Deutsprachiger internationaler Imkerkongress in Luxemburg, wer war dort?

  • Letztes Wochenende fand in Luxemburg der internationaler Imkerkongress der deutschsprachigen Länder statt.
    Wer von euch war dort. Und warum?
    Und wer war nicht dort. Und warum?


    Danke schon mal für Eure Antworten

  • ich war nicht da!


    Hatte einen Familientermin der nicht verschoben werden konnte und schon lange in Voraus festgelegt war!


    Aber ich wäre gerne hin!


    Hab ich was verpasst?


    Grüßle

    geht´s den Bienen gut, geht´s der Umwelt gut!

  • Ich war auch nicht dort, aber ein Freund von mir mit einem Imkerverein. Laut seinen Aussagen gestaltete sich die Anfahrt am Veranstaltungsort schwierig, da es keine Hinweisschilder gab. Die Besucherzahl soll eher bescheiden gewesen sein. Aussteller waren aus Ungarn (Königin), Slowenien (Logar), Frankreich (Thomas), aus Deutschland (Wagner, Fritz, Bienenland Pfänder u.a.) angereist. Ich denke nicht, dass man viel verpasst hat, wenn man nicht da war.
    Richard

  • Hallo !


    Ich war nicht in Echternach, obwohl ich eigentlich bis 5...6 Tage vorher noch bester Dinge war,
    ging aber kurzfristig nicht.


    Laut dem was ich letztes WE in Kottenheim erzählt bekommen habe,
    war es äußerst interessant, gut geplant, die Simultan-Überstzungen
    Französisch-Deutsch / Deutsche-Französisch von hervorragender Qualität.
    Insb. Samstag ...


    Gruß
    der Bienen
    Knecht

    Aus der Übertreibung der Warnungen,
    ist die Unterschätzung der Realität geworden.

  • Ich war da. Meine Frau, weil man dort günstig Kaffee kaufen kann. Ich weil ich die Vorträge hören wollte. Fortsetzung folgt. Ich muss jetzt zu Imkers. Mit dem Nachbarverein haben wir ein Weißwurstfrühstück.
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Also,
    Echternach ist ein Städtchen mit franz. Flair. 5900 Einwohner groß, mein Wohnort ist dreimal so groß und keine Stadt. Posiiv, die Gäste werden nicht abgezockt. Keine Parkplatzgebühren, zum Veranstaltungsort war es nur wenige Meter.


    Die Teilnehmer wurden freundlich begrüßt. Ein Infostand ist eigentlich sonst nicht üblich. Gruß an die Jungs vom Stand, so sie einer kennt. Die Anzahl der Teilnehmer war eher dem Anlass entsprechend etwas zurückhaltend. Ungefähr ein Drittel von Donaueschignen.


    Die Aussteller waren die üblichen Verdächtigen. Von den wenigen bekannten Gesichtern, sprach ich nur mit dem Capaz Stefan Meine Frau meinte, das wäre der Guido gewesen. Sonst war aus Württemberg nur Dr. Haas und einer der nach meiner Meinung Benno heißt vor Ort. Landesverbände haben sich auch präsentiert. Mir hat Südtirol gefallen. Jungs, die hatten eine Honigkönigin dabei. So was an schön gewachsen und charmant. Nicht der Trampel von irgendeinem Vorsitzenden.:daumen: Sie hat mir sogar ein Autogramm gegeben. Jungs aus Südtirol, so ihr sie seht, gebt a Busserl von mir. Die Frau am Stand der Schweizer war auch eine gute Besetzung.


    Die Vorträge waren am Samstag stark "vom Jungels Paul" dominiert. Beim Thema Wachs hat er wohl zu viel im Forum gelesen. Er hat den Imker erklärt, dass der Wachskreislauf bei ihm geöfffnet wäre. In Luxemburg müssen die Ernten super sein, wo kommt sonst das viele Entdecklungswachs her und Kerzen lassen sich bei uns auch nur auf Weihnachtsmärkten verkaufen. In Sachen Zucht steht Toleranz an erster Stelle. Ziel ist, mit einer Winterbehandlung auszukommen. Dem Ausräumtest der Buckfastler kann ich nicht folgen, denn welches nachzuchtwürdige Volk räumt keine Brut aus. Ich finde den Test mit den angestochenen Maden realistischer. Ein Bienenrassist wollte mit ihm über Buckfast/Carnica diskutieren, doch das würde er nicht mehr machen. Dies Thema ist von gestern.


    Wie gesagt, die Veranstaltung war Top organisiert und hätte mehr Besucher verdient. Aber wir haben ja eine Inflation der Imkertage. Ja, vor 125 Jahren in Straßburg - das war ein Ereignis. Selbst von der Militärgrenze von Österreich-Ungarn waren die Teilnehmer gekommen und der Major stellte seine Honigzentrifuge vor. Zwei Flaschen Met wurden nach der Prämierung vom Schiedsgericht klammheimlich verkostet.


    Wie ich hörte, soll die nächste oder übernächste Versammlung im Remstal sein. Das wird ein Ereignis.


    Gruß
    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • [QUOTEWenn die mal aus dem Haus sind, nehme ich den Koffer und dann fängt das Reisen wieder an...
    ][/QUOTE] Melanie, ohne Cowboyhut und so einer Amiwesternkrawatte mit Bernstein und siberner Biene kannst du auf Imkerkongressen nicht landen. Da bist du ein Niemand. Ich hat schon so einen Hut anprobiert, da wäre P. bleich geworden, doch meine Frau hat ihn gestrichen. Ich hoffe auf die nächste Honigernte.


    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:


  • Wie ich hörte, soll die nächste oder übernächste Versammlung im Remstal sein. Das wird ein Ereignis.


    Hallo Herbert Remstalimker,
    herzlichen Dank für die Info über die Luxemburger Tage, meine Teilnahme war zwar geplant aber manchmal zerschlagen sich auch Pläne.


    Die nächste Wanderversammlung findet 2014 in Schwäbisch Gmünd statt (Termin ist der 11.-14.9.2014, stand heute). Also für Dich ein Heimspiel.


    Gruß Norbert Eisvogel

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Norbert Eisvogel,


    ich habe den Termin halt so aus dem Ärmel geschüttelt und wollte mich nicht festlegen. Vielleicht findet auch eine Exkursion zu unserem Bieneninfozentrum statt. Wir eröffnen dies im Mai nächsten Jahres.


    Gruß
    Herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Hallo Herbert,
    Dein Landesverbandschef ist doch der Organisator. Es ist doch für Dich eine Kleinigkeit ihn davon zu überzeugen das Infozentrum ins Programm aufzunehmen.
    Gruß Norbert

    Man tut was man kann, hieß es früher. Heute glauben alle sie müssen tun was sie nicht können. P. Sloterdijk

  • Hallo Norbert,
    noch ist das nicht ganz in trockenen Tüchern. Zwei Jahre kämpfen wir schon, doch jetzt scheint es zu klappen. Wir sind allerdings 25 Autominuten weg. Wir sind ganz vorne im Remstal und Schwäbisch-Gmünd ganz hinten. Man wird sehen.
    Gruß
    herbert

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol:

  • Na Schw. Gmünd ist mein Standort, ob er es noch 2014 ist, wissen die Götter, wo doch die Welt am 23ten untergehen soll, ob ich noch Bienen hab, oder die schon im Himmel bestäuben alles das steht in den Sternen oder weiß es der Mond der volle?
    Ich geh mal raus und frag ihn bevor ich mich unter dem selben bette.


    bee:wink:

    give bee`s a chance- all together now- give bee`s a chance

  • Hallo Beeghead,


    stimmt das, dass der neue Stadttunnel anlässlich des Termins anstatt Bud-Spencer-Tunnel endgültig auf Buckfaströhre getauft wird. Allerdings werden das die Spießer vor Ort nicht gerne sehen.


    Remstalimker

    Im Netz ist gut auf hohem Niveau imkern.:daumen::lol: