Auflösen oder doch noch abwarten?

  • Ich bin mir gerade nicht so sicher. Sechs Völker Von mir haben noch richtig gut Brut und sind sehr stark. Alle haben 15kg Futterteig bekommen und die Varoabehandlung gut überstanden. Geflogen wird auch noch sehr viel, trotz niedrigen Temperaturen. Sie tragen auch noch sehr viel Pollen ein. Bei uns hatten wir diese Tage schon Temperaturen in Richtung des Gefrierpunkt.


    Ein Volk macht mir aber noch Sorgen. Dieses besagte Volk ist seit zwei Wochen brutfrei und verteilt sich, wie die anderen Völker, noch auf zwei Zargen. Eine Königin ist vorhanden aber ich habe das Gefühl, das dieses Volk irgendwie nicht aus den Quark kommt. Geringer Flugverkehr und die knabbern schon seit vier Wochen an dem Futterteig herum. Bis jetzt haben die gerade mal die Hälfte geschafft.
    Auch finde ich das Volk, im Vergleich zu den anderen, nicht sehr stark und Schätze das dieses Volk etwa 5Waben besetzen wird.


    Wie sollte ich da Vorgehen, wir haben ja nun auch schon bald Oktober und ich kann mir nicht vorstellen das dieses Volk noch mal in Brut geht.


    uwe

  • Hallo Uwe,


    Zitat

    und Schätze das dieses Volk etwa 5Waben besetzen wird.


    Um ehrlich zu sein: ich könnte nicht abschätzen, wie stark ein Volk wird, das Anfang September schon brutfrei ist.


    Ist das Volk denn weiselrichtig? Ich vermute, Du hast die KÖ bei der AS-Behandlung beschädigt.
    (Weiselprobe gäbe Gewissheit, Klopfprobe geht schneller)
    Bei Weisellosigkeit bleibt nur das Auflösen um diese Zeit; bei Weiselrichtigkeit hätte ich aber auch keine große Hoffnung, dass das Volk im Frühjar in die Pötte kommt. Falls Deine letzte AS.Behandlung noch nicht allzulange her ist (2 Wochen), dann würde ich noch etwas warten, ob die KÖ wieder in Brut geht.
    Normal ist diese Brutlosigkeit jedenfalls nicht.


    Krankheit (Varroose) muss man bei schlechter Futterabnahme und geringerer Volksstärke auch in Erwägung ziehen; das ist m.E. aber unwahrscheinlicher, dann wäre zumindest noch etwas Brut vorhanden.


    Vielleicht noch zur Info: ich habe die sechs Völker in Holzbergen und dieses in einer Segeberger Beute


    Imkermarkt?


    (duck und weg)

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Hallo Uwe!


    Wenn nicht wann - wann dann, lautet mein Motto. Königin ist da. So schreibst Du. Also ich habe Völker die in zwei Zargen lockere Bienendichte aufwiesen auf eine Zarge runtergedrückt.
    So gehen inzwischen 2/3 meiner Völker in einer Zarge (sehr stark besetzt) in den Winter.
    Es kann ohne weiteres sein, dass eine Königin nicht mehr legt, weil AS die Brut verseucht hat.
    Und die Arbeiterinnen diese ausgerämt haben.
    Was um diese Jahreszeit keinen Sinn mehr hat ist Futterteig.
    Der wird nur noch zögerlich abgenommen.
    Besser ist es in der Mitte zwei i bebrütete Leerwaben und aussen herum fette verdeckelte Futterwaben zu stecken. Falls die Königin doch noch legt, hat sie Platz für ein kleines Brutnest. Und das Volk sitzt warm.
    Andernfalls ist es russisch Roulette. Winterbienen sind jetzt schon da. Volk bleibt ruhig, da Stockmutter da.
    Falls es überlebt und im März keine Brut hat. Kann dieses an sich gesunde Volk mit einem anderen Stock vereinigt werden.
    Mehr würde ich nicht mehr machen, Königinnen sind um diese Zeit schwer zu bekommen.


    Lg
    Ruth

  • Hi Uwe!


    Bei Futterwaben ist meistens auch Pollen eingelagert. Ich würde also die Waben mit Futter und Pollen (von der äußeren Zargenwand gesehen) an die 2. oder 3 Position hängen. Außen immer fette Futterwaben!
    Bienen brauchen im Winter keine übermäßigen Pollenvorräte! Die wirken wie Kühlakkus!
    Bienen brauchen im Winter einen warmen Bienensitz auf Brut- oder bebrüteten Leerwaben mit Futter aussenrum.


    Lg
    Ruth

  • Hallo Uwe, nochmal.


    Heute war ich bei meinen Völkern; Futterstand und Volksstärke beurteilen; zum ersten Mal seit 2 Monaten wieder einige Bruträume durchgeschaut.


    Ergebnis: 2 Völker komplett brutlos wie bei Dir und dünn besetzt (von oben sieht es ja noch einigermaßen ok aus, aber sobald man Waben zieht...). Verhalten sehr ruhig, wie weiselrichtig, auch bei Klopfprobe.
    Es tut in der Seele weh, aber das ist ein klarer Fall für Auflösung.

    Mit freundlichen Grüßen -- Traugott Streicher

  • Hallo Uwe,
    wenn du noch ne Kö brauchst einfach bei mir melden. Ich habe zur Zeit noch 2 in Reserve. Habe im Moment auch ein Volk mit 5 Waben verdeckelter Brut und kaum Bienen die das Winterfutter reinbringen. Die Kö hat leider erst sehr spät mit dem stiften begonnen, dafür aber dann sehr stark. Mal sehen wenn sie alle schlüpfen!
    Grüß Jörg

  • Hallo Imkerfreunde


    wenn ihr der Meinung seit jetzt Völker auflösen zu müssen dann tut es. Grundsätzlich würde ich sagen, die Bienen habe jetzt ihren Wintersitz eingerichtet, deshalb sollten jetzt keine Waben mehr umgehangen werden. Ein Volk auflösen würde ich nur wenn es keine Chance hat zu überleben, hat es das Potenzial zu überwintern, sollte man dem Volk auch die Möglichkeit geben. Falls es im Frühjahr nicht aus dem Knick kommt, kann man es immer noch auflösen. Die Auswirkungen beim zu verstärkenden Volk sind auf alle Fälle positiver, als jetzt.

    Gruß Reinhard / Lehre mich die wunderbare Weisheit,daß ich mich irren kann.(Teresa v. Avila)

  • Hallo Drobi,


    besten Dank für Dein Posting, ich wunderte mich schon....


    Zum jetztigen Zeitpunkt im angelegten Wintersitz und Brutnestregion rumwerken würde ich ebenfalls lassen.
    Mittig zwei Leerwaben und dann Futterwaben? Was soll denn daran "wärmer" sein?


    Wieviel Futter haben sie denn drinnen und wo? Teig nicht gut abgenommen heißt ja nicht, dass in der Beute nichts drin ist. Und wieviel Bienen sind es tatsächlich? Kannst Du noch nachfüttern? Sirup? 3:2 im Ziplock vielleicht?
    Meine nehmen 3:2 noch problemlos ab momentan (Ableger über Fütterer und auch Futtertasche).


    Was Du gut machen kannst, ist zum aktuellen Zeitpunkt umweiseln, dann hättest Du Gewißheit bzgl. der Königin für das Frühjahr.
    Und eine Königin kannst Du Dir außer dem netten Angebot oben :daumen: aktuell im Imkermarkt aussuchen, ich finde dort gerade reichlich Königinnenangebote.


    Toi toi


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Gestern hab ich das Volk auf eine Zarge gesetzt. Keine Brut und die Königin Habe ich auch nicht sehen können. Was ich aber entdeckt habe, ein Streichholzschachtel große Fläche mit Stiften! Was immer das auch bedeuten soll:-?


    Ich werde sie jetzt noch bis Mitte Oktober in Ruhe lassen und wenn sich nichts getan haben sollte, werden die wohl diesen Winter nicht durchkommen. Dafür Schätze ich das Volk zu schwach ein.


    Bei einem anderen Carnica Buckfast Volk, habe ich noch fünf Waben mit verdeckelter Brut.



    Uwe