  • Zum Frühjahr ein überwintertes Wirtschaftsvolk oder zur Schwarmzeit einen Ableger.
    Jetzt auf keinen Fall, Du hast nur das Risiko das Volk einzuwintern und durchzubringen.

  • Oder aber im Frühjahr/Sommer Ableger kaufen. Durch die Aufbaupflege kommt man dem Bien schon etwas näher und ist nicht gleich im Schwarmverhinderungstrubel gebunden. Vier Ableger sind idR auch günstiger als drei Völker.


    LGR

    42

    ganz sicher

    nur nicht beim bee-space

  • Hallo johndd,
    erzähl doch bitte etwas mehr über die Völker:


    -Mit oder ohne Beute. Wenn mit, dann Welche und in welchem Zustand.
    -Sind die Bienen gesund und ausreichend eingefüttert?
    -Warum will der Imker verkaufen?
    -Wie teuer sollen die Völker sein.
    -usw.


    Wenn ein paar Fakten bekannt sind, fällt eine Antwort leichter.


    -Uwe


    -


    -

    Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe. (René Descartes)

  • Hallo Uwe,


    es handelt sich um 2 Völker, ohne Beute, DNM. Beuten habe ich auch selbst neue.


    Die Bienen sind gesund, eingefüttert und Varroa behandelt. Der Imker möchte Sie aus gesundheitlichen Gründen abgeben, 80€ pro Volk.


    Hoffe das hilft. Wollte selbst erst im Frühjahr beginnen, nun hätte sich aber diese Möglichkeit ergeben.

  • 80€ pro Volk ist ein günstiger Preis für ein voll aufgefüttertes Volk. Risiko bleibt aber, dass die Völker ungenügend behandelt wurden und im nächsten Frühjahr nicht mehr da sind. Wenn Du sicher bist, dass die Behandlung - gesundheitlicher Problemen - vernünftig erfolgt ist, würde ich zuschlagen.

    MFG


    Christian



    "Haben zwei Imker die gleiche Meinung, so hat mindestens einer keine Ahnung"

  • Völker, gesund, eingefüttert und Varroa behandelt.


    Toll! Fragen:
    einräumig, zweiräumig (11, 22 oder eine andere Rähmchenzahl)?
    Eingefüttert: Welches Gesamtgewicht (in welchem Beutentyp)
    Varroabehandelt, wie? Diagnose über Behandlungserfolg wie
    Hast Du einen Imkerpaten, der mit kommt und die Fragen stellt, die Dir nicht einfallen und Dir im ersten Jahr hilft oder bist Du Autodidakt?
    Gibts ein Faulbrut-Untersuchungsergebnis?


    Gruß, Gunnar,
    der Anfang August mit zwei Ablegern angefangen hat, Varroabehandlung und Füttern mit einem Imkerpaten selber gemacht hat und das Klasse fand.

    Meine Bienen fliegen zu 100 % mit flüssigem Sonnenschein.

  • Moin, Moin aus Hamburg,
    Ich würde Ihn die Betreuung über die Wintermonate unter seiner Obhut zusagen, einen Kaufvertrag für eine Abnahme im nächsten Frühjahr nach der Auswinterung machen.
    Jetzt die Völker, die Du nicht kennst aus den Zargen zu reißen und das ganze Risiko zu tragen ist doch alles halber Kram.
    Wenn er aus gesundheitlichen Gründen die Bienen abgeben will, warum dann jetzt , wo sowieso nichts mehr zu tun ist ? Und was will er mit den Beuten ohne Bienen?
    Ich sehe da mehr Risiko als notwendig ist .


    Beste Grüße
    Gandalf

    Die Quelle des ewigen Lebens liegt nicht im Finden eines Heilmittels zum ewigen Leben, sondern im Akzeptieren des Sterbens, im Eingehen in die Kreisläufe der Natur. Alles muß vergänglich sein, um seine Bestandteile immer wieder in den Gral des ewigen Lebens einzubringen, sich neu zu fügen,zu entstehen und zu vergehen. (Meine Ansicht)

  • Hallo zusammen,


    johndd :
    Das klingt alles seltsam. Warum sollte er jetzt verkaufen, wenn nichts mehr zu tun ist und der Verkäufer Anfang April mindestens das doppelte bekommt. Selbst für 150 EUR wäre es nächstes Jahr noch günstig, wenn es ein gut ausgewintertes Volk ist.


    @all:
    Ich habe auch jetzt noch Anfragen von Käufern/Interessenten, alles nur Anfänger.
    Keiner bekommt jetzt noch Bienen bei mir.
    Interessenten dürfen bestellen, überweisen und Wetter abhängig ab 15. März abholen.
    So habe ich es gelernt, finde es richtig und mache es auch nur so.


    Gerade Anfänger sollten bedenken:


    Geil ist nicht geil, sondern mit Frust und Mehrkosten verbunden.


    Eine gute Auswinterung wünscht


    Petra

    - Ich benutze die Suchfunktion, bevor ich ein neues Thema eröffne! -

  • Seht nicht alles so negative:wink:


    Obwohl ich mir nicht sicher bin ob man als Anfänger jetzt die Bienen kaufen soll, da nun auch jetzt die Zeit beginnt wo man die Bienen in Ruhe lassen soll. Gerade am Anfang will man aber immer mal kucken:eek:



    Uwe

  • Ich muss gestehen, dass ich das vor 2 Jahren auch so gehandhabt habe. Ich habe mein erstes Volk im Oktober bekommen. Mein Imkerpate wollte es mir eigentlich nicht geben, aber ich habe ihn so lange belabert, dass er schließlich nicht mehr nein sagen konnte/wollte. Er hat mich zumindest auf das Risiko hingewiesen, dass das Volk u.U. nicht aus dem Winter kommen könnte.
    Die Sorgen waren allerdings unbegründet. Es handelte sich um ein starkes Volk, 2 Zargen DN a`10 Rähmchen. Ich habe das Volk samt Beute (Eigenbau) - steht jetzt als Deko im Garten - für 120,- Euronen bekommen. :daumen:


    Auch wurde ich darauf hingewiesen das Volk nicht totzugucken. Also Fluglochbeobachtungen ja, aber nicht täglich den Deckel heben und durch die Folie gucken. Dann wirds auch was mit der Auswinterung ;-)
    Ich kann jeden Anfänger verstehen, der unbedingt JETZT will....

  • Puhäähh ...


    Ich habe gestern 3 meiner 8 Völker verkauft. (Ich will ja eigentlich nur 2-3 Völker halten.)


    Es war ein Imker, der seit Jahren aus gesundheitlichen Gründen keine Bienen halten konnte. Seit ein paar Monaten betreut er die Bienen seines Freundes, der im Krankenhaus liegt, und nun musste er auch wieder welche haben.


    Nun ist mein Balkon ganz leer (naja, fast ganz).


    Ich war erstaunt, wieviel Brut da noch war und dem entsprechend wieviel Futter schon verbraucht war. Ich hatte z.B. in einem Volk (2 zargig, 22 Waben) 28 kg Apiinvert gefüttert. Vor 4 Wochen hab ich das letzte mal reingeschaut vor der letzten AS-Behandlung. In dem Volk war schon wieder Brut in der oberen Zarge. Auf 3 Waben oben war nur noch der Futterkranz.


    Liebe Grüße
    Olivia


    PS. Die Bienen sind gut angekommen und sind ruhig, so dass man davon ausgehen kann, dass die Königinnen es unbeschadet überstanden haben.

    Wiedereinsteigerin nach 20 Jahren. :Biene: