Auf der Windel sind Bienenbeine und Flügel

  • Man könnte denken hier sagt ein Landwirt zum anderen: Meine Mischung funktionierte super. Mein Feld ist jetzt das sauberste von allen...:eek:


    Kann ich nicht nachvollziehen. Nach den ersten Verlusten muß ein Pflanzen- und Tierwirt in irgendeiner Form reagieren. Der Unterschied zur Landwirtschaft in diesem Fall ist aber entscheidend: auf der einen Seite werden chemische Kampfstoffe eingesetzt, während auf der anderen Seite technische Verfahren eingesetzt werden. Chemische Kampfstoffe in der Anwendung beim Menschen sind aus gutem Grunde geächtet. Seither wird das Geschäft in der Landwirtschaft gemacht.


    Am Ende entscheidet das Wie über richtig oder falsch.

  • Wirklich schade wäre es, wenn dabei Wespenköniginnen erwischt würden. Ansonsten ist das Abfangen von Arbeiterinnen, nachdem die Wespenvölker die Geschlechtstiere für das nächste Jahr großgezogen haben, für die langfristige Wespenpopulation vermutlich eher unkritisch.


    Gruß
    Ludger


    Hallo Ludger,


    folgendes Bild habe ich am 31.10.2006 aufgenommen. Mehrere Geschlechtstiere verließen an diesem Tage das Nest. Ob dies ein außergewöhnlich später Termin war, möchte ich jetzt nicht beurteilen. Könnte bei dem diesjährigen Frühjahr allerdings ähnlich verlaufen.
    Dazu kommt, dass die bei uns vorkommenden Wespenarten auch deutlich unterschiedliche Zeitpunkte für den Höhepunkt ihrer Volksentwicklung haben.
    259.jpg
    Gruß Peter

  • Hallo czar,


    mein Kenntnisstand war der, dass Wespen ihren Bedarf an Süßem erst dann so aggressiv ausleben, wenn dieser Vermehrungsschritt abgeschlossen ist und die Völker eigentlich bereits im Zusammenbruch sind. Im Umkehrschluss heisst das, dass Völker, welche noch in Brut sind, nicht gehäuft an solchen Zuckerquellen zu finden sind. Das wäre unabhängig vom Datum. Selbst wenn einige Wespenarten deutlich später in diese Phase kommen, als andere, würden diese durch das Abfangen nicht gefährdet, da deren Hauptnahrung noch aus Protein und nicht aus Zucker bestünde.


    Gruß
    Ludger

  • mein Kenntnisstand war der, dass Wespen ihren Bedarf an Süßem erst dann so aggressiv ausleben, wenn dieser Vermehrungsschritt abgeschlossen ist und die Völker eigentlich bereits im Zusammenbruch sind. Im Umkehrschluss heisst das, dass Völker, welche noch in Brut sind, nicht gehäuft an solchen Zuckerquellen zu finden sind. Das wäre unabhängig vom Datum. Selbst wenn einige Wespenarten deutlich später in diese Phase kommen, als andere, würden diese durch das Abfangen nicht gefährdet, da deren Hauptnahrung noch aus Protein und nicht aus Zucker bestünde.


    Warst du schon einmal im August in einer Bäckerei?:wink: